Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Europas beste Multimedia Projekte gesucht

01.06.2006


Der EUROPRIX Top Talent Award - kurz TTA - prämiert Innovation, Kreativität und Originalität. Wer jetzt einreicht, kann Preise im Wert von 80.000.- Euro und seine Zukunft gewinnen.




Jetzt einreichen! - Einreichschluss ist der 30. Juni 2006

... mehr zu:
»EUROPRIX »TTA


Der EUROPRIX Top Talent Award richtet sich an junge, kreative Talente, die im Bereich e-Content und Design arbeiten. Durch seinen Fokus auf Innovation, Kreativität und Originalität unterscheidet er sich deutlich von anderen Wettbewerben der Branche. Ziel des TTA ist es, junge Talente aus ganz Europa zu fördern und eine länderübergreifende Plattform zur Bewerbung der besten europäischen Multimediaprojekte zu schaffen. Acht Kategorien und drei Sonderpreise garantieren einen umfassenden Überblick über das Kreativitätspotential von Europas Top Talents. Jährlich nehmen Multimediaproduzenten und Designer aus 34 europäischen Ländern am TTA teil. Zusätzlich zu Publizität und Promotion durch das europaweite Netzwerk werden Preise im Gesamtwert von 80.000.- Euro vergeben.

Mit dem Top Talent Award am Puls der Zeit - Neue Kategorien 2006

Da sich der EUROPRIX Top Talent Award eng an den Trends der Industrie orientiert, wurden 2006 zwei neue Kategorien geschaffen: "Interactive Installations & Interactive TV" und "Digital Video & Animations". Mit dem Schwerpunkt auf Interaktivität folgt der TTA weiter dem Branchentrend. Neu dabei ist, dass interaktive Plattformen, Installationen und gänzlich digitalisierte Environments eingereicht werden können. Schon in den vergangenen Jahren waren Animationen wichtiger Bestandteil der eingereichten Projekte. Mit der Kategorie "Digital Video & Animations" sollen nun speziell Projekte, die digitale Technologie innovativ nutzen, gefördert werden.

Triple A - Vom dreifachen TTA Gewinner zum gefragten Produktentwickler

Mika Tyyskä, dreifacher Gewinner -Kategorie "Broadband/Online", "Content Fusion Award" und "TTA Overall Winner"- des EUROPRIX Top Talent Awards 2005 mit der Web Applikation Guitar Shred Show (www.guitarshredshow.com), kann seinen Erfolg kaum fassen. Denn inzwischen hat sich für ihn alles verändert: "Der TTA war mein Durchbruch. Jeder in meinem Land kennt heute mein Produkt. Vor einem Jahr war das noch ganz anders. Ich habe viele Projekte gemacht, nur um einen Job zu haben und war schon ziemlich frustriert. Jetzt kann ich mir die wirklich interessanten Projekte aussuchen - das ist eine völlig neue Herausforderung." Seit Bekanntgabe der Nominierung im August 2005 hatte die Website bereits über 1 Mio. Zugriffe und erhielt internationale Beachtung der Medien. Mika Tyyskä ist sich sicher, dass sein Erfolg eng mit dem TTA zusammenhängt. "Das war wirklich wichtig, um Anerkennung zu bekommen. Die Awards werden mir auch in Zukunft helfen, Kontakte zu knüpfen und mir ein Standing bei Profis zu sichern. Meine Projekte werden nun einfach ernst genommen." Er empfiehlt allen jungen Talenten, zum TTA einzureichen: "Wenn du an deine Projekte glaubst, reiche sie ein. Es ist eine tolle Erfahrung unter den Finalisten zu sein!"

Fakten & Daten:

EINREICHFRIST 01.04. - 30.06.2006

Online einreichen:http://www.toptalent.europrix.org/
Preise im Gesamtwert von 80.000.- Euro zu gewinnen

TTA JURY 30.08.-03.09.2006
Salzburg, Österreich

TTA Festival 30.11.-03.12.2006
Wien, Österreich

TTA GALA 02.12.2006
Wien, Österreich

Der EUROPRIX Top Talent Award ist Teil der Marktunterstützung für die Digitale Wirtschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit und positioniert Österreich als Innovationsstandort für Neue Medien in Europa. Der TTA wird vom Internationalen Centrum für Neue Medien - ICNM - in Salzburg mit einem Netzwerk von Medienpartnern, Universitäten, Produzenten, Experten, Multimediaorganisationen und -verbänden organisiert.

Rückfragehinweis:

Weitere Informationen finden Sie auf: http://www.toptalent.europrix.org/

Für alle weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Rainer Steindler
Projektleitung
T:+43.662.63.04.08.31
steindler@icnm.net

ICNM - International Center for New Media
Moosstrasse 43a, A-5020 Salzburg

DI (FH) Martin Ortner | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.icnm.net
http://www.toptalent.europrix.org/

Weitere Berichte zu: EUROPRIX TTA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Innovationspreis 2017 der Deutschen Hochschulmedizin e.V.
24.04.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht EU-Förderung in Millionenhöhe für Regensburger Wissenschaftler
21.04.2017 | Universität Regensburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für Netzleittechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact beteiligt sich an Berliner Start-up Unternehmen für Energiemanagement

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für industrielle Kommunikationstechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung