Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Adolf Goetzberger erhält den SolarWorld Einstein-Award

13.09.2006
SolarWorld Einstein-Award für Nachwuchsforscher geht an Oliver Schultz

Anlässlich der 21. European Photovoltaic Solar Energy Confe- rence and Exhibition in Dresden verlieh die SolarWorld AG am 4. September den Einstein-Award 2006. Zusätzlich gab es in diesem Jahr erstmals einen Einstein-Award für Nachwuchsfor- scher. In beiden Kategorien wurden Wissenschaftler des Fraunhofer ISE geehrt.

Den Einstein-Award erhielt Prof. Adolf Goetzberger für sein Lebenswerk. Der Preisstifter SolarWorld hebt in seiner Be- gründung die umfangreichen wissenschaftlichen Leistungen Goetzbergers sowie die Gründung des Fraunhofer ISE hervor. Mit der Schaffung dieses Instituts initiierte Adolf Goetzberger 1981 die außeruniversitäre Solarenergieforschung, nicht ohne Widerstände. »Heute wird die Existenz des Fraunhofer ISE und vieler anderer Solarforschungsinstitute als selbstverständlich angesehen. Vor 25 Jahren bedurfte es einer Vision, Beharr- lichkeit und Kraft, ein solches Unternehmen durchzusetzen« so der Laudator Prof. Joachim Luther, der als Goetzbergers Nachfolger das Fraunhofer ISE bis Juni 2006 leitete. »Die Nut- zung der Sonnenenergie und die Verankerung dieser Zu- kunftstechnik in der Gesellschaft haben inzwischen enorme Fortschritte gemacht. Adolf Goetzberger hat zu dieser Ent- wicklung Entscheidendes beigetragen.«

Auch einer der beiden Nachwuchspreise ging nach Freiburg. Der promovierte Physiker Oliver Schultz, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung Solarzellen am Fraunhofer ISE, er- hält den Junior-Award 2006 für seine Arbeiten auf dem Ge- biet der Prozessentwicklung von hocheffizienten multikristalli- nen Silicium-Solarzellen. Ihm gelang es, im Labor Solarzellen aus verschiedenen multikristallinen Siliciummaterialien mit Effizienzen bis zu 20,3 Prozent herzustellen. Dies ist ein neuer Weltrekord und zeigt, dass multikristallines Silicium bei richti- ger Prozessführung für hocheffiziente Solarzellen eingesetzt werden kann. Die Jury würdigte dabei auch die industrielle Umsetzbarkeit seiner Entwicklungen. Der zweite Nachwuchs- preisträger ist der Physiker Axel Herguth von der Uni Kon- stanz.

... mehr zu:
»Physik »Solarzelle

Der SolarWorld Einstein-Award ist mit 10 000 Euro dotiert, die Nachwuchspreise mit jeweils 5 000 Euro. Albert Einstein hat mit der Bahn brechenden Erklärung des photoelektrischen Effekts bereits 1905 den Grundstein für das Verständnis der photovoltaischen Solarenergie gelegt. Im Jahr 1921 bekam er dafür den Nobelpreis für Physik.

Der Konzern der SolarWorld AG zählt weltweit zu den drei größten Unternehmen der Solarstromindustrie. Der Konzern ist ausschließlich im Kerngeschäft Solarenergie tätig und dabei auf allen Wertschöpfungsstufen der Solarwirtschaft aktiv: vom Rohstoff Silicium bis zur schlüsselfertigen Solarstromanlage.

Rosemarie Becker | Fraunhofer-Institut für Solare E
Weitere Informationen:
http://www.ise.fhg.de
http://www.ise.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: Physik Solarzelle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht BRIESE-Preis 2016: Intelligente automatisierte Bildanalyse erschließt Geheimnisse am Meeresgrund
20.01.2017 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert
20.01.2017 | University of Twente

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise