Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gewinner des CTI Young Drive Experts Awards 2010 überzeugen mit Praxisnähe

30.11.2010
Zum zweiten Mal zeichnet CTI Nachwuchs-Ingenieure auf dem 9. CTI Symposium „Innovative Fahrzeug-Getriebe, Hybrid- und Elektro-Antriebe“ aus.
Vor allem mit Praxistauglichkeit überzeugten die Forschungsarbeiten der diesjährigen Gewinner des CTI Young Drive Experts Award.

„Die Themen-Bandbreite der Sieger-Arbeiten vom Radnabenantrieb für Elektrofahrzeuge, über Getriebesysteme für Hybrid- und Elektrofahrzeuge bis hin zum stufenlosen Getriebe spiegeln die weiter zunehmende Vielfalt der Getriebetechniken in Folge der Elektrifizierung des Antriebsstrangs wider“, stellte Prof. Dr.-Ing. Ferit Küçükay (Technische Universität Braunschweig) anlässlich der Vergabe des Nachwuchspreises für Getriebe-Spezialisten auf dem 9. Internationalen CTI-Symposium „Innovative Fahrzeug-Getriebe, Hybrid- und Elektro-Antriebe“ (30.November und 1. Dezember 2010, Berlin) fest.

Die drei Preisträger des CTI Young Drive Experts Award 2010
Ausgezeichnet wurden Qinglian Ren (Sunderland University, UK) für ihre numerischen Analysen und Modellierung von Getriebesystemen für Hybrid- und Elektrofahrzeuge, Thorsten Schindler (Technische Universität München) für seine Arbeit über die räumliche Dynamik von Schubglieder-CVTs und Peter Jurczys (Leibniz-Universität Hannover) für die Auslegung eines Radnabenantriebs für ein Elektrofahrzeug. Im Rahmen der Fachausstellung „Transmission Expo“ präsentierten die Preisträger ihre Forschungsergebnisse den rund 900 Teilnehmers des diesjährigen CTI Symposiums. Die ausgezeichneten Arbeiten werden ab dem 7. Dezember 2010 auf der Homepage http://www.getriebe-symposium.de veröffentlicht.

Ein Umfeld, um Ideen in Taten umzusetzen
Unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie ermutigt der vom Kongress- und Seminarveranstalter CTI ins Leben gerufene Preis, Nachwuchskräfte, sich im interessanten und wichtigen Themengebiet der Antriebsstrang- und Getriebetechnik zu engagieren. „Die mit dem CTI Young Drive Experts Award ausgezeichneten Arbeiten zeigen deutlich, dass sich die kommende Generation von Ingenieuren den Herausforderungen elektrifizierter Antriebe stellt und weiter innovative Antworten für sparsame Antriebstechnologien sucht“, betonte Jury-Mitglied Prof. Dr.-Ing. Heinz Ulbrich (Technische Universität München).

„Die Resonanz auf den CTI Young Drive Expert Award bei den Studierenden verdeutlicht auch in diesem Jahr das große Interesse der junge Ingenieure möglichst früh in Kontakt mit der etablierten Getriebe-Community zu treten“, sagte Sylvia Zenzinger, Projektleiterin des CTI Getriebe-Symposiums anlässlich der Verleihung der Preise. Die Unterstützung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie sowie die Neugier der Teilnehmer des renommierten Getriebe-Symposiums auf kreative Köpfe zeige, wie wichtig Plattformen wie das Getriebe-Symposium auch für die Nachwuchsgewinnung sein können.

CTI Young Drive Experts Award 2011
Schon jetzt ruft der Veranstalter CTI Nachwuchs-Ingenieure auf, besonders innovative Studien-, Diplom- und Doktorarbeiten bzw. Bachelor- und Masterarbeiten der Fachjury für das nächste Jahr vorzulegen. Die Arbeiten werden durch eine unabhängige Jury ermittelt und ausgezeichnet. Der diesjährigen Jury gehörten Prof. Dr.-Ing. h.c. Albert Albers (Universität Karlsruhe), Prof. Dr.-Ing. Ferit Küçükay (Technische Universität Braunschweig), Prof. Dr.-Ing. Stephan Rinderknecht (Technische Universität Darmstadt) sowie Prof. Dr.-Ing. Peter Tenberge (Technische Universität Chemnitz) und Prof. Dr.-Ing. Heinz Ulbrich (Technische Universität München) an.

Weitere Informationen und Bildmaterial im Internet unter:
www.getriebe-symposium.de/award
www.konferenz.de/fotos-drivetrains2010


Kontakt:
Dr. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
Car Training Institute - Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
E-Mail: nadja.thomas@car-training-institute.com

Dr. phil. Nadja Thomas | CTI Car Training Institute
Weitere Informationen:
http://www.getriebe-symposium.de/award
http://www.getriebe-symposium.de
http://www.car-training-institute.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Jenaer Wissenschaftler für Prostatakrebs-Forschung ausgezeichnet
11.12.2017 | Universitätsklinikum Jena

nachricht Alle Details im Blick – jederzeit und in Echtzeit
11.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Goldmedaille für die praktischen Ergebnisse der Forschungsarbeit bei Nutricard

11.12.2017 | Unternehmensmeldung

Nachwuchs knackt Nüsse - Azubis der Friedhelm Loh Group für Projekte prämiert

11.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit 3D-Zellkulturen gegen Krebsresistenzen

11.12.2017 | Medizin Gesundheit