Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sieger des IT-Gründungswettbewerbs von start2grow gekürt

14.09.2005


Ausgezeichnete Geschäftsideen


Am gestrigen Dienstag wurden in der PHOENIX Halle Dortmund die Sieger des diesjährigen IT-Gründungswettbewerbs von start2grow prämiert. Wieder einmal bewiesen Unternehmen aus unterschiedlichen Bereichen der Informationstechnologie großen Einfallsreichtum bei der Entwicklung und Vermarktung innovativer Soft- und Hardware. Zusätzlich wurden in diesem Jahr zwei Unternehmen mit Sonderpreisen ausgezeichnet.

Die Sieger des diesjährigen start2grow- Wettbewerbes widmen ihr berufliches Engagement der Gesundheit. DigitalMedics entwickelt Soft- und Hardware zur medizinischen Bildverarbeitung in der Radiologie. Dank ihrer innovativen Produkte kann unter anderem der Diagnoseprozess um bis zu 30 Prozent beschleunigt werden. Udo Mager, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dortmund, überreichte den glücklichen Gewinnern die Siegerurkunde, mit der ein Preisgeld in Höhe von 40.000 Euro verbunden ist.


Über ein Preisgeld von 30.000 Euro konnte sich das Team von Ambiplex freuen. Sie haben eine Lösung entwickelt, mit der Menschen anhand ihrer natürlichen Wärmestrahlung lokalisiert werden können. Mit dieser Technologie wird zunächst eine Methode eingeführt, mit der die Wirkung von Schaufensterauslagen bewertet werden kann. In den Dienst der Umwelt stellen sich die Entwickler von VARECO, einem System zur Überwachung der Gasrückführung für Benzinzapfsäulen. Für den dritten Platz erhielt das Team ein Preisgeld von 15.000 Euro.

Zusätzlich wurden in diesem Jahr zwei Sonderpreise verliehen. Das Informatikbüro H&W nahm den Sonderpreis "Gender Mainstreaming", gestiftet vom Dortmunder Forum Frau und Wirtschaft e. V., in Empfang. Das Unternehmen hatte in seinem Businessplan in besonderer Weise das Thema Chancengleichheit von Männern und Frauen berücksichtigt. Freuen durfte sich auch das Team von LinogistiX, das innovative Lösungen für die Steuerung und Optimierung von Materialfluss und Logistik entwickelt. Das hohe Innovations- und Marktpotenzial der Lösung wurde von der e-port-dortmund GmbH mit dem Sonderpreis "Innovative Logistik" in Höhe von 5.000 Euro prämiert.

"Die Auswahl der Sieger fiel uns in diesem Jahr besonders schwer", bekannte Udo Mager. "Die Qualität der eingereichten Businesspläne war bei nahezu allen gleich hoch, so dass nur kleine Aspekte den Wettbewerb entschieden haben." Auch die Teilnehmer auf den Plätzen vier bis zehn gingen nicht leer aus. Ihre Geschäftsideen wurden mit jeweils 10.000 Euro honoriert. Darüber hinaus wurden für alle prämierten Teams Sachpreise im Wert von 35.000 Euro vergeben.

start2grow ist eine Initiative des dortmund-project. Das dortmund-project ist die Standortinitiative für das neue Dortmund. Seit 2000 bündelt es mit breiter Akzeptanz die Kräfte aus Stadt, Wirtschaft und Wissenschaft in einem einzigart-gen Netzwerk. Ziel ist, die Entwicklung der Stadt zu einem führenden Technologie- und Wirtschaftsstandort in Europa dauerhaft voranzutreiben. Prägend ist der methodische Ansatz: schnell agieren, investieren, selbst tragende Systeme aufbauen sowie Themen und Prozesse konzentrieren. Das Projekt, in einzelnen Teilprojekten durch EU-Fördermittel unterstützt, fokussiert sich auf die Zukunftsbranchen Informationstechnologien, Logistik, Mikro-/Nanotechnik und Biomedizin sowie Gesundheitswirtschaft und Energietechnik. Das dortmund-project ist ein Geschäftsbereich der Wirtschaftsförderung Dortmund.


Die Plätze 4 - 10 in alphabetischer Reihenfolge:


  • Teamname: fitomanic
    Geschäftsidee: Das fitomanic-System erfasst, kontrolliert und optimiert das Fitnesstraining. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf den Fitnessgeräten.

  • Teamname: Foodplaner
    Geschäftsidee: Foodplaner ist ein medizinischer Online-Dienst zur individuellen Ernährungsoptimierung.

  • Teamname: Lentis Media
    Geschäftsidee: Die Idee ist ein integriertes Angebot zur Vorbereitung eines Messebesuches, besonders für internationale Gäste.

  • Teamname: LinogistiX
    Geschäftidee: LinogistiX bietet Lösungen für die Steuerung und Optimierung von Materialfluss und Logistik.

  • Teamname: Pebble Entertainment
    Geschäftsidee: Pebble Entertainment entwickelt und vermarktet markenstärkende Zubehörportfolios zu entertainmentorientierten IT-Produkten, wie etwa Videospiele, sowie die entsprechenden kundenspezifischen Produkt- und Vertriebskonzepte für deren Vermarktung.

  • Teamname: SALLZA!
    Geschäftsidee: SALLZA! ist eine innovative Online-Dating-Plattform für Menschen zwischen 18 und 49 Jahren.

  • Teamname: Treescape
    Geschäftsidee: Treescape ist ein Informationssystem, das Angaben über Bäume und Sträucher auf beliebigen Flächen der Welt anbietet.

Pascal Ledune | Wirtschaftsförderung Dortmund
Weitere Informationen:
http://www.wirtschaftsfoerderung-dortmund.de
http://www.dortmund-project.de

Weitere Berichte zu: Businessplan IT-Gründungswettbewerb Logistik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Bund fördert Entwicklung sicherer Schnellladetechnik für Hochleistungsbatterien mit 2,5 Millionen
06.12.2016 | Technische Universität Clausthal

nachricht Fraunhofer WKI koordiniert vom BMEL geförderten Forschungsverbund zu Zusatznutzen von Dämmstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen
05.12.2016 | Fraunhofer-Institut für Holzforschung - Wilhelm-Klauditz-Institut WKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie