Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bielefelder Nachwuchswissenschaftler im Wettbewerb

07.11.2012
Auf der [science fair] stellen junge Forscherinnen und Forscher ihre Arbeit vor

Die Universität Bielefeld und die Fachhochschule Bielefeld richten am Donnerstag, 15. November, zum achten Mal den Forschungswettbewerb [science fair] aus. Er ist Teil der Berufseinstiegsmesse -perspektive-.

Von 10 bis 17 Uhr stellen Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler ihre Forschungsergebnisse auf Postern in der Halle der Universität (Uni Q) aus. Die Gewinner werden am Abend um etwa 17 Uhr während des Abschlussempfangs der Berufseinstiegsmesse bekanntgegeben.

Für den Wettbewerb konnten sich Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus allen Fachbereichen der Universität und der Fachhochschule bewerben. Ihre Präsentationen werden in vier Kategorien prämiert: Interactive Intelligent Systems / Engineering (Interaktive intelligente Systeme / Maschinenbau), Molecular and Nano Sciences (Molekular- und Nanowissenschaften), Human Development, Conflict and Violence (Menschliche Entwicklung, Konflikt und Gewalt) und Innovative interdisciplinary Project (Innovatives interdisziplinäres Projekt).
Eine Jury aus Wirtschaftsvertretern und Wissenschaftlern bewertet die Arbeiten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die in der Start-up-Lounge des Zentrums für Unternehmensgründung (ZUg) der Universität Bielefeld ausgestellt sind. Jeder der vier Gewinner erhält neben einer Urkunde einen Geldpreis in Höhe von 1.000 Euro. Die Preise übergeben Professor Dr. Martin Egelhaaf, Prorektor für Forschung, wissenschaftlichen Nachwuchs und Transfer der Universität Bielefeld, und Professor Dr. Joachim Bahndorf, Vizepräsident für Forschung, Entwicklung und Transfer der Fachhochschule Bielefeld. Die Preise werden von den Hochschulen, der Industrie- und Handelskammer zu Bielefeld, der Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft Bielefeld mbH (WEGE), dem Gründerfonds Bielefeld-Ostwestfalen und der Ferchau Engineering GmbH gestiftet. Die Universität Bielefeld und die Fachhochschule Bielefeld richten die [science fair] seit 2005 aus. Der Wettbewerb soll den Transfer zwischen Forschung und Wirtschaft stärken. Dabei wird besonders Wert auf interdisziplinären Austausch gelegt.

Kontakt:
Anja Ebner, Universität Bielefeld
Zentrum für Unternehmensgründung
Telefon: 0521 106-3966
E-Mail: anja.ebner@uni-bielefeld.de

Ingo Lohuis | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-bielefeld.de
http://www.uni-bielefeld.de/berufseinstiegsmesse/perspektive_12/sciencefair.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung