Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gewinner des CTI Young Drive Experts Awards 2010 überzeugen mit Praxisnähe

30.11.2010
Zum zweiten Mal zeichnet CTI Nachwuchs-Ingenieure auf dem 9. CTI Symposium „Innovative Fahrzeug-Getriebe, Hybrid- und Elektro-Antriebe“ aus.
Vor allem mit Praxistauglichkeit überzeugten die Forschungsarbeiten der diesjährigen Gewinner des CTI Young Drive Experts Award.

„Die Themen-Bandbreite der Sieger-Arbeiten vom Radnabenantrieb für Elektrofahrzeuge, über Getriebesysteme für Hybrid- und Elektrofahrzeuge bis hin zum stufenlosen Getriebe spiegeln die weiter zunehmende Vielfalt der Getriebetechniken in Folge der Elektrifizierung des Antriebsstrangs wider“, stellte Prof. Dr.-Ing. Ferit Küçükay (Technische Universität Braunschweig) anlässlich der Vergabe des Nachwuchspreises für Getriebe-Spezialisten auf dem 9. Internationalen CTI-Symposium „Innovative Fahrzeug-Getriebe, Hybrid- und Elektro-Antriebe“ (30.November und 1. Dezember 2010, Berlin) fest.

Die drei Preisträger des CTI Young Drive Experts Award 2010
Ausgezeichnet wurden Qinglian Ren (Sunderland University, UK) für ihre numerischen Analysen und Modellierung von Getriebesystemen für Hybrid- und Elektrofahrzeuge, Thorsten Schindler (Technische Universität München) für seine Arbeit über die räumliche Dynamik von Schubglieder-CVTs und Peter Jurczys (Leibniz-Universität Hannover) für die Auslegung eines Radnabenantriebs für ein Elektrofahrzeug. Im Rahmen der Fachausstellung „Transmission Expo“ präsentierten die Preisträger ihre Forschungsergebnisse den rund 900 Teilnehmers des diesjährigen CTI Symposiums. Die ausgezeichneten Arbeiten werden ab dem 7. Dezember 2010 auf der Homepage http://www.getriebe-symposium.de veröffentlicht.

Ein Umfeld, um Ideen in Taten umzusetzen
Unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie ermutigt der vom Kongress- und Seminarveranstalter CTI ins Leben gerufene Preis, Nachwuchskräfte, sich im interessanten und wichtigen Themengebiet der Antriebsstrang- und Getriebetechnik zu engagieren. „Die mit dem CTI Young Drive Experts Award ausgezeichneten Arbeiten zeigen deutlich, dass sich die kommende Generation von Ingenieuren den Herausforderungen elektrifizierter Antriebe stellt und weiter innovative Antworten für sparsame Antriebstechnologien sucht“, betonte Jury-Mitglied Prof. Dr.-Ing. Heinz Ulbrich (Technische Universität München).

„Die Resonanz auf den CTI Young Drive Expert Award bei den Studierenden verdeutlicht auch in diesem Jahr das große Interesse der junge Ingenieure möglichst früh in Kontakt mit der etablierten Getriebe-Community zu treten“, sagte Sylvia Zenzinger, Projektleiterin des CTI Getriebe-Symposiums anlässlich der Verleihung der Preise. Die Unterstützung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie sowie die Neugier der Teilnehmer des renommierten Getriebe-Symposiums auf kreative Köpfe zeige, wie wichtig Plattformen wie das Getriebe-Symposium auch für die Nachwuchsgewinnung sein können.

CTI Young Drive Experts Award 2011
Schon jetzt ruft der Veranstalter CTI Nachwuchs-Ingenieure auf, besonders innovative Studien-, Diplom- und Doktorarbeiten bzw. Bachelor- und Masterarbeiten der Fachjury für das nächste Jahr vorzulegen. Die Arbeiten werden durch eine unabhängige Jury ermittelt und ausgezeichnet. Der diesjährigen Jury gehörten Prof. Dr.-Ing. h.c. Albert Albers (Universität Karlsruhe), Prof. Dr.-Ing. Ferit Küçükay (Technische Universität Braunschweig), Prof. Dr.-Ing. Stephan Rinderknecht (Technische Universität Darmstadt) sowie Prof. Dr.-Ing. Peter Tenberge (Technische Universität Chemnitz) und Prof. Dr.-Ing. Heinz Ulbrich (Technische Universität München) an.

Weitere Informationen und Bildmaterial im Internet unter:
www.getriebe-symposium.de/award
www.konferenz.de/fotos-drivetrains2010


Kontakt:
Dr. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
Car Training Institute - Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
E-Mail: nadja.thomas@car-training-institute.com

Dr. phil. Nadja Thomas | CTI Car Training Institute
Weitere Informationen:
http://www.getriebe-symposium.de/award
http://www.getriebe-symposium.de
http://www.car-training-institute.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Periimplantitis: BMBF fördert zahnärztliches Verbund-Projekt mit 1,1 Millionen Euro
21.02.2018 | Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

nachricht Eva Luise Köhler Forschungspreis für Seltene Erkrankungen 2018 für Tübinger Neurowissenschaftler
21.02.2018 | Universitätsklinikum Heidelberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vorstoß ins Innere der Atome

Mit Hilfe einer neuen Lasertechnologie haben es Physiker vom Labor für Attosekundenphysik der LMU und des MPQ geschafft, Attosekunden-Lichtblitze mit hoher Intensität und Photonenenergie zu produzieren. Damit konnten sie erstmals die Interaktion mehrere Photonen in einem Attosekundenpuls mit Elektronen aus einer inneren atomaren Schale beobachten konnten.

Wer die ultraschnelle Bewegung von Elektronen in inneren atomaren Schalen beobachten möchte, der benötigt ultrakurze und intensive Lichtblitze bei genügend...

Im Focus: Attoseconds break into atomic interior

A newly developed laser technology has enabled physicists in the Laboratory for Attosecond Physics (jointly run by LMU Munich and the Max Planck Institute of Quantum Optics) to generate attosecond bursts of high-energy photons of unprecedented intensity. This has made it possible to observe the interaction of multiple photons in a single such pulse with electrons in the inner orbital shell of an atom.

In order to observe the ultrafast electron motion in the inner shells of atoms with short light pulses, the pulses must not only be ultrashort, but very...

Im Focus: Good vibrations feel the force

Eine Gruppe von Forschern um Andrea Cavalleri am Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) in Hamburg hat eine Methode demonstriert, die es erlaubt die interatomaren Kräfte eines Festkörpers detailliert auszumessen. Ihr Artikel Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, nun online in Nature veröffentlich, erläutert, wie Terahertz-Laserpulse die Atome eines Festkörpers zu extrem hohen Auslenkungen treiben können.

Die zeitaufgelöste Messung der sehr unkonventionellen atomaren Bewegungen, die einer Anregung mit extrem starken Lichtpulsen folgen, ermöglichte es der...

Im Focus: Good vibrations feel the force

A group of researchers led by Andrea Cavalleri at the Max Planck Institute for Structure and Dynamics of Matter (MPSD) in Hamburg has demonstrated a new method enabling precise measurements of the interatomic forces that hold crystalline solids together. The paper Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, published online in Nature, explains how a terahertz-frequency laser pulse can drive very large deformations of the crystal.

By measuring the highly unusual atomic trajectories under extreme electromagnetic transients, the MPSD group could reconstruct how rigid the atomic bonds are...

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018 | Veranstaltungen

Spannungsfeld Elektromobilität

23.02.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vorstoß ins Innere der Atome

23.02.2018 | Physik Astronomie

Wirt oder Gast? Proteomik gibt neue Aufschlüsse über Reaktion von Rifforganismen auf Umweltstress

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Wie Zellen unterschiedlich auf Stress reagieren

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics