Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

AVK (Arbeitskreis für verstärkte Kunststoffe) e. V. verleiht den 3. Preis für neues Naturfaserprodukt Dual FaserTec

06.11.2007
Johnson Controls erhält Umweltpreis 2007

Johnson Controls, eines der weltweit führenden Unternehmen in der automobilen Innenausstattung und Elektronik sowie für Batterien, belegt den 3. Platz beim AVK-Innovationspreis 2007.

Das Unternehmen erhält den Preis in der Kategorie Umwelt für besonders komfortable Polsterauflagen für Autositze, die aus Naturfasern hergestellt werden. Im Vergleich zur konventionellen Herstellung benötigen sie weniger Prozessschritte und Werkstoffe und sind dadurch wirtschaftlicher herstellbar. Die Verwendung sortenreiner Materialien ermöglicht zudem eine verbesserte Recyclingfähigkeit und eine Reduzierung der Gesamtemission bei der Produktion.

Johnson Controls bietet seinen Kunden Polsterauflagen für Autositze nicht nur aus konventionellem PUR-Schaum, sondern auch aus latexierten Naturmaterialien - und das aus gutem Grund: Die aus Kokosfasern und Latex bestehenden FaserTec-Polsterauflagen sind besonders komfortabel: Die hohe Luftdurchlässigkeit und Feuchtigkeitsaufnahme des Materials ermöglichen ein optimales Sitzklima. Des Weiteren verringern geringe Materialstärken bei gleichzeitig hoher Festigkeit den notwendigen Bauraum. Überdies lassen sich in einem einzigen Polster unterschiedliche Härtezonen einstellen. Dies optimiert nicht nur die Konturstabilität, sondern erhöht auch den Komfort bei der Seitenführung - wie bei Sportsitzen.

... mehr zu:
»FaserTec

Innovation für mehr Sitzkomfort

Um ein besonders komfortables Einsitzverhalten zu ermöglichen, hat das Unternehmen das Produkt weiterentwickelt: Bei Dual FaserTec können unterschiedliche Faser- und Latexmischungen miteinander kombiniert werden. "Dadurch kann die dem Fahrgast zugewandte Polsterseite weich und komfortabel ausgelegt werden, während für die Rückseite eine härtere und abriebfestere Mischung erzeugt wird", erläutert Werner Klusmeier, Werkleiter bei Johnson Controls. So können die unterschiedlichen Härtezonen durch gezielten Einsatz von zwei verschiedenen Latizes mit ihren unterschiedlichen Werkstoffeigenschaften nach Wunsch des Automobilherstellers realisiert werden.

Reduzierter Materialeinsatz und weniger Prozessschritte

Im Vergleich zur konventionellen PUR- und FaserTec-Herstellung ist die Produktion des neuen Dual-FaserTec-Polsters kostengünstiger, da sich die Systemkosten reduzieren lassen. Prozessschritte und Werkstoffe wie Schaum und Kleber lassen sich einsparen, da das Bekleben des Sitzkissens mit einem weichen Schaum entfällt. Somit lässt sich die Gesamtemission senken. Die Material-Homogenität begünstigt zudem die Recyclingfähigkeit.

Automobilhersteller machen bereits von den klimafreundlichen, wirtschaftlichen und ökologischen Vorteilen von latexierten Naturpolstern Gebrauch. Auch Dual FaserTec wird bereits seit Mitte dieses Jahres im Luxussegment eines deutschen Automobilherstellers integriert.

Erneute Auszeichnung für das Unternehmen

Dieses Jahr erhält Johnson Controls nicht zum ersten Mal einen AVK-Innovationspreis. Bereits im Jahr 2005 errang das Unternehmen in der gleichen Kategorie mit einem innovativen Recyclingverfahren den ersten Platz. "Nachhaltigkeit liegt uns besonders am Herzen, daher freue ich mich sehr, dass wir ein neues Produkt entwickeln konnten, das erneut ein Stückchen zu mehr Umweltschutz beiträgt", sagt Werner Klusmeier.

Fotos sind unter www.johnsoncontrols.de digital verfügbar.

Johnson Controls (NYSE: JCI) ist ein weltweit führendes Unternehmen, das ideenreiche Lösungen an die Orte bringt, an denen Menschen leben, arbeiten und reisen. Durch die Integration von Technologien, Produkten und Dienstleistungen schaffen wir Umgebungen, die die Beziehungen zwischen den Menschen und ihrer Umwelt neu definieren. Mit Produkten und Dienstleistungen, die in mehr als 200 Mio. Fahrzeugen, 12 Mio. Haushalten und 1 Mio. Geschäftsgebäuden zu finden sind, sorgt unser Team aus 140.000 Mitarbeitern dafür, dass unsere Welt angenehmer, sicherer und nachhaltiger wird. Unser Streben nach Nachhaltigkeit bildet die Grundlage unseres Umweltbewusstseins, unseres sozialen Engagements in unseren Betrieben und Gemeinden sowie der Produkte und Dienstleistungen, die wir unseren Kunden anbieten.

Astrid Schafmeister | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.johnsoncontrols.de
http://www.johnsoncontrols.com

Weitere Berichte zu: FaserTec

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro
24.03.2017 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

nachricht TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro
24.03.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme

27.03.2017 | Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fließender Übergang zwischen Design und Simulation

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Industrial Data Space macht neue Geschäftsmodelle möglich

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Neue Sicherheitstechnik ermöglicht Teamarbeit

27.03.2017 | HANNOVER MESSE