Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Andreas Schweinbenz ist der Convergator of the Year 2006

11.10.2006
* Convergators' Awards erstmals in Berlin verliehen
* Ehrung für visionäre Persönlichkeiten der Wirtschaft
* Neuauflage für das kommende Jahr geplant

Dr. Andreas Schweinbenz ist der "Convergator of the Year" 2006. In Berlin hat der Geschäftsführer der Netviewer GmbH (Karlsruhe) gestern Abend die Auszeichnung im Rahmen der erstmals verliehenen Convergators' Awards 2006 entgegengenommen. Zu den Initiatoren der Awards zählen der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM), CeBIT, Ernst & Young sowie die Agenturgruppe Serviceplan. Mit ihrem Preis, der in insgesamt neun Rubriken vergeben wurde, wollen sie Vorreiter der Konvergenz ehren - Menschen der Wirtschaft, die sich beim Zusammenwachsen von Medien, Diensten und Technologien verdient gemacht haben.

"Ich freue mich, dass ich dabei helfen kann, Dinge hier in Deutschland voran zu treiben. Wir müssen nicht nur immer nach Amerika für neue Ideen schauen", sagte Dr. Andreas Schweinbenz. Seit Juni 2001 ist er Geschäftsführer der Netviewer GmbH in Karlsruhe. Mit der Software von Netviewer können Unternehmen multimedial live interagieren. Im Rahmen einer Telefonkonferenz werden Dokumente via Intra- bzw. Internet gemeinsam auf den Rechnern der Teilnehmer bearbeitet. Über beliebige Distanzen hinweg schauen sich die Nutzer einfach gegenseitig auf den Bildschirm. Die Netviewer GmbH ist ein selbstständiges Unternehmen, mit Tochtergesellschaften und Repräsentanzen weltweit und beschäftigt rund 170 Mitarbeiter.

Für die Convergators' Awards 2006 hatten einige Dutzend Persönlichkeiten aus Deutschland und dem Ausland kandidiert. Aus allen Bewerbern wählte eine Fachjury zunächst zwölf Finalisten in insgesamt vier Kategorien aus. Über die Sieger in den einzelnen Kategorien wurde gleich zweimal entschieden: Zum einen kürten die Mitglieder der Gesamtjury ihre Favoriten, zum anderen die Internet-Nutzer. Letztere konnten in einem öffentlichen Online-Voting abstimmen.

... mehr zu:
»Convergator

Sowohl die Jury- als auch die Publikumspreise wurden gestern Abend verliehen. Die über 400 Gäste der Verleihungsgala wählten zudem unter allen Gewinnern den "Convergator of the Year" - eine Auszeichnung zu Ehren von Jörg Schomburg, dem kürzlich verstorbenen "Mister CeBIT". Und hier alle Gewinner der Convergators' Awards 2006 im Überblick:

Kategorie "Mobile Content"
* Jurypreis: Marco Mezger, xsmart AG
* Publikumspreis: Bernd Kreissig, Brockhaus Duden Neue Medien GmbH
Kategorie "Crossmedia Marketing"
* Jurypreis: Axel Boesche, Neven Vision GmbH
* Publiumspreis: Sascha Burghardt, Deutsche Eisenbahn-Reklame GmbH

Kategorie "Digital Living"
* Jurypreis: Dr. Andreas Schweinbenz, Netviewer GmbH
* Publikumspreis: Dr. Andreas Schweinbenz, Netviewer GmbH
Kategorie "Telematics & Navigation"
* Jurypreis: André Jurleit, GPSoverIP GmbH
* Publikumspreis: Alex Fuhr, Orbit GmbH
Convergator of the Year
* Dr. Andreas Schweinbenz, Netviewer GmbH
Ausführliche Portraits zu den Finalisten und ihren Projekten sind ebenso im Anhang zu finden wie Hintergründe zu den Convergators' Awards. Die Preisträger werden auf der CeBIT 2007 vertreten sein. Informationen über die Gewinner gibt es dann am Stand des BITKOM.

Begleitet wurde die diesjährige Verleihung von den Medienpartnern Focus, Focus Online sowie w&v. Für das kommende Jahr ist eine Fortsetzung der Convergators' Awards geplant.

Ansprechpartner
Stephan Kahl
Pressesprecher BITKOM
+49. 30. 27576-119
Fax +49. 30. 27576-400
s.kahl@bitkom.org
Katrin Kühl
Pressesprecherin SERVICEPLAN
+ 49. 89. 20 50 - 4152
Fax + 49. 89. 20 50 - 2511
k.kuehl@serviceplan.de

Cornelia Kelch | BITKOM
Weitere Informationen:
http://www.bitkom.org

Weitere Berichte zu: Convergator

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Über 1,6 Millionen Euro für Forschung im Bereich Innovative Materialien und Werkstofftechnologie
17.05.2017 | Hochschule Osnabrück

nachricht MHH-Forscher beleben Narbengewebe in der Leber wieder
16.05.2017 | Medizinische Hochschule Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Im Focus: XENON1T: Das empfindlichste „Auge“ für Dunkle Materie

Gemeinsame Meldung des MPI für Kernphysik Heidelberg, der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

„Das weltbeste Resultat zu Dunkler Materie – und wir stehen erst am Anfang!“ So freuen sich Wissenschaftler der XENON-Kollaboration über die ersten Ergebnisse...

Im Focus: World's thinnest hologram paves path to new 3-D world

Nano-hologram paves way for integration of 3-D holography into everyday electronics

An Australian-Chinese research team has created the world's thinnest hologram, paving the way towards the integration of 3D holography into everyday...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München

22.05.2017 | Veranstaltungen

Flugzeugreifen – Ähnlich wie PKW-/LKW-Reifen oder ganz verschieden?

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Myrte schaltet „Anstandsdame“ in Krebszellen aus

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

22.05.2017 | Physik Astronomie

Wie sich das Wasser in der Umgebung von gelösten Molekülen verhält

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie