Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hamburger Wissenschaftspreis an Stefan Ehlers verliehen - Ausschreibung für 2011 zu "neuen Energien"

19.11.2009
Vor über 200 Gästen zeichnete Akademiepräsident Heimo Reinitzer heute im Hamburger Rathaus den Biomediziner Stefan Ehlers mit dem ersten Hamburger Wissenschaftspreis aus.

Ehlers erhielt den mit 100.000 Euro dotierten Preis für seine Forschungen zur Multi- und extremresistenten Tuberkulose. Hamburgs Erster Bürgermeister, Ole von Beust, nannte den neu gestifteten Preis einen wertvollen Beitrag dazu, Wissenschaft in Hamburg sichtbar zu machen. Reinitzer verkündete auch das Thema der Ausschreibung des Hamburger Wissenschaftspreises für 2011: "Erforschung neuer Energien und erneuerbarer Energien".

"Zum wiederholten Male habe ich den Ehrenbürgern unserer Stadt, Helmut und Hannelore Greve, zu danken für ihr weitsichtiges und großzügiges Engagement für Hamburg", so Bürgermeister von Beust. "Der Preis, der "Hamburg" in seinem Namen trägt, wird dazu beitragen, Wissenschaft zu fördern und sie sichtbar zu machen. Zugleich beglückwünsche ich die Akademie: Die Verleihung dieses Preises dokumentiert ihre erfolgreiche Arbeit, die den Wissenschaftsstandort Hamburg stärkt. Dem Preisträger, Herrn Professor Ehlers, gratuliere ich zu der großen und ungewöhnlich hoch dotierten Auszeichnung: Seine Forschungen zur Bekämpfung von Infektionskrankheiten verdienen allerhöchste Anerkennung".

Reinitzer dankte ebenfalls den Stiftern des Preises: "Durch den Hamburger Wissenschaftspreis wird die Akademie in die Lage versetzt, Wissenschaft in ihrer glänzenden Verfassung zu zeigen und Akzente für Forschungsgebiete zu setzen." Mit der Verleihung des Preises am heutigen Tag sei insbesondere der Wunsch verbunden, der Preis möge zu weiterer Forschung motivieren. Der Preis wird auch in Zukunft Themen von herausragender gesellschaftlicher Bedeutung in den Blick nehmen: Die Ausschreibung des Preises für 2011 ist der "Erforschung neuer Energien und erneuerbarer Energien" gewidmet.

Jan Buer, Professor für Mikrobiologie am Universitätsklinikum Essen hielt die Laudatio auf den Preisträger. Buer würdigte Ehlers Forschungen als zentralen Beitrag zur Bekämpfung neuer Formen der Tuberkulose. Infektionsforschung zu fördern sei angesichts der drohenden Rückkehr von fast vergessenen Infektionskrankheiten nötiger denn je - und passe gut nach Hamburg: Als "Tor zur Welt" sei die Stadt zugleich "point of entry" für Infektionskrankheiten.

Ehlers Dank galt neben den Stiftern und der Akademie insbesondere den Kollegen und Mitarbeitern am Forschungszentrum Borstel. Ehlers hob zudem hervor, dass die Jury sich bei ihrer Entscheidung nicht von der Tages-Gesundheitspolitik leiten ließ. Er verstehe die Zuerkennung des Preises auch als ein klares wissenschaftspolitisches Signal, der Herausforderung durch Multi- und extremresistente Tuberkulose durch intensivierte Forschung zu begegnen. Das großzügig bemessene Preisgeld ermögliche es ihm, seine Studien zu neuen Antibiotika zu vertiefen.

An der Preisverleihung nahmen ca. 200 geladene Gäste teil. Neben Freunden und Kollegen des Preisträgers waren zahlreiche Vertreter von Universitäten und wissenschaftlichen Einrichtungen aus Norddeutschland und darüber hinaus anwesend, darunter auch die Präsidenten der Wissenschaftsakademien, die in der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften zusammengeschlossen sind. Außerdem waren der Präsident des Robert Koch-Instituts Berlin, Prof. Jörg Hacker, sowie der Präsident der Leibniz-Gemeinschaft, Prof. Rietschel, beide Mitglieder der Preis-Jury, unter den Gästen.

Kontakt:
Dr. Annette Wiesheu, Akademie der Wissenschaften in Hamburg
Tel. 040/42 94 86 69-20, E-Mail: annette.wiesheu@awhamburg.de

Dr. Annette Wiesheu | idw
Weitere Informationen:
http://www.awhamburg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

nachricht Zweimal Gold beim Architects’ Darling Award 2016 für dormakaba
28.11.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik