Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Cytonet rettet Leben mit innovativer Zelltherapie

24.04.2007
Wettbewerb "365 Orte im Land der Ideen": Bundesregierung und Deutsche Wirtschaft zeichnen Biotechnologie-Unternehmen aus

Für die Entwicklung neuer Heilverfahren in der Regenerativen Medizin wurde die Cytonet GmbH Hannover heute als "Ausgewählter Ort 2007" geehrt. Mit dem Wettbewerb "365 Orte im Land der Ideen" zeichnet die Initiative "Deutschland - Land der Ideen", die von der Bundesregierung, dem Bundesverband der Deutschen Industrie und führenden Unternehmen getragen wird, Institutionen und Firmen für herausragende innovative Leistungen aus.

"In nur sieben Jahren hat sich Cytonet zum führenden Unternehmen in der Therapie mit vitalen Leberzellen entwickelt. Es beweist damit eindrucksvoll, wie Innovationskraft, unternehmerisches Geschick und Engagement aus Ideen Erfolge machen. Das hat Vorbildcharakter", begründete Hans-Thomas Wernicke vom Kooperationspartner Deutsche Bank AG die Auszeichnung.

Feierlich überreichte Wernicke eine Ehrentafel und eine von Bundespräsident Horst Köhler, dem Schirmherrn des Wettbewerbes, unterzeichnete Urkunde an die Cytonet-Geschäftsführer Dr. Dr. Wolfgang Rüdinger und Michael Deissner. "Mit dem neuen Leber-Zellmedikament haben wir schon mehrmals das Leben von Patienten retten können. Damit schaffen wir Grundlagen für eine Regenerative Medizin, die mit risikoarmen Verfahren heilen kann", erklärte Rüdinger.

... mehr zu:
»Leberversagen »Zelltherapie
Bedarf an risikoarmen Behandlungsmethoden besteht insbesondere bei
Lebererkrankungen: Jahr für Jahr sterben Tausende von Menschen an Leberversagen, erleiden Kinder mit angeborenen Stoffwechselerkrankungen der Leber irreversible Hirnschäden. Cytonet hat ein neuartiges Medikament auf Basis vitaler Leberzellen entwickelt, das eine risikoarme und schonende Alternative zu Lebertransplantationen bieten kann. Erstmals können Patienten mit akutem Leberversagen vollständig geheilt und Hirnschäden bei Kindern mit Stoffwechselstörungen verhindert werden. Erst vor wenigen Wochen konnte mit der Therapie an der Medizinischen Hochschule Hannover ein Neugeborenes gerettet werden. Für seine Innovation auf dem Gebiet der Zelltherapie erhielt Cytonet im Januar den Innovationspreis der Deutschen Wirtschaft.

Als "Ausgewählter Ort 2007" wird sich Cytonet am 4. Dezember mit einer eigenen Veranstaltung präsentieren. Das junge Unternehmen gehört zu insgesamt 31 Preisträgern aus Niedersachsen.

Über die Cytonet GmbH & Co. KG

Die Cytonet bietet erfolgreiche Lösungen zur Heilung schwerster, lebensbedrohlicher Erkrankungen durch Einsatz menschlicher Zellen als Arzneimittel. Das deutsche Biotechunternehmen beschäftigt sich u.a.
mit der Entwicklung menschlicher Leberzell-Suspensionen für die Behandlung schwerer Lebererkrankungen wie akutem Leberversagen und Stoffwechseldefekten. Erste klinische Ergebnisse zeigen eindrucksvolle Heilungserfolge. Eine EU-Zulassung durch die EMEA wird von der Cytonet mittelfristig erwartet. Daneben liefert Cytonet Blutstammzell- und Knochenmarkspräparationen für die Therapie von Leukämien und weiteren Tumorerkrankungen. Geschäftsführer sind Dr.

Dr. Wolfgang Rüdinger und Dipl.-Kfm. Michael J. Deissner. Cytonet betreibt Zellproduktions- und Entwicklungsanlagen in Hannover und Heidelberg.

Michael Tschugg | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.cytonet.de

Weitere Berichte zu: Leberversagen Zelltherapie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht BRIESE-Preis 2016: Intelligente automatisierte Bildanalyse erschließt Geheimnisse am Meeresgrund
20.01.2017 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert
20.01.2017 | University of Twente

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise