Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Europas beste Multimedia Projekte gesucht

01.06.2006


Der EUROPRIX Top Talent Award - kurz TTA - prämiert Innovation, Kreativität und Originalität. Wer jetzt einreicht, kann Preise im Wert von 80.000.- Euro und seine Zukunft gewinnen.




Jetzt einreichen! - Einreichschluss ist der 30. Juni 2006

... mehr zu:
»EUROPRIX »TTA


Der EUROPRIX Top Talent Award richtet sich an junge, kreative Talente, die im Bereich e-Content und Design arbeiten. Durch seinen Fokus auf Innovation, Kreativität und Originalität unterscheidet er sich deutlich von anderen Wettbewerben der Branche. Ziel des TTA ist es, junge Talente aus ganz Europa zu fördern und eine länderübergreifende Plattform zur Bewerbung der besten europäischen Multimediaprojekte zu schaffen. Acht Kategorien und drei Sonderpreise garantieren einen umfassenden Überblick über das Kreativitätspotential von Europas Top Talents. Jährlich nehmen Multimediaproduzenten und Designer aus 34 europäischen Ländern am TTA teil. Zusätzlich zu Publizität und Promotion durch das europaweite Netzwerk werden Preise im Gesamtwert von 80.000.- Euro vergeben.

Mit dem Top Talent Award am Puls der Zeit - Neue Kategorien 2006

Da sich der EUROPRIX Top Talent Award eng an den Trends der Industrie orientiert, wurden 2006 zwei neue Kategorien geschaffen: "Interactive Installations & Interactive TV" und "Digital Video & Animations". Mit dem Schwerpunkt auf Interaktivität folgt der TTA weiter dem Branchentrend. Neu dabei ist, dass interaktive Plattformen, Installationen und gänzlich digitalisierte Environments eingereicht werden können. Schon in den vergangenen Jahren waren Animationen wichtiger Bestandteil der eingereichten Projekte. Mit der Kategorie "Digital Video & Animations" sollen nun speziell Projekte, die digitale Technologie innovativ nutzen, gefördert werden.

Triple A - Vom dreifachen TTA Gewinner zum gefragten Produktentwickler

Mika Tyyskä, dreifacher Gewinner -Kategorie "Broadband/Online", "Content Fusion Award" und "TTA Overall Winner"- des EUROPRIX Top Talent Awards 2005 mit der Web Applikation Guitar Shred Show (www.guitarshredshow.com), kann seinen Erfolg kaum fassen. Denn inzwischen hat sich für ihn alles verändert: "Der TTA war mein Durchbruch. Jeder in meinem Land kennt heute mein Produkt. Vor einem Jahr war das noch ganz anders. Ich habe viele Projekte gemacht, nur um einen Job zu haben und war schon ziemlich frustriert. Jetzt kann ich mir die wirklich interessanten Projekte aussuchen - das ist eine völlig neue Herausforderung." Seit Bekanntgabe der Nominierung im August 2005 hatte die Website bereits über 1 Mio. Zugriffe und erhielt internationale Beachtung der Medien. Mika Tyyskä ist sich sicher, dass sein Erfolg eng mit dem TTA zusammenhängt. "Das war wirklich wichtig, um Anerkennung zu bekommen. Die Awards werden mir auch in Zukunft helfen, Kontakte zu knüpfen und mir ein Standing bei Profis zu sichern. Meine Projekte werden nun einfach ernst genommen." Er empfiehlt allen jungen Talenten, zum TTA einzureichen: "Wenn du an deine Projekte glaubst, reiche sie ein. Es ist eine tolle Erfahrung unter den Finalisten zu sein!"

Fakten & Daten:

EINREICHFRIST 01.04. - 30.06.2006

Online einreichen:http://www.toptalent.europrix.org/
Preise im Gesamtwert von 80.000.- Euro zu gewinnen

TTA JURY 30.08.-03.09.2006
Salzburg, Österreich

TTA Festival 30.11.-03.12.2006
Wien, Österreich

TTA GALA 02.12.2006
Wien, Österreich

Der EUROPRIX Top Talent Award ist Teil der Marktunterstützung für die Digitale Wirtschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit und positioniert Österreich als Innovationsstandort für Neue Medien in Europa. Der TTA wird vom Internationalen Centrum für Neue Medien - ICNM - in Salzburg mit einem Netzwerk von Medienpartnern, Universitäten, Produzenten, Experten, Multimediaorganisationen und -verbänden organisiert.

Rückfragehinweis:

Weitere Informationen finden Sie auf: http://www.toptalent.europrix.org/

Für alle weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Rainer Steindler
Projektleitung
T:+43.662.63.04.08.31
steindler@icnm.net

ICNM - International Center for New Media
Moosstrasse 43a, A-5020 Salzburg

DI (FH) Martin Ortner | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.icnm.net
http://www.toptalent.europrix.org/

Weitere Berichte zu: EUROPRIX TTA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Periimplantitis: BMBF fördert zahnärztliches Verbund-Projekt mit 1,1 Millionen Euro
21.02.2018 | Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

nachricht Eva Luise Köhler Forschungspreis für Seltene Erkrankungen 2018 für Tübinger Neurowissenschaftler
21.02.2018 | Universitätsklinikum Heidelberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vorstoß ins Innere der Atome

Mit Hilfe einer neuen Lasertechnologie haben es Physiker vom Labor für Attosekundenphysik der LMU und des MPQ geschafft, Attosekunden-Lichtblitze mit hoher Intensität und Photonenenergie zu produzieren. Damit konnten sie erstmals die Interaktion mehrere Photonen in einem Attosekundenpuls mit Elektronen aus einer inneren atomaren Schale beobachten konnten.

Wer die ultraschnelle Bewegung von Elektronen in inneren atomaren Schalen beobachten möchte, der benötigt ultrakurze und intensive Lichtblitze bei genügend...

Im Focus: Attoseconds break into atomic interior

A newly developed laser technology has enabled physicists in the Laboratory for Attosecond Physics (jointly run by LMU Munich and the Max Planck Institute of Quantum Optics) to generate attosecond bursts of high-energy photons of unprecedented intensity. This has made it possible to observe the interaction of multiple photons in a single such pulse with electrons in the inner orbital shell of an atom.

In order to observe the ultrafast electron motion in the inner shells of atoms with short light pulses, the pulses must not only be ultrashort, but very...

Im Focus: Good vibrations feel the force

Eine Gruppe von Forschern um Andrea Cavalleri am Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) in Hamburg hat eine Methode demonstriert, die es erlaubt die interatomaren Kräfte eines Festkörpers detailliert auszumessen. Ihr Artikel Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, nun online in Nature veröffentlich, erläutert, wie Terahertz-Laserpulse die Atome eines Festkörpers zu extrem hohen Auslenkungen treiben können.

Die zeitaufgelöste Messung der sehr unkonventionellen atomaren Bewegungen, die einer Anregung mit extrem starken Lichtpulsen folgen, ermöglichte es der...

Im Focus: Good vibrations feel the force

A group of researchers led by Andrea Cavalleri at the Max Planck Institute for Structure and Dynamics of Matter (MPSD) in Hamburg has demonstrated a new method enabling precise measurements of the interatomic forces that hold crystalline solids together. The paper Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, published online in Nature, explains how a terahertz-frequency laser pulse can drive very large deformations of the crystal.

By measuring the highly unusual atomic trajectories under extreme electromagnetic transients, the MPSD group could reconstruct how rigid the atomic bonds are...

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018 | Veranstaltungen

Spannungsfeld Elektromobilität

23.02.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vorstoß ins Innere der Atome

23.02.2018 | Physik Astronomie

Wirt oder Gast? Proteomik gibt neue Aufschlüsse über Reaktion von Rifforganismen auf Umweltstress

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Wie Zellen unterschiedlich auf Stress reagieren

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics