Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Vattenfall Journalistenpreis 2006: 6. Ausschreibung nun mit bundesweitem Fokus

01.08.2006
Vattenfall Europe schreibt zum sechsten Mal den Vattenfall Journalistenpreis aus.

Der unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten von Brandenburg, Matthias Platzeck, stehende Wettbewerb prämiert journalistische Arbeiten aus den Bereichen Print und Online, die außergewöhnliche Geschichten, Initiativen und Ideen von Menschen in Deutschland erzählen. Vom 1. August bis zum 31. Oktober 2006 können Journalistinnen und Journalisten jeden Alters maximal zwei Beiträge einreichen, die innerhalb der letzten zwölf Monate (bis Einreichungsschluss) veröffentlicht wurden. Prämiert werden die drei besten Arbeiten mit einem Preisgeld von insgesamt 17.500 Euro.

"Die Resonanz auf unseren Journalistenpreis wird stetig größer. Das zeigt sich nicht nur in der kontinuierlich wachsenden Zahl der Einreichungen, sondern auch in der wachsenden Qualität der Arbeiten", so Reinhardt Hassa, Vorstand der Vattenfall Europe AG und Mitglied der Jury. "Deshalb hat sich die Jury entschieden, den bisherigen Fokus Ostdeutschland zu erweitern. Wir suchen journalistische Arbeiten, die zeigen, wie die Menschen unseres ganzen Landes tagtäglich mit Zuversicht und Optimismus kreative Lösungen für ihre alltäglichen Herausforderungen finden."

Die Jury besteht aus Dirk Augele, Leiter Zentrale Online-Redaktion Axel Springer Verlag, Dr. Wilm Herlyn, Chefredakteur dpa, Reinhardt Hassa, Vorstand Vattenfall Europe, Uwe Karsten Heye, Staatssekretär a. D. und Chefredakteur des "Vorwärts", Rainer Knauber, Leiter Politik und Gesellschaft Vattenfall Europe, Michael Kraske, Preisträger Vattenfall Journalistenpreis "Ostenergie!" 2005, Sergej Lochthofen, Chefredakteur Thüringer Allgemeine, und Olaf Opitz, Parlamentsredaktion Fokus. Vorsitzender der Jury ist Prof. Dr. Hans-Jörg Stiehler, Universität Leipzig.

... mehr zu:
»Journalistenpreis

Kontakt: Geraldine Schröder, Vattenfall Europe AG, Konzernkommunikation Telefon (030) 81 82-23 20, Fax (030) 81 82-23 05 Geraldine.Schroeder@vattenfall.de

Regina Kordes, Vattenfall Europe AG, Konzernkommunikation Telefon (030) 81 82-23 24, Fax (030) 81 82-23 05 Regina.Kordes@vattenfall.de

Christina Hufeland | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.vattenfall.de
http://www.berlin-partner.de

Weitere Berichte zu: Journalistenpreis

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung
19.01.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie