Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale Unternehmen und der Markt in Afrika stehen im Zentrum des ersten IT und Telekoms Awards-Banketts in Europa

14.10.2005


Frost & Sullivan versammelt führende Unternehmen der Informations- und Kommunikationstechnologie-Branche in London



Am 8. November lädt die Unternehmensberatung Frost & Sullivan führende Marktteilnehmer der Informations- und Kommunikationstechnologie-Branche nach London ein. Dort werden renommierte Unternehmen im Rahmen des erstmalig in Europa stattfindenden „Information and Communication Technologies Awards"-Banketts für herausragende Leistungen in der jeweiligen Industrie geehrt.



Besonderer Gast ist Frau Michèlle Scanlon, auf neue Marktstrategien und globale Prepaid-Services fokussierter Associate Consultant von Frost & Sullivan. In ihrer Ansprache wird sie einen Überblick über die starke Dynamik des mobilen Kommunikationstechnologie-Marktes in Südafrika geben, wobei sie auf Marktchancen und Nutzerprofile ebenso eingehen wird wie auf den derzeit vorherrschenden starken Wettbewerb lokaler Anbieter mit etablierten Weltkonzernen.

„Wir freuen uns, unseren Gästen mit Frau Scanlon einen renommierten Marktinsider mit langjähriger Expertise zu präsentieren", sagt Sue Amy, European Practice Director Information and Communication Technologies (ICT, www.it.frost.com). „Darüber hinaus sind wir stolz, hochrangige Vertreter bekannter internationaler Unternehmen begrüßen zu dürfen, die unsere auf unabhängiger Recherche basierenden Auszeichnungen - wie beispielsweise Smartcard Company of the Year Award, Growth Strategy Leadership Award oder Market Leadership Award - entgegennehmen." Zu den Auswahlkriterien für die Ehrungen gehören technologische Innovationen, herausragende Marktstrategien und die Signifikanz von Produkten für die Gesamtbranche.

Die Veranstaltung beginnt am späten Nachmittag mit einem Networking-Empfang im Millennium Gloucester Hotel, London. Den Ansprachen von Frau Amy und Frau Scanlon folgt eine feierliche Abendveranstaltung, bei der Auszeichnungen in den Bereichen Mobile and Wireless, Fixed Telecoms, Smart Cards, Enterprise Communications und Network Security verliehen werden.

Die Agenda des Frost & Sullivan „ Information and Communication Technologies Awards"-Banketts liest sich wie folgt:

Millennium Gloucester Hotel, London

17.00.- 18.30 Uhr Cocktail Empfang und Anmeldung
18.30 - 18.45 Uhr Eröffnungsrede Sue Amy, European ICT Practice Director
18.45 - 19.15 Uhr Vortrag Michèlle Scanlon, Associate Consultant
19.15 - 22.00 Uhr Abendessen und Award-Zeremonie
22.00 - 23.00 Uhr Networking Drinks

Medienvertreter sind herzlich willkommen. Anfragen zu weiteren Informationen, Reservierungen oder Presseausweisen können gerichtet werden an Janina Hillgrub, Corporate Communications, Tel.: +49 (0)69 770 33 11, EMail: Janina.Hillgrub@frost.com.

Frost & Sullivan

Frost & Sullivan ist eine weltweit tätige Unternehmensberatung, die ihre Kunden bei allen strategischen Entscheidungen zur lokalen als auch globalen Ausweitung der Geschäftsaktivitäten unterstützt.

Analysten und Berater erarbeiten pragmatische Lösungen, die zu überdurchschnittlichem Unternehmenswachstum verhelfen.

Seit mehr als vierzig Jahren in unterschiedlichen Branchen und Industrien tätig, verfügt Frost & Sullivan über ein einzigartiges Spektrum an Dienstleistungen und einen enormen Bestand an Marktinformationen.

Frost & Sullivan arbeitet mit einem Netzwerk von mehr als 1000 Industrieanalysten, Beratern und Mitarbeitern und unterhält 19 Niederlassungen in allen wichtigen Regionen der Welt."

Weitere Informationen:

Janina Hillgrub
Corporate Communications
Frost & Sullivan
Tel.: +49 (0)69 770 33 11
Mail: Janina.Hillgrub@frost.com

Janina Hillgrub | Frost & Sullivan
Weitere Informationen:
http://www.frost.com
http://www.it.frost.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

nachricht Zweimal Gold beim Architects’ Darling Award 2016 für dormakaba
28.11.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“

17.01.2017 | Architektur Bauwesen

Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel

17.01.2017 | Maschinenbau