Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Polygal gewinnt EPSE "Best Innovation" Auszeichnung für den Bau eines Skitunnels in Finnland

25.10.2007
Polygal wurde in Zusammenarbeit mit einem finnischen Kunden die Aufgabe gestellt, Fenster zu entwickeln, die einen Raum mit natürlichem Licht erfüllen und gleichzeitig Wärmeisolierung liefern, alles im Einklang mit seinem Slogan "Bringt die Natur rein". Das für dieses Projekt gewählte Produkt war die einzigartige 16 mm "Selectogal" Platte, die sich durch Prismen in der äusseren, der Sonne zugewandten Seite, auszeichnet.

Diese Prismen reflektieren eine bestimmte Prozentzahl an Sonnenwärme und lassen sie nicht in die Struktur eindringen. Auf diese Weise wird ein Grossteil des natürlichen Lichts in den Tunnel gelassen, die Wärme wird jedoch auf einen gewünschten Pegel minimiert und entspricht damit exakt den Designanforderungen. Die Maximierung des natürlichen Lichts spart Energiekosten und trägt damit zur Umweltqualität bei.

Polygal ist Mitglied der EPSE Vereinigung in Europa, in welcher die meisten Hersteller von Polycarbonatplatten vertreten sind.

Europäische PC-Plattenhersteller sind Branchenführer bei der Entwicklung und Fertigung dieser Produkte und die Aktivitäten der Organisation konzentrieren sich auf eine Erhöhung des Markt- und Öffentlichkeitsbewusstseins. Die Organisation führte jüngst einen Wettbewerb zwischen den Gewinnern der Auszeichnungen "Best Project" und "Best Innovation" ein.

... mehr zu:
»EPSE

Wettbewerbsteilnehmer reichten Projekte und Produkte ohne Identifizierungsmerkmale des Unternehmens an ein Fachgremium ein, das aus Architekten und Baufachleuten aus verschiedenen Ländern bestand. Nach der Begutachtung und Bewertung der Einreichungen erhielt Polygal die Auszeichnung "Best Innovation" für einen einzigartigen 1 km langen und 9 m breiten Skitunnel in Finnland.

Der Tunnel wurde ausschliesslich aus Isoliermaterialien gefertigt und erlaubt ganzjähriges Skifahren in einem Gebiet, das im Allgemeinen nicht besonders viel Schnee hat.

Nach der Verkündung des Wettbewerbsgewinners hielt EPSE eine Feierstunde zur Verleihung der Auszeichnung an alle Mitwirkenden am Projekt. Als Ergebnis hat das Projekt grosse Beachtung sowohl innerhalb wie auch ausserhalb Europas gefunden und Interesse an ähnlichen Projekten wurde bereits in Finnland und den Vereinigten Staaten bekundet.

Es ist wichtig hervorzuheben, dass Polygal kontinuierlich daran arbeitet noch anspruchsvollere Produkten als "Selectogal" zu entwickeln. Dort spezialisiert man sich auf die Kontrolle des Lichts und seiner Auswirkungen durch Separierung und selektive Behandlung der Wärme.

Im Bereich Polypropylene hat Polygal mit der Gründung des Fertigungsunternehmens "Polygal Products" als Jointventure mit "Keter Plastics" (einem der weltweiten Branchenführer im Bereich

Gartenmöbel) seine Fähigkeiten ebenfalls beachtlich erweitert.

Informationen zu Polygal

Polygal Plastics Industries wurde im Jahr 1973 ursprünglich zur Herstellung von Polypropylen-Platten, gegründet. Im Jahr 1982 war Polygal weltweit das erste Unternehmen zur Fertigung von hohlen, mehrwandigen Polycarbonat-Platten und ist seither der Branchenführer bei der Entwicklung und Fertigung der anspruchsvollsten Platten weltweit.

Das Unternehmen hat eine Fertigungsstätte in Israel im Kibbutz Ramat Hashofet (der Kibbutz ist gemeinsam mit dem Kibbutz Megido und der deutschen Bayer GmbH Anteilseigner). In den vergangenen beiden Jahren hat Polygal seine Produktion erweitert und im Ausland neue Fertigungsstätten eingerichtet. Das Unternehmen hat ebenfalls ein langjähriges Marketing-Tochterunternehmen in den Vereinigten Staaten.

Kontakt:
Jacob Tofach
VP Marketing & Business Development
Tel: +972-4-9596222
E-Mail: tofach@polygal.com

Jacob Tofach | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.polygal.com

Weitere Berichte zu: EPSE

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht 31,5 Millionen Euro für Forschungsinstitute der Innovationsallianz Baden-Württemberg (InnBW)
20.04.2018 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

nachricht Der Herr der Magnetfelder: EU verleiht HZDR-Forscher begehrte Forschungsförderung in Millionenhöhe
12.04.2018 | Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics