Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Polygal gewinnt EPSE "Best Innovation" Auszeichnung für den Bau eines Skitunnels in Finnland

25.10.2007
Polygal wurde in Zusammenarbeit mit einem finnischen Kunden die Aufgabe gestellt, Fenster zu entwickeln, die einen Raum mit natürlichem Licht erfüllen und gleichzeitig Wärmeisolierung liefern, alles im Einklang mit seinem Slogan "Bringt die Natur rein". Das für dieses Projekt gewählte Produkt war die einzigartige 16 mm "Selectogal" Platte, die sich durch Prismen in der äusseren, der Sonne zugewandten Seite, auszeichnet.

Diese Prismen reflektieren eine bestimmte Prozentzahl an Sonnenwärme und lassen sie nicht in die Struktur eindringen. Auf diese Weise wird ein Grossteil des natürlichen Lichts in den Tunnel gelassen, die Wärme wird jedoch auf einen gewünschten Pegel minimiert und entspricht damit exakt den Designanforderungen. Die Maximierung des natürlichen Lichts spart Energiekosten und trägt damit zur Umweltqualität bei.

Polygal ist Mitglied der EPSE Vereinigung in Europa, in welcher die meisten Hersteller von Polycarbonatplatten vertreten sind.

Europäische PC-Plattenhersteller sind Branchenführer bei der Entwicklung und Fertigung dieser Produkte und die Aktivitäten der Organisation konzentrieren sich auf eine Erhöhung des Markt- und Öffentlichkeitsbewusstseins. Die Organisation führte jüngst einen Wettbewerb zwischen den Gewinnern der Auszeichnungen "Best Project" und "Best Innovation" ein.

... mehr zu:
»EPSE

Wettbewerbsteilnehmer reichten Projekte und Produkte ohne Identifizierungsmerkmale des Unternehmens an ein Fachgremium ein, das aus Architekten und Baufachleuten aus verschiedenen Ländern bestand. Nach der Begutachtung und Bewertung der Einreichungen erhielt Polygal die Auszeichnung "Best Innovation" für einen einzigartigen 1 km langen und 9 m breiten Skitunnel in Finnland.

Der Tunnel wurde ausschliesslich aus Isoliermaterialien gefertigt und erlaubt ganzjähriges Skifahren in einem Gebiet, das im Allgemeinen nicht besonders viel Schnee hat.

Nach der Verkündung des Wettbewerbsgewinners hielt EPSE eine Feierstunde zur Verleihung der Auszeichnung an alle Mitwirkenden am Projekt. Als Ergebnis hat das Projekt grosse Beachtung sowohl innerhalb wie auch ausserhalb Europas gefunden und Interesse an ähnlichen Projekten wurde bereits in Finnland und den Vereinigten Staaten bekundet.

Es ist wichtig hervorzuheben, dass Polygal kontinuierlich daran arbeitet noch anspruchsvollere Produkten als "Selectogal" zu entwickeln. Dort spezialisiert man sich auf die Kontrolle des Lichts und seiner Auswirkungen durch Separierung und selektive Behandlung der Wärme.

Im Bereich Polypropylene hat Polygal mit der Gründung des Fertigungsunternehmens "Polygal Products" als Jointventure mit "Keter Plastics" (einem der weltweiten Branchenführer im Bereich

Gartenmöbel) seine Fähigkeiten ebenfalls beachtlich erweitert.

Informationen zu Polygal

Polygal Plastics Industries wurde im Jahr 1973 ursprünglich zur Herstellung von Polypropylen-Platten, gegründet. Im Jahr 1982 war Polygal weltweit das erste Unternehmen zur Fertigung von hohlen, mehrwandigen Polycarbonat-Platten und ist seither der Branchenführer bei der Entwicklung und Fertigung der anspruchsvollsten Platten weltweit.

Das Unternehmen hat eine Fertigungsstätte in Israel im Kibbutz Ramat Hashofet (der Kibbutz ist gemeinsam mit dem Kibbutz Megido und der deutschen Bayer GmbH Anteilseigner). In den vergangenen beiden Jahren hat Polygal seine Produktion erweitert und im Ausland neue Fertigungsstätten eingerichtet. Das Unternehmen hat ebenfalls ein langjähriges Marketing-Tochterunternehmen in den Vereinigten Staaten.

Kontakt:
Jacob Tofach
VP Marketing & Business Development
Tel: +972-4-9596222
E-Mail: tofach@polygal.com

Jacob Tofach | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.polygal.com

Weitere Berichte zu: EPSE

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ursache für eine erbliche Muskelerkrankung entdeckt

22.02.2017 | Medizin Gesundheit

Möglicher Zell-Therapieansatz gegen Zytomegalie

22.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Meeresforschung in Echtzeit verfolgen

22.02.2017 | Geowissenschaften