Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Leistung bringt Beschäftigung

08.11.2006
Wirtschaftsclub Rhein-Main und Bundesagentur für Arbeit verleihen 9. Deutschen Arbeitsplatzinvestorpreis
Preisträger: BMW Group, Interhyp AG und Barghorn Technik-Service

nternehmen schaffen Arbeitsplätze - auch in Zeiten des allgemeinen Trends zum Stellenabbau. Der Deutsche Arbeitsplatzinvestor-Preis zeigt, wer besonders erfolgreich Beschäftigung geschaffen hat. Zum neunten Mal haben der Wirtschaftsclub Rhein-Main und die Bundesagentur für Arbeit am Dienstag die erfolgreichsten Unternehmen ausgezeichnet.

Vor 400 geladenen Gästen in der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main verliehen der Finanzvorstand der Bundesagentur für Arbeit, Raimund Becker, und der Präsident des Wirtschaftsclubs Rhein-Main, Dr. Ernst Gloede, den Deutschen Arbeitsplatzinvestor-Preis in drei Kategorien.

Prämiert werden Arbeitgeber, die ohne Zukäufe oder Zusammenschlüsse nachweislich neue, sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse geschaffen haben. Wenn an anderer Stelle, zum Beispiel in Tochter- oder Schwesterunternehmen Beschäftigung entfallen ist, wird dies gegen den Zuwachs aufgerechnet. In einer zusätzlichen Wertung werden Firmen mit der höchsten Ausbildungsquote ermittelt.

Der Preis in der Kategorie Arbeitsplätze absolut ging an die BMW Group, die im Bewertungszeitraum 531 neue Arbeitsplätze schuf. BMW hat in dieser Zeit vor allem im Werk Leipzig Beschäftigung aufgebaut. Dort entstanden sogar 574 neue Stellen. An den übrigen deutschen Standorten hat sich der Personalstand immerhin nahezu gehalten. "In einer Zeit der andauernden Effizienzsteigerung und intensiven Wettbewerbs ist gerade für große Unternehmen ein Netto-Stellenzuwachs nicht selbstverständlich," erklärte BA-Vorstand Raimund Becker, "BMW hat sich hier als ein nachhaltig starker Arbeitgeber erwiesen."

Um mehr als die Hälfte ist die Mitarbeiterzahl des Siegers in der Kategorie Arbeitsplätze prozentual angestiegen. Die Interhyp AG, München, ist ein innovativer Dienstleister, der Immobilienfinanzierungen vermittelt. Innerhalb eines Jahres baute Interhyp die Belegschaft von 139 auf 223 Mitarbeiter auf. Das entspricht einem Zuwachs um 60,4 Prozent und brachte dem jungen Unternehmen den Preis. "Er ist gut zu sehen, dass sich immer wieder junge Unternehmer finden, die mit Mut und Kreativität neue Wege gehen," freute sich Dr. Ernst Gloede, der Präsident des Wirtschaftsclubs Rhein-Main. Es seien Erfolgsgeschichten dieser Art, die Optimismus für die Zukunft schaffen.

Mit einer Ausbildungsquote von 31 Prozent erreichte die Dipl.-Ing. Magnus F. Barghorn GmbH & Co. KG aus dem norddeutschen Brake die Spitzenposition in der Kategorie Ausbildungsplätze. Das Unternehmen hat über Jahrzehnte eine beständig hohe Zahl von Auszubildenden eingestellt. Es bietet mit 129 Mitarbeitern - davon 40 Auszubildenden - ein breites Spektrum von Dienstleistungen auf dem Gebiet der Metallbearbeitung. Im Lauf der Jahre haben rund 700 junge Menschen eine Ausbildung bei Barghorn absolviert. Für Wolfgang Forell, Leiter der Regionaldirektion Hessen der Bundesagentur für Arbeit, ist das eine beispielhafte Leistung. "Hier zeigt sich, dass Ausbildung und Wirtschaftlichkeit keine Gegensätze sind. Zur Tradition dieses Unternehmens gehört offenbar auch die soziale Verantwortung für die jungen Leute", hob Forell hervor.

Die Preisträger erhielten eine von dem Frankfurter Maler und Bildhauer Bernd Fischer gestaltete Bildtafel, auf der die Idee des Ursprungs der Arbeitsplatzthematik auf eine originelle Weise dargestellt ist. Sie zeigt die Vertreibung aus dem Paradies in der Darstellung von Michelangelo aus der Sixtinischen Kapelle im Vatikan - denn mit dem Ende der paradiesischen Zustände begann für den Menschen der Kampf um das tägliche Brot.

Der Deutsche Arbeitsplatzinvestor-Preis, der auf eine Idee von Dr. Ernst Gloede zurückgeht, wird jährlich vom Wirtschaftsclub Rhein-Main und der Bundesagentur für Arbeit verliehen.

Informationen zum Hörfunkservice der Bundesagentur für Arbeit finden Sie im Internet unter www.ba-audio.de.

| presseportal
Weitere Informationen:
http://www.ba-audio.de
http://www.arbeitsagentur.de

Weitere Berichte zu: Arbeitsplatzinvestor-Preis

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Neues Helmholtz-Institut in Würzburg erforscht Infektionen auf genetischer Ebene
24.05.2017 | Hermann von Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren

nachricht CRTD erhält 1.56 Millionen Euro BMBF-Förderung für Forschung zu degenerativen Netzhauterkrankungen
24.05.2017 | DFG-Forschungszentrum für Regenerative Therapien TU Dresden

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochspannung für den Teilchenbeschleuniger der Zukunft

24.05.2017 | Physik Astronomie

3D-Graphen: Experiment an BESSY II zeigt, dass optische Eigenschaften einstellbar sind

24.05.2017 | Physik Astronomie

Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"

24.05.2017 | Messenachrichten