Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Best of European Business

02.03.2007
Roland Berger Strategy Consultants zeichnet herausragende europäische Unternehmen aus

- Am 15. März ehrt Roland Berger Strategy Consultants die Sieger des europaweiten Wettbewerbs "Best of European Business" in Brüssel

- Die Preisverleihung findet bei einem Gala-Diner im Rahmen des zweitägigen "European Business Summit" des Industrieverbandes BusinessEurope und des belgischen Unternehmerverbandes FEB statt

- Preise werden in drei Kategorien (Wachstum, Europa und grenzüberschreitende Mergers & Acquisitions) verliehen, dazu eine Sonder-Auszeichnung "Corporate Social Responsibility"

- CNN ist internationaler Medienpartner der Best of European Business Awards in Brüssel

Europäische Unternehmen mit herausragenden Leistungen in den Kategorien Wachstum, Europa und grenzüberschreitende Mergers & Acquisitions (M&A) werden am 15. März 2007 in Brüssel mit dem "Best of European Business" Award ausgezeichnet. Diese Preisverleihung ist Höhepunkt der jüngsten Staffel des "Best of European Business" Wettbewerbs, der 2006/2007 in neun der wirtschaftlich stärksten Länder Europas durchgeführt wurde. Die Preisverleihung findet bei einem Gala-Diner im Rahmen des zweitägigen European Business Summit des Industrieverbandes BusinessEurope mit dem belgischen Unternehmerverband FEB statt. Offizieller Medienpartner des Wettbewerbs ist der internationale Nachrichtensender CNN. Die 2005 von Roland Berger Strategy Consultants ins Leben gerufene "Best of European Business"-Initiative analysiert jedes Jahr die Wirtschaftsleistung europäischer Unternehmen in verschiedenen Kategorien. Für den aktuellen Wettbewerb bewertete ein Expertenteam von Roland Berger Strategy Consultants über neun Monate hinweg mehr als 8.000 Unternehmen aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, den Niederlanden, Polen, Portugal, der Schweiz und Spanien. Eine hochkarätige Jury kürte anschließend die jeweiligen nationalen Gewinner.

Alle Gewinner der nationalen Wettbewerbe sind nun für die europaweite Preisverleihung in Brüssel nominiert. In den Kategorien Wachstum, Europa und grenzüberschreitende M&A wird je ein Preis für große Unternehmen und ein Preis für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) verliehen.

Darüber hinaus erhält ein Unternehmen den Sonderpreis "Corporate Social Responsibility" für herausragendes gesellschaftliches Engagement. Denn Roland Berger Strategy Consultants ist davon überzeugt, dass der wirtschaftliche Erfolg eines Unternehmens auch von einem strategisch sinnvollen gesellschaftlichen Engagement abhängt. Zu wesentlichen Faktoren zählen dabei etwa Risikomanagement und der Ausbau des bestehenden Geschäfts durch Corporate Social Responsibility-Aktivitäten. Eine zusätzliche Jury bewertete die für diesen Preis vorgeschlagenen Kandidaten.

Die Preisverleihung in Brüssel findet im Rahmen des zweitägigen European Business Summit statt. Bei diesem europäischen Gipfeltreffen diskutieren 2.500 führende Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft über die Wettbewerbsfähigkeit Europas. Roland Berger Strategy Consultants ist strategischer Partner des European Business Summit 2007. Zu den eingeladenen Teilnehmern gehören etwa die Premierminister Indiens und Kroatiens sowie neun EU-Kommissare und die Vorstandsvorsitzenden führender europäischer Unternehmen.

Am 15. März 2007 stellt Roland Berger Strategy Consultants auf der Pressekonferenz des European Business Summit um 11.15 Uhr die Ergebnisse seiner exklusiven Umfrage unter rund 430 Top-Entscheidern der europäischen Wirtschaft vor, die zu der aktuellen und künftigen Situation Europas befragt wurden.

Redaktionelle Informationen:

Für den BEB Europe 2007 nominierte Kandidaten:

Wachstum: Geberit Group (CH), Stadler Rail (CH), Galp Energia (POR), Logoplaste (POR), Gamesa Corp. Tecnológica (ESP), COSENTINO (ESP), Mittal (NL), TomTom (NL), DIESEL (IT), GEOX (IT), Solaris Bus & Coach S.A. (PL), Benteler AG (GER), PUMA (GER), Enterprise Inns (UK), Serco (UK), Norbert Dentressangle Group (FR), Somfy International (FR), Vallourec (FR)

Europa: SIKA AG (CH), Mota Engil (POR), Renova (POR), Gruppo Ferrovial (ESP), Ficosa International (ESP), INDESIT (IT), ALI Group (IT), Inter Groclin S.A. (PL), Franz Haniel & Cie Group (GER), Vaillant (GER), EasyJet (UK), Aviva (UK), PSA Peugeot Citroën (FR), International Metal Service S.A. (FR)

Grenzüberschreitende M&A: Holcim (CH), Grupo EDP (POR), Telefónica (ESP), Fertiberia (ESP), Gruppo Villar Mir (ESP), ABN AMRO (NL), TenCate (NL), UniCredit Group (IT), Gruppo CAMPARI (IT), Lottomatica (IT), PKN Orlen S.A (PL), E.ON (GER), Yell (UK), Ineos (UK), Pernod Ricard (FR), Dassault Systèmes (FR)

Roland Berger Strategy Consultants, 1967 gegründet, ist eine der weltweit führenden Strategieberatungen. Mit 32 Büros in 23 Ländern ist das Unternehmen erfolgreich auf dem Weltmarkt aktiv. 1.700 Mitarbeiter haben im Jahr 2005 einen Honorarumsatz von rund 550 Mio. Euro erwirtschaftet. Die Strategieberatung ist eine unabhängige Partnerschaft im ausschließlichen Eigentum von mehr als 130 Partnern.

Cathryn Clüver | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.rolandberger.com
http://www.best-of-european-business.com
http://www.ebsummit.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro
24.03.2017 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

nachricht TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro
24.03.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme

27.03.2017 | Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fließender Übergang zwischen Design und Simulation

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Industrial Data Space macht neue Geschäftsmodelle möglich

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Neue Sicherheitstechnik ermöglicht Teamarbeit

27.03.2017 | HANNOVER MESSE