Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovativ, mutig und einfallsreich

18.09.2007
Prämierung der Gewinner des IT-Gründungswettbewerbs von start2grow

Im Rahmen einer festlichen Abschlussveranstaltung fand am gestrigen Montagabend in der PHOENIX Halle Dortmund die Preisverleihung des diesjährigen IT-Gründungswettbewerbs von start2grow statt. Vom Online-Ticketshop über Karaoke-Wettbewerbe im Internet bis hin zur Informationsplattform für Shopping-Malls - wie schon in den vergangenen Jahren stellten die Gewinner neben ihrem Können auch ihre Kreativität unter Beweis.

Über den ersten Platz beim diesjährigen IT-Gründungswettbewerb und ein Preisgeld in Höhe von 30.000 Euro freute sich das Team HumanGrid. Das Unternehmen mit Sitz im TechnologieZentrumDortmund entwickelt eine Internet-Plattform, auf der verschiedene Datendienstleistungen für unterschiedlichste Geschäftsprozesse auf Anfrage angeboten werden. Kosteneffizienz, Geschwindigkeit, Qualität und Flexibilität zeichnen das Produkt der diesjährigen Gewinner aus.

Entwicklungswerkzeuge und Softwarekomponenten auf der Basis einer neuartigen Komponententechnologie für fest eingebundene Software, sogenannte "Embedded Software", wird das zweitplatzierte Team SoftComponents anbieten. Hiermit kann Software für Steuergeräte beispielsweise zum Einsatz in Automobilen oder der Medizintechnik schneller und fehlerfrei erstellt werden. Für den zweiten Platz erhielt SoftComponents ein Preisgeld von 20.000 Euro.

Welche negativen Wechselwirkungen Arzneimittel möglicherweise auslösen, können Pharmaunternehmen mithilfe der vom Team BioServices.net entwickelten Plattform bereits vor der kostenintensiven klinischen Testphase herausfinden. Das Team belegte damit den dritten Platz und nahm ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro entgegen.

Die Teams auf den Plätzen vier bis zehn erhielten ein Preisgeld von jeweils 7.500 Euro. Den Sonderpreis mobile IT-Lösung des dortmund-project nahm das Team LINK2mobile entgegen. Es wurde für seine innovativen Services im Wachstumsmarkt mobiles Internet mit Sachleistungen im Wert von 5.000 Euro für Mietkosten und/oder Beratungsleistungen im Kompetenzzentrum MOBILE CENTER am IT-Standort Stadtkrone Ost belohnt.

"Die hohe Qualität der Geschäftsideen hat uns auch in diesem Jahr wieder beeindruckt", fasst Thomas Ellerkamp, Leiter des dortmund-project, den IT-Gründungswettbewerb 2007 zusammen. "Wir freuen uns besonders über die große Anzahl der eingereichten, guten Businesspläne. Der Wettbewerb macht deutlich, dass innovativen, mutigen und einfallsreichen Ideen eine echte Chance gegeben werden muss, sich am Markt durchzusetzen."

Die Plätze 4 bis 10 in alphabetischer Reihenfolge:

Teamname: amiando
Geschäftsidee: Mit amiando können professionelle Veranstalter sowie Privatpersonen komfortabel und kostenlos Veranstaltungen planen oder persönliche Einladungen versenden. Mit dem selbst konfigurierbaren Ticketshop bietet amiando ein weltweit einmaliges Angebot für Do-it-yourself-Ticketing. amiando möchte Europas führende Plattform für Veranstaltungsorganisation im Internet werden.
Teamname: LINK2mobile
Geschäftsidee: LINK2mobile bietet auf der Basis eigener Softwaretechnologie zwei innovative Dienste im stark wachsenden Markt des mobilen Internets an: zum einen MediaMessaging, eine günstigere und leistungsstärkere Weiterentwicklung der MMS, und zum anderen Microsites. Privat- und Businesskunden wird es hiermit möglich sein, multimediale Seiten im Internet kreativ und einfach zu gestalten, permanent zu speichern und zu publizieren.
Teamname: LiteratureCircle
Geschäftsidee: Mit readbox.net bietet LiteratureCircle eine Plattform für das Lesen, Schreiben und Publizieren von Büchern in digitaler und gedruckter Form. Leser, Autoren und Verlage profitieren von der großen literarischen und medialen Vielfalt auf der Plattform, den zielgerichteten Vermarktungsmöglichkeiten sowie Kosteneinsparungs- und zusätzlichen Umsatzpotenzialen.
Teamname: maanto
Geschäftsidee: maanto bietet ein Business-Intelligence-System für große Werbungtreibende an. Media-Entscheider können damit alle wichtigen Kennzahlen schnell, zentral und mit Top-Datenqualität abrufen. Werbebudgets werden auf diese Weise effizienter kontrolliert und effektiver eingesetzt. maanto übernimmt sowohl die Systemanpassung und den -betrieb als auch das Datenmanagement und die Anwenderbetreuung.
Teamname: MIKESTAR
Geschäftsidee: MIKESTAR.com wird die erste Online-Karaoke-Gemeinschaft Europas. Die Nutzer können aus tausenden Songs Stücke auswählen, sie im Browser abspielen und ihre Darbietung via Webcam aufzeichnen. Die Aufnahmen können anschließend im Internet veröffentlicht werden. Ein Highlight bildet der Wettbewerbsbereich, in dem sich die Nutzer im Gesangswettbewerb messen können.
Teamname: morgenheit
Geschäftsidee: morgenheit.de ist ein Medien-Vertriebsportal. Leser finden auch einzelne Zeitschriften ganz nach ihren Interessen und bekommen diese ohne Abo portofrei nach Hause geliefert. morgenheit will das komplette in Deutschland erhältliche Presse-Sortiment präsentieren und hat sich zum Ziel gesetzt, Pressefreiheit und Pressevielfalt zu fördern.
Teamname: Retail-Media
Geschäftsidee: Retail-Media stellt eine Informations- und Marketingplattform bereit, die das Einkaufen in Shopping-Malls erleichtert. Wo finde ich was? Welche Angebote gibt es? Wo kann ich später etwas essen und welche Events finden statt? Auf diese Fragen liefert die Plattform vor Ort multimediale Antworten per Info-Terminal oder Mobiltelefon.

start2grow ist eine Initiative des dortmund-project. Das dortmund-project ist die Standortinitiative für das neue Dortmund. Seit 2000 bündelt es mit breiter Akzeptanz die Kräfte aus Stadt, Wirtschaft und Wissenschaft in einem einzigartigen Netzwerk. Ziel ist, die Entwicklung der Stadt zu einem führenden Technologie- und Wirtschaftsstandort in Europa dauerhaft voranzutreiben. Prägend ist der methodische Ansatz: schnell agieren, investieren, selbst tragende Systeme aufbauen sowie Themen und Prozesse konzentrieren. Das Projekt, in einzelnen Teilprojekten durch EU-Fördermittel unterstützt, fokussiert sich auf die Zukunftsbranchen Informationstechnologien, Logistik, Mikro-/Nanotechnologie und Biomedizin. Das dortmund-project ist ein Teil der Wirtschaftsförderung Dortmund.

Presse-Kontakt:
Pascal Ledune
Pressesprecher des dortmund-project
Töllnerstr. 9-11
44122 Dortmund
Tel.: 0231 / 50 29200
Fax: 0231 / 50 23717
Mail: pascal.ledune@stadtdo.de

Pascal Ledune | dortmund-project
Weitere Informationen:
http://www.dortmund-project.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht CES Innovation Award für kombinierte Blick- und Spracheingabe im Auto
23.01.2018 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

nachricht Innovationen in der Bionik gesucht!
18.01.2018 | VDI Verein Deutscher Ingenieure e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Optisches Nanoskop ermöglicht Abbildung von Quantenpunkten

Physiker haben eine lichtmikroskopische Technik entwickelt, mit der sich Atome auf der Nanoskala abbilden lassen. Das neue Verfahren ermöglicht insbesondere, Quantenpunkte in einem Halbleiter-Chip bildlich darzustellen. Dies berichten die Wissenschaftler des Departements Physik und des Swiss Nanoscience Institute der Universität Basel zusammen mit Kollegen der Universität Bochum in «Nature Photonics».

Mikroskope machen Strukturen sichtbar, die dem menschlichen Auge sonst verborgen blieben. Einzelne Moleküle und Atome, die nur Bruchteile eines Nanometers...

Im Focus: Optical Nanoscope Allows Imaging of Quantum Dots

Physicists have developed a technique based on optical microscopy that can be used to create images of atoms on the nanoscale. In particular, the new method allows the imaging of quantum dots in a semiconductor chip. Together with colleagues from the University of Bochum, scientists from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute reported the findings in the journal Nature Photonics.

Microscopes allow us to see structures that are otherwise invisible to the human eye. However, conventional optical microscopes cannot be used to image...

Im Focus: Vollmond-Dreierlei am 31. Januar 2018

Am 31. Januar 2018 fallen zum ersten Mal seit dem 30. Dezember 1982 "Supermond" (ein Vollmond in Erdnähe), "Blutmond" (eine totale Mondfinsternis) und "Blue Moon" (ein zweiter Vollmond im Kalendermonat) zusammen - Beobachter im deutschen Sprachraum verpassen allerdings die sichtbaren Phasen der Mondfinsternis.

Nach den letzten drei Vollmonden am 4. November 2017, 3. Dezember 2017 und 2. Januar 2018 ist auch der bevorstehende Vollmond am 31. Januar 2018 ein...

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

Veranstaltungen

15. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

23.01.2018 | Veranstaltungen

Gemeinsam innovativ werden

23.01.2018 | Veranstaltungen

Leichtbau zu Ende gedacht – Herausforderung Recycling

23.01.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Lebensrettende Mikrobläschen

23.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

3D-Druck von Metallen: Neue Legierung ermöglicht Druck von sicheren Stahl-Produkten

23.01.2018 | Maschinenbau

CHP1-Mutation verursacht zerebelläre Ataxie

23.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics