Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aus der Forschung entstehen Produkte für Patienten

23.10.2008
BMBF zeichnet zum zehnten Mal Gewinner des Innovationswettbewerbs Medizintechnik aus

Zum zehnten Mal hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) den "Innovationswettbewerb zur Förderung der Medizintechnik" durchgeführt.

"Der Wettbewerb hat sich sehr bewährt und unser wichtigstes Anliegen erfüllt: Aus innovativen Ideen der Forscher sind Produkte für Patientinnen und Patienten geworden", sagte Staatssekretär Prof. Frieder Meyer-Krahmer am Donnerstag in Berlin. Die Auszeichnung der Gewinner fand beim "Innovationsforum Medizintechnik" statt, dass das BMBF und die drei Industrieverbände BVMED, SPECTARIS und ZVEI gemeinsam veranstalteten.

Zu den 14 aktuellen Gewinnern des BMBF-Wettbewerbs zählt eine Arbeitsgruppe, die lärmbedingte Hörverschlechterungen bei Schädeloperationen vermeiden will. Bei Fräsarbeiten am Schädel können den Forschern zufolge Schallpegel von mehr als 85 dB(A) erreicht werden. Ein anderer Forscherverbund will dafür sorgen, dass es in Zukunft weniger Komplikationen bei der Implantation von Hüftgelenkprothesen gibt. Ein drittes Forscherteam will ein schonendes Verfahren für Herzpatienten entwickeln, bei dem eine neue Klappe minimalinvasiv über eine Vene ins Herz eingebracht wird und sich dort auffaltet.

Meyer-Krahmer zog anlässlich des Jubiläums eine Bilanz des Innovationswettbewerbs Medizintechnik. Seit 1999 wurden weit über 1.000 Anträge eingereicht, aus denen 112 Gewinner aus ganz Deutschland hervorgingen. Das Bundesforschungsministerium fördert sie mit insgesamt 51 Millionen Euro. Zwei Drittel aller Anträge sind in den vergangenen Jahren von Verbünden aus Wissenschaft und Unternehmen vorgelegt worden.

Über die Hälfte der erfolgreichen Projekte verwertet die Ergebnisse bereits wirtschaftlich. Einige Gewinner aus den Anfangsjahren haben bereits Medizinprodukte auf dem Markt gebracht, bei weiteren Geräten ist die Markteinführung vorgesehen. Meyer-Krahmer: "Der Innovationswettbewerb Medizintechnik ist ein Baustein unserer Hightech-Strategie. Er wird auch künftig seinen Beitrag zur Stärkung der Innovationskraft Deutschlands leisten".

Silvia von Einsiedel | idw
Weitere Informationen:
http://www.bmbf.de/press/2394.php

Weitere Berichte zu: BMBF Innovationswettbewerb Medizintechnik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung