Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wenn das Gehirn am Steuer sitzt

17.10.2007
Gießener Neurowissenschaftlerin Dr. Miriam Spering mit Klaus Tschira Preis für verständliche Wissenschaft 2007 ausgezeichnet

Für viele ist Wissenschaft oft eine schwer verdauliche Kost. Dabei mangelt es keinesfalls an öffentlichem Interesse für wissenschaftliche Themen. Vielmehr werden interessierte Laien häufig durch eine Fülle von Fachausdrücken und langatmigen Erläuterungen abgeschreckt.

Fünf junge Nachwuchswissenschaftler und -wissenschaftlerinnen haben jetzt gezeigt, dass es auch anders geht: Die frischgebackenen "doctores" haben die Forschungsergebnisse ihrer Doktorarbeiten in spannenden und allgemein verständlichen Artikeln zusammengefasst. Hierfür wurden sie kürzlich in Heidelberg mit dem Klaus Tschira Preis für verständliche Wissenschaft ausgezeichnet. Die Preisträgerin im Fach Neurowissenschaften ist Dr. Miriam Spering, Universität Gießen. In ihrem Wettbewerbsbeitrag "Wenn das Gehirn am Steuer sitzt" erklärt die Preisträgerin einen raffinierten Selbstschutzmechanismus des Gehirns.

Sie schildert anschaulich, wie das Gehirn mit visuellen Störeinflüssen zurechtkommt. Dabei verwendet Miriam Spering alltägliche Beispiele und verzichtet auf Fachausdrücke. Der Preis ist mit jeweils 5000 Euro dotiert. Die preisgekrönten Artikel werden in einer Sonderbeilage des Novemberheftes von "bild der wissenschaft" veröffentlicht.

... mehr zu:
»Psychologie

Dr. rer. nat. Miriam Spering, Jahrgang 1976, studierte von 1995 bis 2002 Psychologie an den Universitäten Konstanz, Exeter (Großbritannien) und Heidelberg. Im September 2003 wechselte sie an die Universität Gießen, um dort im Rahmen des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft an den Universitäten Gießen und Marburg eingerichteten Graduiertenkollegs "Gehirn und Verhalten: Neuronale Repräsentation und Handlungssteuerung" (DFG 885/1) zu promovieren. Ihre Doktorarbeit mit dem Titel "Visual signals for smooth pursuit eye movements" fertigte Miriam Spering unter der Betreuung von Prof. Karl Gegenfurtner im Fach Allgemeine Psychologie der Universität Gießen an, und schloss diese im September 2006 mit der Note "summa cum laude" ab. Hierfür erhielt Miriam Spering von der Deutschen Gesellschaft für Psychologie den 1. Preis im Fachgebiet Allgemeine Psychologie. Seit Oktober 2006 ist die Forscherin als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Gießen tätig. Im Januar 2008 wird sie mit einem Stipendium der DFG als Postdoc an die New York University (USA) gehen.

Die Resonanz auf die zweite bundesweite Ausschreibung durch die Klaus Tschira Stiftung lag in diesem Jahr um 70 Prozent über der von 2006: 132 junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die in Deutschland, Finnland, Großbritannien und den Niederlanden promovierten, bewarben sich um den begehrten Preis. Er war ausgeschrieben für die Fächer Biologie, Chemie, Informatik, Mathematik, Neurowissenschaften und Physik. Eine unabhängige Jury aus kompetenten Experten der einzelnen Fachgebiete, sowie Wissenschaftsjournalisten und Kommunikationsexperten bewerteten sowohl die wissenschaftliche als auch die sprachliche Brillanz der Artikel. In diesem Jahr haben sich die Naturwissenschaftlerinnen mit drei von fünf Preisträgern als besonders kommunikationsstark erwiesen. Im Fach Informatik wird 2007 kein Preis vergeben. Einsendeschluss für die kommende Wettbewerbsrunde ist der 29. Februar 2008.

Kontakt:

Dr. Miriam Spering
Allgemeine Psychologie
Otto-Behaghel-Str. 10F, 35394 Gießen
Telefon: 0641 99-26103, Fax: 0641 99-26119

Christel Lauterbach | idw
Weitere Informationen:
http://www.allpsych.uni-giessen.de/miriam
http://www.klaus-tschira-preis.info

Weitere Berichte zu: Psychologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Signal-Shaping macht Bits und Bytes Beine
23.11.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht CAU-Wissenschaftlerin erhält EU-Förderung zur Entwicklung neuer Implantate
22.11.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Heidelberger Forscher untersuchen einzigartige Unterwasser-Tropfsteine

24.11.2017 | Geowissenschaften