Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sieger des IT-Gründungswettbewerbs von start2grow gekürt

14.09.2005


Ausgezeichnete Geschäftsideen


Am gestrigen Dienstag wurden in der PHOENIX Halle Dortmund die Sieger des diesjährigen IT-Gründungswettbewerbs von start2grow prämiert. Wieder einmal bewiesen Unternehmen aus unterschiedlichen Bereichen der Informationstechnologie großen Einfallsreichtum bei der Entwicklung und Vermarktung innovativer Soft- und Hardware. Zusätzlich wurden in diesem Jahr zwei Unternehmen mit Sonderpreisen ausgezeichnet.

Die Sieger des diesjährigen start2grow- Wettbewerbes widmen ihr berufliches Engagement der Gesundheit. DigitalMedics entwickelt Soft- und Hardware zur medizinischen Bildverarbeitung in der Radiologie. Dank ihrer innovativen Produkte kann unter anderem der Diagnoseprozess um bis zu 30 Prozent beschleunigt werden. Udo Mager, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dortmund, überreichte den glücklichen Gewinnern die Siegerurkunde, mit der ein Preisgeld in Höhe von 40.000 Euro verbunden ist.


Über ein Preisgeld von 30.000 Euro konnte sich das Team von Ambiplex freuen. Sie haben eine Lösung entwickelt, mit der Menschen anhand ihrer natürlichen Wärmestrahlung lokalisiert werden können. Mit dieser Technologie wird zunächst eine Methode eingeführt, mit der die Wirkung von Schaufensterauslagen bewertet werden kann. In den Dienst der Umwelt stellen sich die Entwickler von VARECO, einem System zur Überwachung der Gasrückführung für Benzinzapfsäulen. Für den dritten Platz erhielt das Team ein Preisgeld von 15.000 Euro.

Zusätzlich wurden in diesem Jahr zwei Sonderpreise verliehen. Das Informatikbüro H&W nahm den Sonderpreis "Gender Mainstreaming", gestiftet vom Dortmunder Forum Frau und Wirtschaft e. V., in Empfang. Das Unternehmen hatte in seinem Businessplan in besonderer Weise das Thema Chancengleichheit von Männern und Frauen berücksichtigt. Freuen durfte sich auch das Team von LinogistiX, das innovative Lösungen für die Steuerung und Optimierung von Materialfluss und Logistik entwickelt. Das hohe Innovations- und Marktpotenzial der Lösung wurde von der e-port-dortmund GmbH mit dem Sonderpreis "Innovative Logistik" in Höhe von 5.000 Euro prämiert.

"Die Auswahl der Sieger fiel uns in diesem Jahr besonders schwer", bekannte Udo Mager. "Die Qualität der eingereichten Businesspläne war bei nahezu allen gleich hoch, so dass nur kleine Aspekte den Wettbewerb entschieden haben." Auch die Teilnehmer auf den Plätzen vier bis zehn gingen nicht leer aus. Ihre Geschäftsideen wurden mit jeweils 10.000 Euro honoriert. Darüber hinaus wurden für alle prämierten Teams Sachpreise im Wert von 35.000 Euro vergeben.

start2grow ist eine Initiative des dortmund-project. Das dortmund-project ist die Standortinitiative für das neue Dortmund. Seit 2000 bündelt es mit breiter Akzeptanz die Kräfte aus Stadt, Wirtschaft und Wissenschaft in einem einzigart-gen Netzwerk. Ziel ist, die Entwicklung der Stadt zu einem führenden Technologie- und Wirtschaftsstandort in Europa dauerhaft voranzutreiben. Prägend ist der methodische Ansatz: schnell agieren, investieren, selbst tragende Systeme aufbauen sowie Themen und Prozesse konzentrieren. Das Projekt, in einzelnen Teilprojekten durch EU-Fördermittel unterstützt, fokussiert sich auf die Zukunftsbranchen Informationstechnologien, Logistik, Mikro-/Nanotechnik und Biomedizin sowie Gesundheitswirtschaft und Energietechnik. Das dortmund-project ist ein Geschäftsbereich der Wirtschaftsförderung Dortmund.


Die Plätze 4 - 10 in alphabetischer Reihenfolge:


  • Teamname: fitomanic
    Geschäftsidee: Das fitomanic-System erfasst, kontrolliert und optimiert das Fitnesstraining. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf den Fitnessgeräten.

  • Teamname: Foodplaner
    Geschäftsidee: Foodplaner ist ein medizinischer Online-Dienst zur individuellen Ernährungsoptimierung.

  • Teamname: Lentis Media
    Geschäftsidee: Die Idee ist ein integriertes Angebot zur Vorbereitung eines Messebesuches, besonders für internationale Gäste.

  • Teamname: LinogistiX
    Geschäftidee: LinogistiX bietet Lösungen für die Steuerung und Optimierung von Materialfluss und Logistik.

  • Teamname: Pebble Entertainment
    Geschäftsidee: Pebble Entertainment entwickelt und vermarktet markenstärkende Zubehörportfolios zu entertainmentorientierten IT-Produkten, wie etwa Videospiele, sowie die entsprechenden kundenspezifischen Produkt- und Vertriebskonzepte für deren Vermarktung.

  • Teamname: SALLZA!
    Geschäftsidee: SALLZA! ist eine innovative Online-Dating-Plattform für Menschen zwischen 18 und 49 Jahren.

  • Teamname: Treescape
    Geschäftsidee: Treescape ist ein Informationssystem, das Angaben über Bäume und Sträucher auf beliebigen Flächen der Welt anbietet.

Pascal Ledune | Wirtschaftsförderung Dortmund
Weitere Informationen:
http://www.wirtschaftsfoerderung-dortmund.de
http://www.dortmund-project.de

Weitere Berichte zu: Businessplan IT-Gründungswettbewerb Logistik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Klimawandel und Ökosystemfunktionen im Bergregenwald
18.12.2017 | Philipps-Universität Marburg

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Lipid-Nanodisks stabilisieren fehlgefaltete Proteine für Untersuchungen

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Von Alaska bis zum Amazonas: Pflanzenmerkmale erstmals kartiert

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Krebsforschung in der Schwerelosigkeit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie