Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wöhler-Preis 2005

19.09.2005


GDCh-Pressekonferenz am 12. September 2005 in Düsseldorf
Statement des Wöhler-Preisträgers Dr. Nikolaus Müller



Dr. Torsten Groth, Dr. Winfried Joentgen, Dr. Alfred Mitschker und ich vom Chemiekonzern LANXESS wurden heute mit dem Friedrich-Wöhler-Preis für ressourcenschonende Prozesse ausgezeichnet. Mit dieser renommierten Auszeichnung würdigt die Gesellschaft Deutscher Chemiker "innovative Forschungsbeiträge, deren zukunftsorientierter Modellcharakter im gesamten Feld der Chemie zu verantwortungsbewusster Nutzung vorhandener bzw. Erschließung neuer Ressourcen sowie zu höherer Umweltverträglichkeit führen kann", wie es in der Widmung heißt. Der Preis ist nach einem der bedeutendsten Chemiker Deutschlands benannt. Friedrich Wöhler lebte von 1800 bis 1882.

Grund für die diesjährige Juryentscheidung ist die Entwicklung eines Herstellverfahrens für Polyasparaginsäure, einer umweltverträglichen, biologisch abbaubaren Alternative zu Polyacrylaten, die nur schwer biologisch abbaubar sind. Sie ersetzen Phosphate in Waschmitteln und absorbieren am Klärschlamm von Kläranlagen. Allein für Waschmittel liegt der Bedarf an Polyacrylaten in Europa bei rund 90.000 Jahrestonnen. Zu Beginn der 90er Jahre wurde Klärschlamm größtenteils als Dünger verwendet. Dabei bestand die Gefahr, dass Polyacrylate ins Erdreich sedimentieren und Grundwasser gefährdende Schwermetalle remobilisieren können. Mit zunehmender Verbrennung des Klärschlammes hat sich die Diskussion um Polyacrylate entspannt. Jedoch sind rund 40 Prozent der OECD-Haushalte immer noch nicht an Kläranlagen angeschlossen.

Bei der Produktion von Polyasparaginsäure, Produktname Baypure® DS 100, nutzten die Chemiker ein Patent, das die Herstellung der Säure aus Maleinsäureanhydid (MSA), Ammoniak und Natronlauge beschreibt. Da diese Rohstoffe weit verbreitet und kostengünstig sind, konkurriert Baypure® DS nicht nur ökologisch, sondern auch ökonomisch mit Polyacrylaten. Bei dem Herstellungsprozess stehen Umwelt schonende Verfahren im Vordergrund, denn die Prozesskreisläufe werden geschlossen. LANXESS produziert dadurch abfallfrei, lediglich Reinigungsabwässer fallen an. Die zur Herstellung eingesetzten Rohstoffe werden vollständig rezyklisiert bzw. so konfektioniert, dass sie anderweitig genutzt werden können. Ein weiterer Vorteil des Verfahrens: Die Produktion von Baypure®DS 100 erfolgt in der Summe nahezu energieneutral. Denn die Herstellung von MSA ist stark exotherm. Es werden rund vier Tonnen Dampf pro Tonne MSA erzeugt, die wieder genutzt werden.

Im Rahmen der Forschungs- und Entwicklungsarbeiten für das Herstellverfahren von Polyasparaginsäure konnte auch ein umweltverträgliches Komplexiermittel entwickelt werden. Das Iminodisuccinat ist ebenfalls biologisch gut abbaubar und besitzt, wie die Polyasparaginsäure, ein gutes ökotoxikologisches Gesamtprofil. Das Produkt wird unter dem Markennamen Baypure® CX 100 vertrieben und findet Einsatz in Körperpflegemitteln wie Haarshampoos, Duschgels, in Waschmitteln und einer Vielzahl von Oberflächenreinigern. Bei der Produktion von Baypure® CX 100 sind auch die Produktströme geschlossen und abfallfrei.

Dr. Renate Hoer | idw
Weitere Informationen:
http://www.gdch.de

Weitere Berichte zu: MSA Polyacrylat Polyasparaginsäure

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Leibniz-Preise 2018: DFG zeichnet vier Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftler aus
14.12.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik