Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit Viagra kam der Durchbruch

29.11.2006
UKM-Professor Eberhard Nieschlag erhält weltweit höchste Auszeichnung für Andrologen

Professor Dr. med. Dr. h. c. Eberhard Nieschlag wurde von der American Society of Andrology zum "Distinguished Andrologist" ernannt.

Damit erhält der Direktor des Instituts für Reproduktionsmedizin des Universitätsklinikums Münster (UKM) die weltweit höchste Auszeichnung, die auf dem Gebiet der Andrologie erlangt werden kann. Die Amerikanische Gesellschaft für Andrologie vergibt den Preis seit 1976 jährlich für "herausragende Leistungen zum Fortschritt auf dem Gebiet der Andrologie", und unter den 31 bisherigen Preisträgern befinden sich nur fünf Nicht-Amerikaner.

Der 66-jährige Nieschlag wird den Preis im April in Florida entgegen nehmen. Ein Androloge ist das Pendant zum Frauenarzt - also ein "Männerarzt". Dass sich angehende Ärztinnen und Ärzte zu einem "Männerheilkundler" ausbilden lassen können, ist erst seit einem Jahr möglich - und zu einem großen Teil auch Nieschlag zu verdanken.

... mehr zu:
»Andrologie »UKM

Erst seit Männer wissen, dass die Probleme, die sie haben, auch einen Namen haben, dass sie keine Ausnahmeerscheinung sind, sondern weit verbreitet - erst seitdem reden sie auch darüber. Wenn der Testosteronspiegel bei Männern nachlässt, können sie depressiv werden, können unter Muskel- und Knochenschwund leiden und unter Potenzstörungen.

"Alles, was den Mann zum Mann macht, nimmt dann ab", so Nieschlag. Da es aber für diese körperlichen Veränderungen keine oder nur unzureichenden Behandlungskonzepte gab, wurde auch nicht darüber geredet. Während die Wechseljahre bei Frauen längst allgemein akzeptiert waren, durften sich Männer mit Schweißausbrüchen und Stimmungsschwankungen noch lange nicht verstanden fühlen.

Geschweige denn, auf Medikamente hoffen. Unter Nieschlags Führung wurden neue Testosteronmedikamente entwickelt, die eben nicht mehr "wie eine Bombe", so Nieschlag, wirkten, sondern feiner dosiert und individueller verabreicht werden konnten."Der Durchbruch für die Andrologie und damit für die spezifischen Probleme von Männern kam mit Viagra", blickt Nieschlag zurück. Seit Viagra wissen Männer, dass Erektionsstörungen etwas Alltägliches sind. Und dass Ihnen geholfen werden kann. Seitdem rückt auch der "alternde Mann" noch mehr in den Fokus der Wissenschaft. "Denn früher wurden Männer einfach nicht so alt", erzählt Nieschlag. Und so arbeitet Nieschlag, der 1941 in Bad Godesberg geboren wurde, schon lange an der Gleichberechtigung zwischen Männern und Frauen.

Auf der einen Seite trägt er dazu bei, die Männer aus dem Klischee "immer potent, immer stark, immer gesund" zu entlassen, auf der anderen Seite gibt er ihnen die Möglichkeit, in einem Bereich Verantwortung zu übernehmen, der bislang den Frauen vorbehalten war: Bei der Verhütung. Mit seiner Forschung an der Pille für den Mann hat sich Nieschlag einen weit reichenden Ruf erworben. Nach vierzig Jahren Pille für die Frau sei die Bereitschaft unter den Männern nun da, bewusst Verantwortung für die Familienplanung zu übernehmen.

Kontakt:
Simone Hoffmann
Pressestelle
Universitätsklinikum Münster (UKM)
Telefon: 0251/83-22115
Simone.hoffmann@ukmuenster.de

Simone Hoffmann | Universitaet Muenster
Weitere Informationen:
http://www.uni-muenster.de

Weitere Berichte zu: Andrologie UKM

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung