Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Frischer Wind durch Nachwuchsforscher

03.02.2011
Forscherdrang, Kreativität und offene Sinne lassen die Titel der Projekte erahnen, die 45 Mädchen und 38 Jungen am 18. Februar beim zweiten Regionalwettbewerb Jugend forscht/Schüler experimentieren der Fachjury und der interessierten Öffentlichkeit an der Fachhochschule Bingen präsentieren.

Der Forschernachwuchs hat das Motto der 46. Wettbewerbsrunde „Bring frischen Wind in die Wissenschaft!“ wörtlich genommen, hat sich im Lebensumfeld umgeschaut und ist vielen Fragen auf den Grund gegangen. So untersuchte eine Schülerin aus Bad Kreuznach die motorische Leistungsfähigkeit von Mitschülern und ein Schüler aus Mainz die Auswirkungen von verschiedenen Diäten auf den Blutzuckerspiegel.

Mit der Kohlendioxidbelastung durch den Kart-Sport beschäftigte sich ein Duo aus Bingen und wie schnell Apfelschalen in unterschiedlichen Böden verrotten interessierte drei Mädchen aus Kirchberg. Die Themenvielfalt der 48 Projekte ist nahezu grenzenlos und die Besucher, die am Wettbewerbstag von 14-17 Uhr die Arbeiten auf dem Campus in Bingen-Büdesheim bestaunen wollen, werden nicht enttäuscht: Ein von Schülerinnen gebautes Solarauto, ein beheizter Fahrradlenker, eine Dampfmaschine, gefärbte Schnittblumen oder der Superkugelschreiber, den man nicht verliert, sind nur einige Beispiele für den Ideenreichtum des Nachwuchses.

„Ich freue mich über das gestiegene Interesse an dem Nachwuchswettbewerb und bin immer wieder beeindruckt mit welch unverstelltem Blick die Jugendlichen an technische und naturwissenschaftliche Fragestellungen herangehen und unkonventionelle Lösungen kreieren“, staunte die erfahrene Regionalwettbewerbsleiterin Hellen Ossmann, selbst Mathematiklehrerin am Binger Stefan-George-Gymnasium, beim Jurorentreffen an der FH Bingen. Ihnen, aber auch den Betreuungslehrern in den Schulen, den Eltern der Wettbewerbsteilnehmer und der FH Bingen als Patenhochschule dankte Ossmann für ihr Engagement, ohne das es die Veranstaltung nicht gäbe. FH-Präsident Professor Dr. Klaus Becker zeigte sich beeindruckt von dem herausragenden Mädchenanteil in dem technisch-naturwissenschaftlichen Wettbewerb. Eine solche Frauenquote sei doch ein gutes Vorzeichen für die angestrebte Steigerung der Frauenquote an der FH, spekulierte der Präsident lachend.

Die Teilnehmer des Regionalwettbewerbs treten in Bingen in zwei Alterssparten und fünf Fachgebieten an. In der Sparte Jugend forscht ab 15 Jahre werden in den Fachgebieten Biologie, Chemie und Technik insgesamt 15 Projekte bewertet. Die Alterssparte Schüler experimentieren bis 14 Jahre ist mit 33 Arbeiten vertreten, sie verteilen sich auf die Fachgebiete Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Physik und Technik. Für die 24 Juroren aus Schule, Hochschule und Wirtschaft wird es keine leichte Aufgabe sein, daraus die Besten zu küren. Sie werden am Wettbewerbstag die Projekte eingehend unter die Lupe nehmen und dabei auch das Hintergrundwissen der Teilnehmer, die schlüssige Aufbereitung der Projektaufgaben und die anschauliche Darstellung bewerten. Beim

eigentlichen Höhepunkt, der Siegerehrung am Abend des Wettbewerbstages, werden in jedem Fachgebiet die drei besten Projekte mit Preisen prämiert. Die Erstplatzierten der jeweiligen Fachgebiete qualifizieren sich für die nächst höhere Wettbewerbsrunde auf Landesebene. Daneben werden eine ganze Reihe Sonderpreise externer Preisgeber vergeben und die FH Bingen stellt einen Preis für den jüngsten Teilnehmer und den schönsten Stand zu Verfügung. Denn Forschung solle auch schön dargestellt werden, brachte Dr. Becker das Entscheidungskriterium auf den Punkt.

Vera Hamm | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-bingen.de/jugendforscht.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung