Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hanse Boat Race 2013: Der Pokal bleibt in Hamburg, der Ausgleich ist geschafft

06.05.2013
Die HSBA Hamburg School of Business Administration hat gestern Abend auf der Außenalster das 6. Hanse Boat Race gegen die Jacobs University Bremen gewonnen.

Der HSBA-Achter kam auf der 2.000 Meter langen Strecke vom Schwanenwik bis zur Krugkoppelbrücke bei starkem böigen Gegenwind mit sieben bis acht Bootslängen Vorsprung ins Ziel. Rund 700 Zuschauer hatten ihre Favoriten lautstark von der Grünanlage an der Fährhausstraße aus angefeuert und bejubelten den Sieg der Hamburger ausgelassen.

„Wir sind überglücklich, dass wir den Ausgleich geschafft haben“, freute sich Florian Reinecke, Kapitän des HSBA-Teams. In der Gesamtwertung haben beide Teams jetzt jeweils drei Mal gewonnen. Der ein Meter hohe Wanderpokal bleibt in Hamburg und im kommenden Jahr will die HSBA endlich wieder in Führung gehen. Der Achter war mit seinem Trainer-Team um Christian Dahlke vom Ruderclub Allemannia von 1866 zuletzt fast täglich auf dem Wasser gewesen. Anknüpfend an die im Jahr 1829 begründete Tradition des berühmten „Boat Race“ zwischen Cambridge und Oxford auf der Themse wollen die beiden privaten Hochschulen der Hansestädte mit ihrem jährlichen Duell Werbung für den universitären Rudersport in Norddeutschland machen.

„Es ist eine große Freude, zu erleben, wie zielstrebig und ausdauernd die Studierenden auf dieses Rennen hinfiebern. Diesen Erfolg haben sie sich hart erarbeitet“, sagte HSBA-Geschäftsführer Dr. Uve Samuels. Er bedankte sich für die tatkräftige Hilfe des Ruderclub Allemannia von 1866 und die Unterstützung der Buss-Gruppe, „ohne die dieser Erfolg nicht möglich gewesen wäre“.

Die Ergebnisse der weiteren Rennen:
Damen-Vierer: HSBA gewinnt mit 4 bis 5 Bootslängen Vorsprung
Herren-Vierer: HSBA gewinnt mit 3 Bootslängen Vorsprung
Damen-Doppel-Zweier: Jacobs University gewinnt mit 3 Bootslängen Vorsprung

Über das Hanse Boat Race
Die HSBA Hamburg School of Business Administration und die Jacobs University Bremen haben im Jahr 2008 das Hanse Boat Race (vormals Hanse Rowing Cup) auf der Außenalster ins Leben gerufen. Mit dem Hanse Boat Race wollen die beiden privaten Hochschulen der Hansestädte ihre besondere Verbundenheit, aber auch ihren Wettbewerb dokumentieren. Nach sechs Rennen steht es 3:3. Hauptsponsor des Hanse Boat Race ist die Buss Group GmbH & Co. KG. Außerdem wird die Veranstaltung von der COLUMBIA Shipmanagement (Deutschland) GmbH, der Eckelmann Gruppe, der Georg Duncker GmbH & Co. KG und der TPW Todt und Partner GmbH unterstützt. Auf rudersportlicher Seite ist der Ruderclub Allemannia von 1866 Partner des HSBA Rowing Teams. Die Durchführung der Veranstaltung wird von der Ruder-Gesellschaft Hansa e.V. sowie unserem Medienpartner Das Neue Alsterradio 106!8 unterstützt. Weitere Informationen unter http://www.hanse-boat-race.de.
Über die HSBA
Die HSBA Hamburg School of Business Administration ist die Hochschule der Hamburger Wirtschaft. Gegründet 2004 von der Handelskammer Hamburg, kooperiert sie heute mit über 220 Unternehmen. Als staatlich anerkannte Hochschule bietet sie betriebswirtschaftliche Studiengänge in dualer und berufsbegleitender Form für über 700 Studierende an. Prägend für die HSBA sind die Vermittlung von praxisorientierten Inhalten auf hohem Niveau, ausgezeichnete Studienbedingungen und die Orientierung an den Werten des Ehrbaren Kaufmanns. Hochwertige Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte sowie anwendungsorientierte Forschung und Beratung vervollständigen das Angebot. Weitere Informationen unter http://www.hsba.de und http://www.facebook.com/hsba.hamburg.
Über die Buss-Gruppe
Buss wurde 1920 als Hafenunternehmen gegründet. Seitdem hat sich das inhabergeführte Haus kontinuierlich entlang wachsender Marktanforderungen weiterentwickelt. Heute beschäftigt die Buss-Gruppe rund 500 Mitarbeiter in vier Geschäftsbereichen, die sich hervorragend ergänzen. Hafendienstleistungen (Buss Port Logistics), Logistikimmobilen (Ixocon) Investments (Buss Capital) und Reederei (Buss Shipping) – Buss steht für eine innovative und zuverlässige Dienstleistungsgruppe in der weltweiten Logistik. Darüber hinaus ist Buss an der traditionsreichen Hamburger Reederei Aug. Bolten beteiligt.

Katharina Thomsen | idw
Weitere Informationen:
http://www.buss-group.de
http://www.hsba.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Leibniz-Preise 2018: DFG zeichnet vier Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftler aus
14.12.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik