Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nordmetall-Stiftung fördert Projekt "Versuch macht klug"

19.10.2004


Vorschulische Begegnungen mit Naturwissenschaft und Technik

Staunend und ungezwungen stürzen sich die Kita Zeiseweg-Kids auf ihre neuen Experimentierstationen. Für sie sind Springteufel oder Unendlichkeitsspiegel erst einmal interessante Spielgelegenheiten, für die Initiatoren des Projektes "Versuch macht klug", ist es jedoch viel mehr: "Drei- bis Fünfjährige sind begeistert, wenn sie experimentieren können und dabei werden wichtige Grundlagen für spätere formale Bildungsprozesse gelegt", erklärt Hedi Colberg-Schrader, Geschäftsführerin der Vereinigung Hamburger Kindertagesstätten.

Unterstützt von der NORDMETALL-Stiftung mit vorerst 100.000,-- Euro, begibt sich die Vereinigung Hamburger Kindertagesstätten gGmbH als Träger von 175 Kitas in Hamburg auf Neuland und etabliert in ihrer Praxis die Bildungsbereiche Naturwissenschaft und Technik.

Die Beweggründe der Wirtschaft, dies zu unterstützen, liegen auf der Hand: "Die NORDMETALL-Stiftung verfolgt das Ziel, die Grundbildung unserer Kinder entscheidend zu verbessern. Da dies nicht früh genug geschehen kann, setzen wir dieses Projekt bereits im Kindergartenalter an", erläutert Dr. Thomas Klischan, Vorstand der NORDMETALL-Stiftung. "Spielerisches Forschen und Ausprobieren sind ausgezeichnete Möglichkeiten, Neugier und Kreativität zu fördern und zu unterstützen", so Klischan weiter.

"Natürlich handeln wir mit solchen Projektförderungen nicht ganz uneigennützig", betont Peter Golinski, stellv. Geschäftsführer des Arbeitgeberverbandes NORDMETALL. "Wir müssen bereits heute befürchten, in einigen Jahren mit einem Mangel an technischen Fachkräften zu tun zu haben. Daher ist es nur konsequent, wenn die Wirtschaft auch selbst Zeichen für neue Wege setzt, die langfristig allen Beteiligten zu Gute kommen werden", erläutert Golinski die Wahrnehmung gesellschaftspolitischer Verantwortung der Arbeitgeber weiter.

Die NORDMETALL-Stiftung fördert nicht nur die Entwicklung und Erprobung von Kita-geeigneten Experimentierstationen, sondern bereitet die Erzieherinnen und Erzieher durch gezielte Fortbildung auf den Einsatz dieser mobilen Experimentierfelder vor. Aufgearbeitetes Anleitungsmaterial soll darüber hinaus ermöglichen, mit den Eltern einer Kita Stationen für den dauerhaften Einsatz selbst herzustellen.

Das Projekt "Versuch macht klug" findet in enger Kooperation mit der "Mini-Phänomenta" der Universität Flensburg statt, die - gemeinsam mit der NORDMETALL-Stiftung - ein vergleich-bares Konzept für Grundschulen umsetzt. Nach einem Transfer in Kitas anderer Hamburger Träger soll das heute vorgestellte Projekt auch nach Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern "gebracht" werden.

"Wir sind zuversichtlich, dass die von uns geförderten Projekte durch die sehr altersgemäßen Anregungen langfristig zur Verbesserung und größeren Akzeptanz technischer Bildung führen werden", so Dr. Thomas Klischan abschließend.

Die NORDMETALL-Stiftung wurde Anfang 2004 vom Arbeitgeberverband NORDMETALL e.V. mit seinen 260 Mitgliedsunternehmen der Metall- und Elektro-Industrie mit einem Stiftungskapital von 50 Mio. EUR gegründet. Stiftungszweck ist die Förderung von Bildung, For-schung, Wissenschaft, Kultur und sozialen Maßnahmen in Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern.

Günter Willich | Nordmetall Stiftung
Weitere Informationen:
http://www.nordmetall.de

Weitere Berichte zu: Experimentierstation Kita

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

nachricht Zweimal Gold beim Architects’ Darling Award 2016 für dormakaba
28.11.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Geothermie: Den Sommer im Winter ernten

18.01.2017 | Energie und Elektrotechnik

Kompositmaterial für die Wasseraufbereitung

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht

18.01.2017 | Informationstechnologie