Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

iF product design award 2013 - Serie VALLEY: „Ausgezeichnete“ Natürlichkeit …

15.05.2013
AGROB BUCHTAL beteiligt sich seit einigen Jahren regelmäßig an renommierten Wettbewerben für Produktdesign. Genau so regelmäßig erringt man dabei begehrte Auszeichnungen. Für den iF product design award 2013 ging man mit der neuen Serie VALLEY an den Start, die in der Kategorie public design / interior design prompt als Gewinner prämiert wurde.

Die Verleihung erfolgte Ende Februar 2013 in München im feierlichen Rahmen der „iF awards night“. Für AGROB BUCHTAL ist dies bereits der 35. Preis dieser Art - ein weiterer Beleg für kontinuierliche trendgerechte Sortimentsgestaltung und für den anhaltend steigenden Stellenwert von Keramikfliesen als unverzichtbarer Bestandteil zeitgenössischer Architektur.




VALLEY blendet nicht mit billiger Vordergründigkeit, sondern offeriert dezente Präsenz: Verschiedenfarbige Tonmineralien und Erden werden über den reinen Materialeinsatz hinaus ins Endprodukt übersetzt. Das Ergebnis erinnert an die Nuancen fruchtbarer Böden in Talsohlen, die technischen Werte überzeugen durch Solidität und praktischen Nutzen.

Back to the roots
Mutter Natur bietet ein unerschöpfliches Reservoir an Inspirationen und Impressionen. Diesen Zauber des Natürlichen fängt VALLEY ein: Nicht vordergründig-affektiert, sondern wohltuend unaufdringlich erschließen sich die Besonderheiten dem Auge erst bei genauerer Betrachtung. Ausgangspunkt für diese Feinsteinzeug-Kreation sind durch und durch natürliche Tonmineralien und Erden. Weit über die reine Materialverwendung hinaus übersetzt die Serie diesen archaischen Ursprung ins Endprodukt. Reliefs und feinkörnige Strukturverläufe wecken Assoziationen an die fruchtbaren Böden einer Talsohle. Dieses Leitbild spiegeln die Farbstellungen und -bezeichnungen wider: Erdbraun, kieselgrau, sandbeige und schiefer symbolisieren den rauen Charme ihrer Namensgeber. Ähnlich der Entstehung mineralischer Steingefüge wird im Herstellungsprozess das keramische Material raffiniert vermengt, um dann feinteilig unter hohem Druck und Hitze verdichtet zu werden. Der Brand bringt schließlich die zuvor matten Farben zum Leuchten wie wir es von Wasser auf Erde oder Stein kennen. Diesen speziellen Look kann man im und vor dem Haus genießen, denn VALLEY ist auch als überstarkes Terrassenelement (60 x 60 x 2 cm) erhältlich. Innen und außen verschmelzen so nahtlos zu einer optische Einheit mit souveräner Weite und stilistischer Stimmigkeit.
High tech als Basis
Die technische Grundlage bildet modernstes Fertigungsknowhow in Form von Digitaldruck: Die vier Farben enthalten jeweils 26 verschiedenen Variationen, die dennoch als Ganzes prächtig harmonieren und sich nur in kleinen, aber feinen Details unterscheiden. So hat jede Fliese nahezu Unikat-Charakter. Dies vermeidet die störende Wiederholung stereotyper Muster und unterstreicht den individuellen Touch auf natürliche Weise.
Details zur Jury und zum Award
Diese ästhetische Anmutung, die auf neuartigen Formaten wie 75 x 75 cm und weiteren repräsentativen Dimensionen bis zu 60 x 120 cm optimal zur Geltung kommt, überzeugte offensichtlich auch die Jury. Das Gremium war auch diesmal hochkarätig besetzt mit rund 50 Experten aus verschiedenen Ländern bzw. Kulturkreisen und wurde geleitet von Prof. Fritz Frenkler (f/p design GmbH München Deutschland). Der iF product design award zählt zu den bedeutendsten Wettbewerben dieses Metiers und feiert in diesem Jahr Jubiläum: Seit 1953 und somit seit 60 Jahren werden herausragenden Gestaltungsleistungen bewertet und honoriert. In dieser Zeit hat sich das iF-label als Gütesiegel mit inter-nationalem Bekanntheitsgrad und Renommee etabliert.
Kontakt
Werner Ziegelmeier (Leiter Public Relations)
Phone +49 (0)9435 / 391-33 79
Mobile +49 (0)160 / 90 52 71 59
Fax +49 (0)9435 / 391-30 33 79
Email werner.ziegelmeier@deutsche-steinzeug.de

Werner Ziegelmeier | Perlwitz Presse
Weitere Informationen:
http://www.agrob-buchtal.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro
24.03.2017 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

nachricht TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro
24.03.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Von Agenten, Algorithmen und unbeliebten Wochentagen

28.03.2017 | Unternehmensmeldung

Hannover Messe: Elektrische Maschinen in neuen Dimensionen

28.03.2017 | HANNOVER MESSE

Dimethylfumarat – eine neue Behandlungsoption für Lymphome

28.03.2017 | Medizin Gesundheit