Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Jobstarter schafft mehr Ausbildungsplätze und Innovation in Deutschland

08.06.2005


BMBF fördert berufliche Ausbildung mit neuem 100-Millionen- Euro-Programm



Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) wird mit einem neuen Programm mit einem Volumen von insgesamt 100 Millionen Euro Innovation und Strukturentwicklung bei der beruflichen Bildung fördern. "Mit Jobstarter bieten wir vielen Jugendlichen in Deutschland mehr Ausbildungschancen", erklärte Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn. "Das Programm zielt auf eine bessere regionale Versorgung Jugendlicher mit Ausbildungsplätzen, die Optimierung der regionalen Ausbildungsstrukturen sowie die Gewinnung von Betrieben für Ausbildung, die bislang nicht ausgebildet haben. Jobstarter bündelt und erweitert bisherige Aktivitäten, mit denen wir schon beachtliche Erfolge erzielt haben." Bulmahn wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass allein durch die BMBF-Ausbildungsoffensive im vergangenen Jahr rund 30.000 neue Ausbildungsplätze gewonnen werden konnten.



"Jobstarter ist das Flaggschiff unter unseren Ausbildungsprogrammen. Wir sind damit in der Lage, flexibel und komplementär auf regional unterschiedliche Nachfragen und Bedarfsveränderungen in der Ausbildung zu reagieren. Darüber hinaus wird die regionale Verantwortung für die Berufsbildung gestärkt. Der entscheidende Vorteil dieses Modells ist, dass wir Förderung aus einer Hand und einem Guß anbieten können. Bislang nach Ost- und Westdeutschland getrennte Programme werden intergriert", so die Bundesbildungsministerin weiter.

Schwerpunkte von Jobstarter sind Analysen von regionalen Ausbildungspotenzialen. Darüber hinaus wird die Schaffung neuer regionaler und thematischer Ausbildungsverbünde und " netzwerke gefördert. Schließlich werden mit der Initiative Ausbildungscoaching, externes Ausbildungsmanagement und die Förderung von Ausbildungsplatzentwicklern angeboten. Die Instrumente sind erstmals im Rahmen größerer regionaler Strukturprojekte kombinierbar. Dabei berücksichtigt Jobstarter thematische Reformschwerpunkte des Berufsbildungsreformgesetzes, das am 01. April diesen Jahres in Kraft getreten ist: die Förderung innovativer Ausbildungsformen, die Verstärkung der Kooperation von Schulen und Kammern sowie die Grenzraumkooperation mit Nachbarstaaten.

Bulmahn: "Mit dem Programm erreichen wir gerade für die neuen Länder verbesserte Förderbedingungen, besonders bei der Verbundausbildung Nachhaltige qualitative Strukturentwicklung statt Kopfförderung in der Ausbildung steht im Vordergrund. Jobstarter wird künftig für deutlich mehr Ausbildungsplätze in Deutschland stehen."

| BMBF - Pressereferat
Weitere Informationen:
http://www.bmbf.de

Weitere Berichte zu: Ausbildungsplatz JOBSTARTER Strukturentwicklung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht 31,5 Millionen Euro für Forschungsinstitute der Innovationsallianz Baden-Württemberg (InnBW)
20.04.2018 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

nachricht Der Herr der Magnetfelder: EU verleiht HZDR-Forscher begehrte Forschungsförderung in Millionenhöhe
12.04.2018 | Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics