Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Preis für Studie zum gefährlichen "Sekundenschlaf"

03.07.2007
Auf der SENSATION-Konferenz in Griechenland wurden Forscher des Instituts für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement der Universität Stuttgart gemeinsam mit Kollegen der Universität Mainz für ihre Studie zu den Ursachen des Sekundenschlafs ausgezeichnet.

Schläfrigkeit und Sekundenschlaf am Steuer führen nicht selten zu schweren Unfällen. Insbesondere für Fernfahrer oder Reisebusfahrer, die oft unter Zeitdruck lange Strecken am Steuer zurücklegen, ist die Gefahr allgegenwärtig. Zwar haben zahlreiche Untersuchungen in der Vergangenheit deutlich gemacht, dass Schläfrigkeit und Schlafmangel das Unfallrisiko erhöhen.

Genauere Erkenntnisse über den komplexen Zusammenhang zwischen äußeren Belastungsfaktoren wie z.B. Tageszeit oder Fahrdauer, persönlichen Risikofaktoren wie Alter oder Schlafstörungen sowie der daraus resultierenden Beanspruchung und letztlich dem Auftreten von Schläfrigkeit oder gar Sekundenschlaf am Steuer fehlen aber bislang.

Genau hier setzt eine gemeinsame Studie des mit dem Fraunhofer IAO kooperierenden Instituts für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement (IAT) der Universität Stuttgart und des Instituts für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin (ASU) der Johannes Gutenberg-Universität Mainz an. Im Auftrag der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) haben die Forscher die Entstehung von Schläfrigkeit und Sekundenschlaf bei Omnibusfahrern untersucht.

... mehr zu:
»ASU »IAT »Schläfrigkeit »Sekundenschlaf

Für ihre Arbeiten wurde die Forschergruppe jetzt auf der SENSATION-Konferenz in Chania, Griechenland, ausgezeichnet. Auf der internationalen Konferenz zum Thema "Messung von Fahrerschläfrigkeit mit innovativen Sensoren zur Vermeidung von Sekundenschlaf" ("Monitoring sleep and sleepiness with new sensors within medical and industrial applications") stellten Forscher aus 19 Ländern aktuelle Forschungsergebnisse in Vorträgen und Postern vor. Die Poster wurden nach ihrer wissenschaftlichen und auch graphischen Qualität bewertet. Die Forschergruppe von IAT und ASU gewann mit ihrem Poster "Sekundenschlaf vorbeugen - eine Feldstudie zu Einflussfaktoren von Fahrerschläfrigkeit" ("Avoiding microsleep - a field study on influencing factors of sleepiness at the steering wheel") den dritten Preis.

Für ihre Untersuchungen haben die Wissenschaftler Reisebusfahrer mit ihren Passagieren auf Fernfahrten Tag und Nacht begleitet. Nach einer Eingangsuntersuchung wurden die Fahrer während der Fahrt durch Fragebögen, Videoaufnahmen und Messungen des Pupillen- und Lidschlagverhaltens beobachtet, um Schläfrigkeit bzw. eventuell auftretenden Sekundenschlaf zu erkennen. Ziel des Projektes ist die Prävention schläfrigkeitsbedingter Unfälle.

Die Untersuchungen werden von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin in Berlin gefördert. Es werden noch interessierte Busunternehmen als Teilnehmer an weiteren Messfahrten gesucht.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Lorenz Hagenmeyer
Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
Telefon: +49 (0) 7 11/9 70-21 96, Fax: +49 (0) 7 11/9 70-22 13
E-Mail: lorenz.hagenmeyer@iao.fraunhofer.de

Claudia Garád | idw
Weitere Informationen:
http://www.wach-am-steuer.de
http://www.sensation-eu.org

Weitere Berichte zu: ASU IAT Schläfrigkeit Sekundenschlaf

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Leibniz-Preise 2018: DFG zeichnet vier Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftler aus
14.12.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik