Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Forschungsförderung - ein Überblick über andere Fördermöglichkeiten

12.09.2005


Die DGRh hat in diesem Jahr Fördergelder für Start-up Forschungsprojekte und Stipendien bereit gestellt, durch die nur ein Teil der Forschungsprojekte des KNR unterstützt werden kann. Wir bieten daher hier eine Übersicht und hoffentlich auch Anregungen für die Bewerbung um Forschungsförderung bei verschiedensten Einrichtungen und Stiftungen.


Diese Aufstellung erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit, sondern soll die Motivation erhöhen, über die angegebenen Websites zu surfen, um das Instrument zu finden, welches am besten auf die jeweilige Situation der Projekte und Antragsteller zugeschnitten ist. Wir sehen den Informations- und Beratungsservice für Forschungs- und Nachwuchsförderung als eine wichtige Aufgabe in dieser Förderphase. Wichtig ist uns dabei auch der Austausch innerhalb des Netzwerkes: Wir können den Informationsbedarf am besten erkennen, wenn Sie uns Ihre Fragen stellen!

Fast alle genannten Institutionen haben nicht nur topaktuelle Websites, sondern auch Newsletter oder Informationsdienste, die man abonnieren sollte. Wenn Sie einen Antrag stellen möchten, ist es unerlässlich, dass Sie sich vorab sehr gut informieren und sich dann mit den Koordinatoren der Förderinstrumente in Verbindung setzen. Die können am besten die aktuellsten Informationen und Ratschläge für Ihren Antrag vermitteln. In diesem Newsletter listen wir nur beispielhaft einige aktuelle Ausschreibungen, die neben den bekannten Förderern (BMBF, DFG u.a.) für Doktoranden, Postdocs und Gruppenleiter interessant sein könnten:


Gottlieb Daimler und Karl Benz Stiftung

Promotionsstipendien, Frist jeweils 1. März und 1. Oktober
Das Stipendienprogramm bietet jungen deutschen und ausländischen Wissenschaftlern im Rahmen ihrer Promotion die Möglichkeit, sich mit einem anderen Wissenschaftssystem vertraut zu machen und dort zu forschen. Medizinische Promotionen werden nur gefördert, wenn der Kandidat umfangreiche experimentelle Erfahrung vorweisen kann. Weitere Details: www.daimler-benz-stiftung.de

Alexander von Humboldt (AvH)

Postdoc-Förderung
Mit dem Stipendienprogramm können qualifizierte promovierte ausländische Wissenschaftler einen langfristigen Forschungsaufenthalt in Deutschland planen, bzw. deutsche Wissenschaftler Ihren Postdoc im Ausland finanzieren (Feodor-Lynen). Besonders bei dieser Stiftung ist, dass es keine Quoten oder Beschränkungen auf Länder oder Forschungsgebiete gibt. Allerdings müssen die Gastgeber der Stipendiaten Mitglieder des AvH-Netzwerkes sein, d.h. selbst einmal Stipendiat gewesen sein. www.humboldt-foundation.de

Volkswagen Stiftung

Lichtenberg-Professuren, Frist 1. November
Mit den „Lichtenberg-Professuren“ zielt die Stiftung darauf, herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Verbindung mit innovativen Lehr- und Forschungsfeldern zu fördern und damit auch zu einer Profilbildung der besten unter den deutschen Hochschulen beizutragen. Zielgruppe sind hoch qualifizierte und selbständig forschende Wissenschaftler 2-3 Jahre nach ihrer Promotion oder nach ihrer Rückkehrer aus dem Ausland. www.volkswagen-stiftung.de

European Science Foundation

Die ESF hat einen Aufruf gestartet und lädt zur Bewerbung für ‚new Scientific Programmes‘ bis zum 4. November 2005 ein. Ein flexibles‚ wissenschaftliches Programm‘ fördert ein europäisches Forschungsnetzwerk und soll national geförderte Projekte bündeln. Die Thematik muss hohe Priorität in der Europäischen Forschungslandschaft haben. www.esf.org

Dr. Cornelia Rufenach | BMBF
Weitere Informationen:
http://www.rheumanet.org
http://www.dgrh.de

Weitere Berichte zu: Forschungsförderung Stipendium

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

nachricht Zweimal Gold beim Architects’ Darling Award 2016 für dormakaba
28.11.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“

17.01.2017 | Architektur Bauwesen

Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel

17.01.2017 | Maschinenbau