Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

AVK (Arbeitskreis für verstärkte Kunststoffe) e. V. verleiht den 3. Preis für neues Naturfaserprodukt Dual FaserTec

06.11.2007
Johnson Controls erhält Umweltpreis 2007

Johnson Controls, eines der weltweit führenden Unternehmen in der automobilen Innenausstattung und Elektronik sowie für Batterien, belegt den 3. Platz beim AVK-Innovationspreis 2007.

Das Unternehmen erhält den Preis in der Kategorie Umwelt für besonders komfortable Polsterauflagen für Autositze, die aus Naturfasern hergestellt werden. Im Vergleich zur konventionellen Herstellung benötigen sie weniger Prozessschritte und Werkstoffe und sind dadurch wirtschaftlicher herstellbar. Die Verwendung sortenreiner Materialien ermöglicht zudem eine verbesserte Recyclingfähigkeit und eine Reduzierung der Gesamtemission bei der Produktion.

Johnson Controls bietet seinen Kunden Polsterauflagen für Autositze nicht nur aus konventionellem PUR-Schaum, sondern auch aus latexierten Naturmaterialien - und das aus gutem Grund: Die aus Kokosfasern und Latex bestehenden FaserTec-Polsterauflagen sind besonders komfortabel: Die hohe Luftdurchlässigkeit und Feuchtigkeitsaufnahme des Materials ermöglichen ein optimales Sitzklima. Des Weiteren verringern geringe Materialstärken bei gleichzeitig hoher Festigkeit den notwendigen Bauraum. Überdies lassen sich in einem einzigen Polster unterschiedliche Härtezonen einstellen. Dies optimiert nicht nur die Konturstabilität, sondern erhöht auch den Komfort bei der Seitenführung - wie bei Sportsitzen.

... mehr zu:
»FaserTec

Innovation für mehr Sitzkomfort

Um ein besonders komfortables Einsitzverhalten zu ermöglichen, hat das Unternehmen das Produkt weiterentwickelt: Bei Dual FaserTec können unterschiedliche Faser- und Latexmischungen miteinander kombiniert werden. "Dadurch kann die dem Fahrgast zugewandte Polsterseite weich und komfortabel ausgelegt werden, während für die Rückseite eine härtere und abriebfestere Mischung erzeugt wird", erläutert Werner Klusmeier, Werkleiter bei Johnson Controls. So können die unterschiedlichen Härtezonen durch gezielten Einsatz von zwei verschiedenen Latizes mit ihren unterschiedlichen Werkstoffeigenschaften nach Wunsch des Automobilherstellers realisiert werden.

Reduzierter Materialeinsatz und weniger Prozessschritte

Im Vergleich zur konventionellen PUR- und FaserTec-Herstellung ist die Produktion des neuen Dual-FaserTec-Polsters kostengünstiger, da sich die Systemkosten reduzieren lassen. Prozessschritte und Werkstoffe wie Schaum und Kleber lassen sich einsparen, da das Bekleben des Sitzkissens mit einem weichen Schaum entfällt. Somit lässt sich die Gesamtemission senken. Die Material-Homogenität begünstigt zudem die Recyclingfähigkeit.

Automobilhersteller machen bereits von den klimafreundlichen, wirtschaftlichen und ökologischen Vorteilen von latexierten Naturpolstern Gebrauch. Auch Dual FaserTec wird bereits seit Mitte dieses Jahres im Luxussegment eines deutschen Automobilherstellers integriert.

Erneute Auszeichnung für das Unternehmen

Dieses Jahr erhält Johnson Controls nicht zum ersten Mal einen AVK-Innovationspreis. Bereits im Jahr 2005 errang das Unternehmen in der gleichen Kategorie mit einem innovativen Recyclingverfahren den ersten Platz. "Nachhaltigkeit liegt uns besonders am Herzen, daher freue ich mich sehr, dass wir ein neues Produkt entwickeln konnten, das erneut ein Stückchen zu mehr Umweltschutz beiträgt", sagt Werner Klusmeier.

Fotos sind unter www.johnsoncontrols.de digital verfügbar.

Johnson Controls (NYSE: JCI) ist ein weltweit führendes Unternehmen, das ideenreiche Lösungen an die Orte bringt, an denen Menschen leben, arbeiten und reisen. Durch die Integration von Technologien, Produkten und Dienstleistungen schaffen wir Umgebungen, die die Beziehungen zwischen den Menschen und ihrer Umwelt neu definieren. Mit Produkten und Dienstleistungen, die in mehr als 200 Mio. Fahrzeugen, 12 Mio. Haushalten und 1 Mio. Geschäftsgebäuden zu finden sind, sorgt unser Team aus 140.000 Mitarbeitern dafür, dass unsere Welt angenehmer, sicherer und nachhaltiger wird. Unser Streben nach Nachhaltigkeit bildet die Grundlage unseres Umweltbewusstseins, unseres sozialen Engagements in unseren Betrieben und Gemeinden sowie der Produkte und Dienstleistungen, die wir unseren Kunden anbieten.

Astrid Schafmeister | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.johnsoncontrols.de
http://www.johnsoncontrols.com

Weitere Berichte zu: FaserTec

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht BRIESE-Preis 2016: Intelligente automatisierte Bildanalyse erschließt Geheimnisse am Meeresgrund
20.01.2017 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert
20.01.2017 | University of Twente

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise