Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Stiftung fördert Technikwissenschaften

19.01.2006


Deutsch-russische Kooperation



Qualifizierten Nachwuchs foerdern, Forschungsprojekte unterstuetzen und den Wissenstransfer zwischen Deutschland und Russland foerdern - das sind die Ziele der Professor Klaus Riedle-Stiftung an der Universitaet Erlangen-Nuernberg. Professor Dr. Klaus Riedle, fuehrender Experte auf dem Gebiet der Gasturbinentechnologie der Siemens AG, stellt aus dem ihm verliehenen Global Energy International Prize 200.000 EUR fuer die neue Stiftung zur Verfuegung, die Forschung und Lehre insbesondere auf dem Gebiet der Stromerzeugung foerdern soll.

... mehr zu:
»Technikwissenschaft


Die Stiftung wird Stipendien an besonders qualifizierte Studierende, Diplomanden und Doktoranden der Technischen Fakultaet vergeben sowie an Absolventen einer noch zu bestimmenden russischen Hochschule. "Die Stiftung soll vor allem den wissenschaftlichen Austausch zwischen Deutschland und Russland foerdern und die Forschungsarbeit der Studenten vorantreiben", sagte Riedle, Leiter des Geschaeftsgebietes Fossil Power Generation, Products der Siemens Power Generation (PG). So sollen deutsche Studierende ein Gaststipendium in Russland bekommen und umgekehrt russische Studierende fuer die Universitaet in Erlangen. Weiterhin haben sich Siemens PG und Siemens Corporate Technology Russland dazu bereit erklaert, die Stipendiaten zu einem jaehrlichen Treffen abwechselnd in Erlangen bzw. Moskau einzuladen, um somit einen regen Wissenstransfer zu ermoeglichen.

Zur Person

Professor Riedle studierte Maschinenbau in der Fachrichtung Verfahrenstechnik und promovierte bei Professor Grigull am Institut fuer Technische Thermodynamik der Technischen Universitaet Muenchen. Es folgten zwei Jahre als Visiting Assistant Professor an der Carnegie Mellon University Pittsburgh, USA. 1971 begann Riedle seine berufliche Laufbahn auf dem Gebiet der Reaktortechnik bei der Siemens AG und wurde im Laufe der Jahre mit verschiedenen Aufgaben auf dem Gebiet der Reaktorsicherheit, der System- und Komponentenentwicklung, dem Bau und der Abwicklung von nuklearen Kraftwerken betraut. Seit 1991 war Riedle fuer verschiedene Geschaeftsgebiete bei Siemens PG verantwortlich. Heute leitet der Siemens-Manager das Geschaeftsgebiet Fossil Power Generation, Products der Siemens PG mit weltweit neunzehn Standorten und 8.500 Beschaeftigten. Riedle war unter anderem fuer die Entwicklung, Fertigung und Markteinfuehrung der 3A-Gasturbinenfamilie von Siemens verantwortlich.

Im Jahr 2005 erhielt Riedle zusammen mit dem russischen Nobelpreistraeger Schores Aljorow den "Global Energy International Prize" fuer seine langjaehrigen Beitraege zur nuklearen und fossilen Kraftwerkstechnik. Dieser Preis ist die hoechste Auszeichnung weltweit im Bereich Energietechnik. Riedle investierte einen wesentlichen Teil des hoch dotierten Preisgeldes fuer die Gruendung seiner Stiftung.

Aufgrund seiner langjaehrigen Lehrtaetigkeit an der Friedrich-Alexander-Universitaet Erlangen/Nuernberg wurde er 1986 zum Honorarprofessor ernannt. 2002 verlieh ihm die Cranfield University in Grossbritannien die Ehrendoktorwuerde. Darueber hinaus ist Riedle Vorsitzender der VDI-Energietechnik.

Der Bereich Power Generation (PG) der Siemens AG ist eines der fuehrenden Unternehmen im internationalen Kraftwerksgeschaeft. Im Geschaeftsjahr 2005 (30. September) erzielte Siemens PG einen Umsatz von rund 8,1 Mrd. EUR und erhielt Auftraege in einem Umfang von 11 Mrd. EUR. Das Bereichsergebnis betrug 951 Mio. EUR (vorlaeufige Zahlen). Siemens PG beschaeftigte zum 30. September 2005 weltweit rund 33.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Siemens AG
Corporate Communications
Pressereferat Power Generation
Alfons Benzinger
Tel. 49 9131/18-7034
Fax: 49 9131/18-7039
mailto:alfons.benzinger@siemens.com

Informationsnummer: PG 200601.020 d

Alfons Benzinger | Siemens AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com
http://www.siemens.com/powergeneration

Weitere Berichte zu: Technikwissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

nachricht Zweimal Gold beim Architects’ Darling Award 2016 für dormakaba
28.11.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“

17.01.2017 | Architektur Bauwesen

Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel

17.01.2017 | Maschinenbau