Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Dr. Hendrik Weimer erhält Freigeist Fellowship

24.04.2014

Physiker erhält rund 890.000 Euro für Forschungsprojekte

Dr. Hendrik Weimer aus der Fakultät für Mathematik und Physik an der Leibniz Universität Hannover ist einer von elf Forscherinnen und Forschern, die ein „Freigeist-Fellowship“ erhalten. Mit außergewöhnlichen Forschungsansätzen und originellen Ideen überzeugte er die Jury.

Die Fellowships werden von der VolkswagenStiftung finanziert. Rund 890.000 Euro stehen Dr. Weimer für einen Zeitraum von fünf Jahren zur Verfügung. Diese Summe wird von der Fakultät für Mathematik und Physik um nochmals 220.000 Euro aufgestockt.

Dr. Hendrik Weimer aus der Fakultät für Mathematik und Physik an der Leibniz Universität Hannover ist einer von elf Forscherinnen und Forschern, die ein „Freigeist-Fellowship“ erhalten. Mit außergewöhnlichen Forschungsansätzen und originellen Ideen überzeugte er die Jury. Die Fellowships werden von der VolkswagenStiftung finanziert. Rund 890.000 Euro stehen Dr. Weimer für einen Zeitraum von fünf Jahren zur Verfügung. Diese Summe wird von der Fakultät für Mathematik und Physik um nochmals 220.000 Euro aufgestockt.

Der 32-jährige Physiker forscht über Quantensimulation. Auf dem Gebiet der Quantentechnologie gibt es viele Ideen für Experimente und praktische Anwendungen. Die Umsetzung dieser Ideen ist jedoch sehr schwierig. Hendrik Weimer möchte in seinem Projekt Modelle erstellen, die Antworten auf allgemeine Fragestellungen über Quantentechnologien geben können. In einem zweiten Schritt wird er mit Kooperationspartnern Experimente entwickeln, um theoretische Vorstellungen in praktische Versuche zu übersetzen.

Quantentechnologien finden ihre Anwendung u.a. in sicheren Kommunikations- oder hochpräzisen Messtechniken. Dr. Hendrik Weimer studierte in Stuttgart und Durham. Er erhielt nach seiner Promotion ein Postdoc-Fellowship in Harvard und ist seit September 2012 an der Leibniz Universität Hannover. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der theoretischen Quantenphysik, insbesondere der Vielteilchenphysik von Rydberg-Atomen, ultrakalten polaren Molekülen und Fehlstellen im Diamant.

Freigeist-Fellowships richten sich an Forscherpersönlichkeiten, die sich zwischen etablierten Forschungsfeldern bewegen. Mit einem modulartig aufgebauten flexiblen Förderangebot erhalten Nachwuchswissenschaftlerinnen und –wissenschaftler mit bis zu fünfjähriger Forschungserfahrung nach der Promotion die Möglichkeit, mit klarer zeitlicher Perspektive eigene originelle Ideen umzusetzen. Jährlich sollen zehn bis 15 junge Forscherinnen und Forscher unterstützt werden. Details zu dem Förderangebot und Informationen zur Antragstellung sind unter www.volkswagenstiftung.de/freigeist-fellowships nachzulesen.

Hinweis an die Redaktion:
Für weitere Informationen steht Ihnen Sonja Detay aus dem Dezernat Forschung und EU Hochschulbüro der Leibniz Universität Hannover unter Telefon +49 511 762 17814 oder per E-Mail unter sonja.detay@zuv.uni-hannover.de gern zur Verfügung.

Mechtild Freiin v. Münchhausen | idw - Informationsdienst Wissenschaft
Weitere Informationen:
http://www.uni-hannover.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Diagnostik der Zukunft - Europäisches Projekt zur Erforschung seltener Krankheiten startet
16.01.2018 | Universitätsklinikum Tübingen

nachricht Wenn Computer lernen: Zentrum für maschinelles Lernen gegründet
15.01.2018 | Hochschule Heilbronn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften