Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siegerteams im 2. Wettbewerb von "Jugend gründet" ausgezeichnet

09.06.2005


Catenhusen: "Schüler müssen wirtschaftliches Denken lernen"



Anlässlich des Finales im 2. Wettbewerb von "Jugend gründet" wies Wolf-Michael Catenhusen, Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), auf die Notwendigkeit eines praktischen Schulunterrichts hin. "Schülerinnen und Schüler müssen frühzeitig wirtschaftliches Denken lernen", sagte Catenhusen bei der Preisverleihung am Donnerstag in Berlin. Die Verzahnung mit der Wirtschaft sollte schon in der Schule beginnen. Mit dem Wettbewerb "Jugend gründet" biete das BMBF jungen Menschen die Möglichkeit, eigene High-Tech-Produktideen zu entwickeln und spielerisch umzusetzen. Dabei werde vernetztes Denken, Kreativität und Teamgeist optimal gefördert, sagte Catenhusen. Das BMBF rief den Wettbewerb "Jugend gründet" erstmals 2003 aus und fördert ihn mit bislang rund 1,5 Millionen Euro.

Die Schülerinnen und Schüler in Deutschland hätten viel Potenzial und gute Ideen, sagte Catenhusen. Über 2.300 Jugendliche im Alter zwischen 16 und 21 Jahren haben beim zweiten Wettbewerb "Jugend gründet" teilgenommen. Dabei wurden 500 Businesspläne erstellt. Die eingereichten Vorschläge reichen von einem stromerzeugenden Sportschuh über einen Kühlschrank, der die Verfallsdaten automatisch überwacht, bis hin zu einem umweltschonenden und kostengünstigen Klebstoff aus Rezyklaten. Im Rahmen des Wettbewerbs entwickelten die Jungunternehmer Hightech-Geschäftsideen und setzten sie unter realistischen Bedingungen in einem virtuellen Unternehmen um. Zehn Teams sind zum Finale nach Berlin eingeladen worden. Das Siegerteam erhält eine Reise ins Unternehmer-Mekka Silicon Valley.


Im September 2005 startet die nächste Wettbewerbsrunde. Unterstützt wird "Jugend gründet" durch High-Tech-Firmen und Institutionen wie IBM, Palm One Deutschland, Conrad Electronics & Technology, der Steinbeis-Stiftung und dem Forschungszentrum Karlsruhe. Medienpartner von "Jugend gründet" ist der Verlag Frankfurter Allgemeine Zeitung, Pressetext, die VDI-Nachrichten sowie Agentur Sit & Watch Media AG.

Dr. Barbara Burkhardt-Reich | BMBF - Pressereferat
Weitere Informationen:
http://www.bmbf.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

nachricht Zweimal Gold beim Architects’ Darling Award 2016 für dormakaba
28.11.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik