Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Förderprojekte der Arbeitsgemeinschaft Regionaler Kooperativer Rheumazentren

12.09.2005


Aus insgesamt 10 eingegangenen Anträgen wurden 5 Förderprojekte ausgewählt, die ab sofort eine Förderung durch die Arbeitsgemeinschaft erhalten.


Einsatz von EDV-Dokumentationssystemen in der stationär-rheumatologischen Versorgung, Anwendungserprobung und Vergleich verschiedener Systeme

Rheumazentren Berlin (B. Schacher, R. Alten) und Würzburg (H.-P. Tony)


Die zur Verfügung stehenden Softwarelösungen zur Assessment-Dokumentation (Documed.rhR, RheumadokR, ArdisR) werden in den Abteilungen für Rheumatologie der Schlosspark-Klinik Berlin und der Universitätsklinik Würzburg in der Routine-Versorgung zum Einsatz gebracht. Durch Fragebogen soll eine Präferenz der Patienten und Anwender ermittelt werden, sowie eine formelle Evaluation der Software auf Grundlage der internationalen Ergonomie-Norm (ISO 9241/10) durch die Anwender erfolgen.

Entwicklung eines Rheuma-Profils fur die elektronische Dokumentation von Rheuma-Patienten mittels itc-EMIL

Rheumazentrum Jena (T. Eidner, A. Machnik, G. Hein)

EMIL ist ein Elektronisches Medizinisches Informationssystem zur Langzeitdokumentation, das speziell auf die Belange einer Klinik-Ambulanz zugeschnitten ist. Obgleich primär für die Diabetologie entwickelt spricht die ausgeprägte Funktionalitat auch fur den Einsatz in anderen Bereichen. Nach Einbeziehung osteologischer und rheumatologischer Parameter sowie erster Dokumentationsbogen erfolgt seit Dez. 2004 in unserer Rheuma-Ambulanz die Patientendokumentation ausschlieslich mittels EMIL. Im kommenden Jahr soll das System durch Einarbeitung weiterer Dokumentationsbogen und einer Schnittstelle zur Kerndokumentation optimiert werden. Damit kann ein effektives Instrument zur Qualitatssicherung in der Rheumatologie und fur wissenschaftliche Fragestellungen geschaffen werden.

Epidemiologie und Versorgungsqualitat des M. Behcet in Baden-Württemberg

Rheumazentren Württemberg/Tubingen, Sudbaden/Freiburg, Nordbaden/Heidelberg (I. Kotter, H.-H. Peter, H.-M. Lorenz)

Im Einzugsgebiet dreier Rheumazentren in Baden-Württemberg soll ein einseitiger Fragebogen an alle Ärzte verschickt werden, der die Kardinal- symptome des M. Behcet beinhaltet. Wenn die Kollegen der Meinung sind, einer ihrer Patienten zeige mehrere der im Fragebogen aufgeführten Symptome, wird um Rückmeldung per E-mail, Fax oder Telefon gebeten.

Die fraglichen Patienten werden dann von einem in der Diagnostik des M. Behcet geschulten Mitarbeiter kontaktiert und heimatnah untersucht (inklusive Ophthalmologie, Pathergie Test, HLA-B51 Bestimmung). Letztlich soll dies die echte Häufigkeit des M. Behcet in Baden- Württemberg aufzeigen und vor allem zu einer früheren Erkennung der Erkrankung und Zuweisung an die Spezialisten führen.

Evaluation und Validierung eines Rheuma-Check Spondyloarthritiden

Rheumazentren Düsseldorf und Berlin (CHARITE - Campus Benjamin Franklin; J. Richter, M. Schneider, M. Rudwaleit, J. Sieper)

Der am Rheumazentrum Düsseldorf entwickelte Rheuma-Check sagt mit hoher Wahrscheinlichkeit voraus, ob jemand an einer entzündlich-rheumatischen Erkrankung leidet und eine weitere ärztliche Untersuchung benötigt. Da die Spondyloarthritiden im Rheuma-Check bisher nicht abgebildet sind, ist das Ziel des Projektes die Entwicklung eines Screening- Instruments, das auch diese Patienten erfasst. Der darauf ausgerichtete veränderte Fragebogen wird 390 Patienten vorgelegt und ausgewertet. Die Online-Version des Rheuma-Checks wird entsprechend erweitert werden.

Tuberkulose-Screening vor Einleitung einer Behandlung mit TNF - Hemmern
Rheumazentrum Würzburg/ Bad Bruckenau (C. Kneitz, H.-P. Tony)


Der Einsatz von TNF -Hemmern verbessert die Behandlung der rheumatoiden Arthritis. Die Reaktivierung einer latenten Tbc ist eine potentiell bedeutende Nebenwirkung. Deshalb wird vor Therapie mit TNF - Hemmern ein Tbc-Screening (Anamnese, Tuberkulin-Test-Rontgen-Thorax) durchgeführt. Bei positivem Hauttest oder Indurationen im Rontgen-Thorax gehen wir von einer latenten Tuberkulose aus und führen eine INH-Prophylaxe durch. Allerdings erfasst das gegenwartig praktizierte Tbc-Screening nicht alle betroffenen Patienten. Im Rahmen des geplanten Projektes wird das konventionelle Screening bei negativem Befund im Rontgen-Thorax durch eine CT-Untersuchung der Lunge in Niedrigdosis-Technik erganzt. Ziel ist es, durch die Ergebnisse aufzuzeigen, wie dadurch die Sensitivitat des Tbc-Screenings verändert und das Risikokollektiv besser erfasst werden kann.

Dr. Cornelia Rufenach | Kompetenznetz Rheuma
Weitere Informationen:
http://www.rheumanet.org
http://www.dgrh.de

Weitere Berichte zu: Förderprojekt Rheuma-Check Rheumazentrum TNF

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht BRIESE-Preis 2016: Intelligente automatisierte Bildanalyse erschließt Geheimnisse am Meeresgrund
20.01.2017 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert
20.01.2017 | University of Twente

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise