Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Auszeichnung "Most Globally Competitive Chinese Companies"

21.06.2007
Roland Berger Strategy Consultants würdigt mit der Auszeichnung "Most Globally Competitive Chinese Companies" herausragende Leistungen chinesischer Unternehmen

- Die Auszeichnung "Most Globally Competitive Chinese Companies" würdigt die Internationalisierungsstrategien chinesischer Unternehmen im wirtschaftlichen Austausch mit Europa, den USA und den neuen Wachstumsmärkten

- Die Preisverleihung findet am 28. Juni in Peking statt

- Das chinesische Wirtschaftsmagazin "Global Entre-preneur" ist lokaler Medienpartner der Initiative

Mit der Auszeichnung "Most Globally Competitive Chinese Companies" würdigt Roland Berger Strategy Consultants erstmals die herausragenden Leistungen chinesischer Unternehmen. Mit diesem Wettbewerb in China will die internationale Strategieberatung die Diskussion über die globale Expansion chinesischer Unter-nehmen anstoßen und gleichzeitig Best Practice-Beispiele aufzeigen. Um die Sieger zu ermitteln, hat eine hochrangig besetzte Jury aus China und Europa anhand öffentlich zugänglicher Daten unter den 200 im Ausland tätigen chinesischen Unternehmen die 20 besten ausgewählt. Diese werden bei der Preisverleihung am 28. Juni in Peking geehrt.

Sonderpreise werden zudem in den folgenden drei Kategorien vergeben: "Bestes chinesisches Unternehmen in Europa", "Bestes chinesisches Unternehmen in den USA" und "Bestes chinesisches Unternehmen in den neuen Wachstumsmärkten (emerging markets)".

"Wir haben diesen Wettbewerb ins Leben gerufen, um das Bewusstsein für die Best Practice-Strategien chinesischer Unternehmen auf dem globalen Markt zu stärken und um die Erfolge dieser Unternehmen zu würdigen", sagt Burkhard Schwenker, CEO von Roland Berger Strategy Consultants.

Partner der Unternehmensberatung bei dieser Initiative ist das führende chinesische Wirtschaftsmagazin "Global Entrepreneur". Im Jahr 2006 veröffentlichte die Zeitschrift eine viel diskutierte Liste mit den wettbewerbsfähigsten global tätigen Unternehmen Chinas. Das Interesse an dieser Fragestellung nahm Roland Berger Strategy Consultants zum Anlass, um 200 Unternehmen mit Geschäftskontakten nach Europa und in die Vereinigten Staaten zu analysieren: Zunächst unter Aspekten wie allgemeine Leistungsfähigkeit, nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit und Unternehmenskultur. Danach bewerteten die Analysten Faktoren wie Geschäftsentwicklung im Ausland, Investitionsleistungen, F&E-Fähigkeit und soziale Verantwortung.

Abschließend erstellten sie eine vorläufige Liste mit 50 Unternehmen, die den Medien auf einer Pressekonferenz im Februar 2007 vorgestellt wurde. Dazu zählten u.a. Air China, die Shanghai Automotive Industry Corporation und die Bank of China.

Die Wettbewerbsjury ist mit Experten, Wirtschaftsprofessoren und Top-Managern aus China und Europa besetzt. Hierzu gehören Zhang Yue, Vorstandsvorsitzender von Philips China, Xiang Bing, Dekan der Cheung Kong Graduate School of Business, sowie Stephen Borchert, Leiter der Geschäftsführung bei redearth.

Als Partner konnte Roland Berger Strategy Consultants den Online-Provider Sina.com gewinnen, das chinesische Pendant zu Yahoo. Die Juroren konnten so ihre Meinungen per Online-Chat austauschen. Dies erleichterte die Beratungen der Jury und bot ein Forum für die offene Diskussion zwischen führenden europäischen und chinesischen Managern.

Führungspersönlichkeiten aus Wirtschaft und Wissenschaft wurden zur Teilnahme an diversen Online-Foren eingeladen, um die Expansion chinesischer Unternehmen rund um den Globus zu diskutieren. Drei Wochen lang nutzten die Teilnehmer das interaktive Medium, um die unterschiedlichsten Themen zu erörtern. Hierzu gehörten z.B. die Zukunft von "Made in China", das globale Wettbewerbsumfeld für chinesische Unternehmen oder die Auswirkungen von Corporate Responsibility auf die Globalisierung.

Das endgültige Ranking und die Gewinner der Sonderpreise werden der europäischen Presse am 28. Juni bekannt gegeben. Weitere Informationen zu der genannten Auszeichnung sowie zu den Jurymitgliedern sind der Website www.best-of-european-business.com zu entnehmen.

Roland Berger Strategy Consultants, 1967 gegründet, ist eine der weltweit führenden Strategieberatungen. Mit 33 Büros in 23 Ländern ist das Unternehmen erfolgreich auf dem Weltmarkt aktiv. 1.700 Mitarbeiter haben im Jahr 2006 einen Honorarumsatz von rund 555 Mio. Euro erwirtschaftet. Die Strategieberatung ist eine unabhängige Partnerschaft im ausschließlichen Eigentum von mehr als 140 Partnern.

Jenny Jing | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.best-of-european-business.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro
24.03.2017 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

nachricht TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro
24.03.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Von Agenten, Algorithmen und unbeliebten Wochentagen

28.03.2017 | Unternehmensmeldung

Hannover Messe: Elektrische Maschinen in neuen Dimensionen

28.03.2017 | HANNOVER MESSE

Dimethylfumarat – eine neue Behandlungsoption für Lymphome

28.03.2017 | Medizin Gesundheit