Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Best of European Business

02.03.2007
Roland Berger Strategy Consultants zeichnet herausragende europäische Unternehmen aus

- Am 15. März ehrt Roland Berger Strategy Consultants die Sieger des europaweiten Wettbewerbs "Best of European Business" in Brüssel

- Die Preisverleihung findet bei einem Gala-Diner im Rahmen des zweitägigen "European Business Summit" des Industrieverbandes BusinessEurope und des belgischen Unternehmerverbandes FEB statt

- Preise werden in drei Kategorien (Wachstum, Europa und grenzüberschreitende Mergers & Acquisitions) verliehen, dazu eine Sonder-Auszeichnung "Corporate Social Responsibility"

- CNN ist internationaler Medienpartner der Best of European Business Awards in Brüssel

Europäische Unternehmen mit herausragenden Leistungen in den Kategorien Wachstum, Europa und grenzüberschreitende Mergers & Acquisitions (M&A) werden am 15. März 2007 in Brüssel mit dem "Best of European Business" Award ausgezeichnet. Diese Preisverleihung ist Höhepunkt der jüngsten Staffel des "Best of European Business" Wettbewerbs, der 2006/2007 in neun der wirtschaftlich stärksten Länder Europas durchgeführt wurde. Die Preisverleihung findet bei einem Gala-Diner im Rahmen des zweitägigen European Business Summit des Industrieverbandes BusinessEurope mit dem belgischen Unternehmerverband FEB statt. Offizieller Medienpartner des Wettbewerbs ist der internationale Nachrichtensender CNN. Die 2005 von Roland Berger Strategy Consultants ins Leben gerufene "Best of European Business"-Initiative analysiert jedes Jahr die Wirtschaftsleistung europäischer Unternehmen in verschiedenen Kategorien. Für den aktuellen Wettbewerb bewertete ein Expertenteam von Roland Berger Strategy Consultants über neun Monate hinweg mehr als 8.000 Unternehmen aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, den Niederlanden, Polen, Portugal, der Schweiz und Spanien. Eine hochkarätige Jury kürte anschließend die jeweiligen nationalen Gewinner.

Alle Gewinner der nationalen Wettbewerbe sind nun für die europaweite Preisverleihung in Brüssel nominiert. In den Kategorien Wachstum, Europa und grenzüberschreitende M&A wird je ein Preis für große Unternehmen und ein Preis für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) verliehen.

Darüber hinaus erhält ein Unternehmen den Sonderpreis "Corporate Social Responsibility" für herausragendes gesellschaftliches Engagement. Denn Roland Berger Strategy Consultants ist davon überzeugt, dass der wirtschaftliche Erfolg eines Unternehmens auch von einem strategisch sinnvollen gesellschaftlichen Engagement abhängt. Zu wesentlichen Faktoren zählen dabei etwa Risikomanagement und der Ausbau des bestehenden Geschäfts durch Corporate Social Responsibility-Aktivitäten. Eine zusätzliche Jury bewertete die für diesen Preis vorgeschlagenen Kandidaten.

Die Preisverleihung in Brüssel findet im Rahmen des zweitägigen European Business Summit statt. Bei diesem europäischen Gipfeltreffen diskutieren 2.500 führende Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft über die Wettbewerbsfähigkeit Europas. Roland Berger Strategy Consultants ist strategischer Partner des European Business Summit 2007. Zu den eingeladenen Teilnehmern gehören etwa die Premierminister Indiens und Kroatiens sowie neun EU-Kommissare und die Vorstandsvorsitzenden führender europäischer Unternehmen.

Am 15. März 2007 stellt Roland Berger Strategy Consultants auf der Pressekonferenz des European Business Summit um 11.15 Uhr die Ergebnisse seiner exklusiven Umfrage unter rund 430 Top-Entscheidern der europäischen Wirtschaft vor, die zu der aktuellen und künftigen Situation Europas befragt wurden.

Redaktionelle Informationen:

Für den BEB Europe 2007 nominierte Kandidaten:

Wachstum: Geberit Group (CH), Stadler Rail (CH), Galp Energia (POR), Logoplaste (POR), Gamesa Corp. Tecnológica (ESP), COSENTINO (ESP), Mittal (NL), TomTom (NL), DIESEL (IT), GEOX (IT), Solaris Bus & Coach S.A. (PL), Benteler AG (GER), PUMA (GER), Enterprise Inns (UK), Serco (UK), Norbert Dentressangle Group (FR), Somfy International (FR), Vallourec (FR)

Europa: SIKA AG (CH), Mota Engil (POR), Renova (POR), Gruppo Ferrovial (ESP), Ficosa International (ESP), INDESIT (IT), ALI Group (IT), Inter Groclin S.A. (PL), Franz Haniel & Cie Group (GER), Vaillant (GER), EasyJet (UK), Aviva (UK), PSA Peugeot Citroën (FR), International Metal Service S.A. (FR)

Grenzüberschreitende M&A: Holcim (CH), Grupo EDP (POR), Telefónica (ESP), Fertiberia (ESP), Gruppo Villar Mir (ESP), ABN AMRO (NL), TenCate (NL), UniCredit Group (IT), Gruppo CAMPARI (IT), Lottomatica (IT), PKN Orlen S.A (PL), E.ON (GER), Yell (UK), Ineos (UK), Pernod Ricard (FR), Dassault Systèmes (FR)

Roland Berger Strategy Consultants, 1967 gegründet, ist eine der weltweit führenden Strategieberatungen. Mit 32 Büros in 23 Ländern ist das Unternehmen erfolgreich auf dem Weltmarkt aktiv. 1.700 Mitarbeiter haben im Jahr 2005 einen Honorarumsatz von rund 550 Mio. Euro erwirtschaftet. Die Strategieberatung ist eine unabhängige Partnerschaft im ausschließlichen Eigentum von mehr als 130 Partnern.

Cathryn Clüver | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.rolandberger.com
http://www.best-of-european-business.com
http://www.ebsummit.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Bund fördert Entwicklung sicherer Schnellladetechnik für Hochleistungsbatterien mit 2,5 Millionen
06.12.2016 | Technische Universität Clausthal

nachricht Fraunhofer WKI koordiniert vom BMEL geförderten Forschungsverbund zu Zusatznutzen von Dämmstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen
05.12.2016 | Fraunhofer-Institut für Holzforschung - Wilhelm-Klauditz-Institut WKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie