Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

iF product design award 2013 - Serie VALLEY: „Ausgezeichnete“ Natürlichkeit …

15.05.2013
AGROB BUCHTAL beteiligt sich seit einigen Jahren regelmäßig an renommierten Wettbewerben für Produktdesign. Genau so regelmäßig erringt man dabei begehrte Auszeichnungen. Für den iF product design award 2013 ging man mit der neuen Serie VALLEY an den Start, die in der Kategorie public design / interior design prompt als Gewinner prämiert wurde.

Die Verleihung erfolgte Ende Februar 2013 in München im feierlichen Rahmen der „iF awards night“. Für AGROB BUCHTAL ist dies bereits der 35. Preis dieser Art - ein weiterer Beleg für kontinuierliche trendgerechte Sortimentsgestaltung und für den anhaltend steigenden Stellenwert von Keramikfliesen als unverzichtbarer Bestandteil zeitgenössischer Architektur.




VALLEY blendet nicht mit billiger Vordergründigkeit, sondern offeriert dezente Präsenz: Verschiedenfarbige Tonmineralien und Erden werden über den reinen Materialeinsatz hinaus ins Endprodukt übersetzt. Das Ergebnis erinnert an die Nuancen fruchtbarer Böden in Talsohlen, die technischen Werte überzeugen durch Solidität und praktischen Nutzen.

Back to the roots
Mutter Natur bietet ein unerschöpfliches Reservoir an Inspirationen und Impressionen. Diesen Zauber des Natürlichen fängt VALLEY ein: Nicht vordergründig-affektiert, sondern wohltuend unaufdringlich erschließen sich die Besonderheiten dem Auge erst bei genauerer Betrachtung. Ausgangspunkt für diese Feinsteinzeug-Kreation sind durch und durch natürliche Tonmineralien und Erden. Weit über die reine Materialverwendung hinaus übersetzt die Serie diesen archaischen Ursprung ins Endprodukt. Reliefs und feinkörnige Strukturverläufe wecken Assoziationen an die fruchtbaren Böden einer Talsohle. Dieses Leitbild spiegeln die Farbstellungen und -bezeichnungen wider: Erdbraun, kieselgrau, sandbeige und schiefer symbolisieren den rauen Charme ihrer Namensgeber. Ähnlich der Entstehung mineralischer Steingefüge wird im Herstellungsprozess das keramische Material raffiniert vermengt, um dann feinteilig unter hohem Druck und Hitze verdichtet zu werden. Der Brand bringt schließlich die zuvor matten Farben zum Leuchten wie wir es von Wasser auf Erde oder Stein kennen. Diesen speziellen Look kann man im und vor dem Haus genießen, denn VALLEY ist auch als überstarkes Terrassenelement (60 x 60 x 2 cm) erhältlich. Innen und außen verschmelzen so nahtlos zu einer optische Einheit mit souveräner Weite und stilistischer Stimmigkeit.
High tech als Basis
Die technische Grundlage bildet modernstes Fertigungsknowhow in Form von Digitaldruck: Die vier Farben enthalten jeweils 26 verschiedenen Variationen, die dennoch als Ganzes prächtig harmonieren und sich nur in kleinen, aber feinen Details unterscheiden. So hat jede Fliese nahezu Unikat-Charakter. Dies vermeidet die störende Wiederholung stereotyper Muster und unterstreicht den individuellen Touch auf natürliche Weise.
Details zur Jury und zum Award
Diese ästhetische Anmutung, die auf neuartigen Formaten wie 75 x 75 cm und weiteren repräsentativen Dimensionen bis zu 60 x 120 cm optimal zur Geltung kommt, überzeugte offensichtlich auch die Jury. Das Gremium war auch diesmal hochkarätig besetzt mit rund 50 Experten aus verschiedenen Ländern bzw. Kulturkreisen und wurde geleitet von Prof. Fritz Frenkler (f/p design GmbH München Deutschland). Der iF product design award zählt zu den bedeutendsten Wettbewerben dieses Metiers und feiert in diesem Jahr Jubiläum: Seit 1953 und somit seit 60 Jahren werden herausragenden Gestaltungsleistungen bewertet und honoriert. In dieser Zeit hat sich das iF-label als Gütesiegel mit inter-nationalem Bekanntheitsgrad und Renommee etabliert.
Kontakt
Werner Ziegelmeier (Leiter Public Relations)
Phone +49 (0)9435 / 391-33 79
Mobile +49 (0)160 / 90 52 71 59
Fax +49 (0)9435 / 391-30 33 79
Email werner.ziegelmeier@deutsche-steinzeug.de

Werner Ziegelmeier | Perlwitz Presse
Weitere Informationen:
http://www.agrob-buchtal.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Bund fördert Entwicklung sicherer Schnellladetechnik für Hochleistungsbatterien mit 2,5 Millionen
06.12.2016 | Technische Universität Clausthal

nachricht Fraunhofer WKI koordiniert vom BMEL geförderten Forschungsverbund zu Zusatznutzen von Dämmstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen
05.12.2016 | Fraunhofer-Institut für Holzforschung - Wilhelm-Klauditz-Institut WKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weiterbildung zu statistischen Methoden in der Versuchsplanung und -auswertung

06.12.2016 | Seminare Workshops

Bund fördert Entwicklung sicherer Schnellladetechnik für Hochleistungsbatterien mit 2,5 Millionen

06.12.2016 | Förderungen Preise

Innovationen für eine nachhaltige Forstwirtschaft

06.12.2016 | Agrar- Forstwissenschaften