Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

RUB-Ingenieure bekommen Eickhoff-Preis

29.06.2004


Für ihre Arbeiten über die thermodynamische Modellierung von Formgedächtnislegierungen und direkte Flussregelung ins Energieverteilungsnetz erhalten Dr.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Christoph Müller (Maschinenbau) und Dr.-Ing. Maximilian Kail (Elektro- und Informationstechnik) den Preis der Gebrüder Eickhoff 2004.


Er sorgt für zusätzlichen Glanz auf dem Doktorhut: der Gebrüder Eickhoff-Preis für hervorragende Promotionsarbeiten von RUB-Ingenieuren des Maschinenbaus sowie der Elektrotechnik und Informationstechnik. Am 2. Juli (10.15 Uhr) erhalten Dr.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Christoph Müller (Maschinenbau) und Dr.-Ing. Maximilian Kail (Elektro- und Informationstechnik) den Preis im Hause der Gebrüder Eickhoff (Hunscheidtstr. 176, 44789 Bochum) für ihre Arbeiten über die thermodynamische Modellierung von Formgedächtnislegierungen und direkte Flussregelung ins Energieverteilungsnetz. Die Medien sind herzlich willkommen.

Wenn Metalle sich erinnern


Der Maschinenbauer Dr.-Ing. Müller hat in seiner Arbeit ("Thermodynamic Modeling of Polycrystalline Shape Memory Alloys at Finite Strains") mathematische Modelle für die thermodynamischen Simulation von Formgedächtnislegierungen verbessert. Formgedächtnislegierungen "erinnern" sich ihrer ursprünglichen Form und nehmen ihre Ausgangsgestalt wieder an, wenn sie erwärmt oder erkalten bzw. wenn der Druck zurückgenommen wird, der auf ihnen lastet. ausgesetzt werden. Insbesondere die Medizintechnik, aber auch die Luft- und Raumfahrt nutzen diese Eigenschaften bereits mit großem Erfolg. Bisher konnten Ingenieure Bauteile aus Formgedächtnislegierungen und die Veränderung ihrer Form jedoch nur sehr vereinfacht simulieren. Dr. Müller löst dieses Problem, indem er das bestehende Materialmodell erweitert: Mit seinem neuen Modell kann nun auch dreidimensional vorausgesagt werden, wie sich ein Material unter thermischer und mechanischer Belastung verändern wird.

Selbstgeregelter Energieaustausch

Der Elektroingenieur Dr.-Ing. Kail wird für seine Dissertation über "Direkte Flussregelung für Active Front Ends mit hoher Leistung und niedriger Schaltfrequenz" ausgezeichnet. Um die erzeugte Energie von Hochleistungsantrieben bzw. Windenergieanlagen ins Stromnetz einzuspeisen und zu verteilen werden präzise elektronische Geräte (’Active Front Ends’) benötigt. Um diese Geräte möglichst netzfreundlich und vor allem preiswert zu gestalten, hat Dr. Kail die bewährte selbstgeregelte Energieverteilung auf die Energieregler höchster Leistung übertragen. Dabei weist er nach, dass die erstklassigen Eigenschaften - etwa große Dynamik und Robustheit - auch in diesem neuen Anwendungsbereich schon mit sehr niedriger Frequenz erreicht und gleichzeitig ein sehr gutes Ergebnis erzielt werden kann. Ist eine höhere Frequenz verfügbar, so kann die Netzstromkurvenform sogar noch verbessert werden. Dr. Kail hat für seine Untersuchung eine moderne 200-kW-Anlage aufgebaut und hierfür eine neue Steuerung entwickelt. Bisher waren teure digitale Systeme erforderlich - das neue Steuerungssystem bewältigt die notwendigen Berechnungen mit einem handelsüblichen PC.

Verbindung mit Unternehmen

Der Gebrüder Eickhoff-Preis steht nicht nur für exzellente Forschungsarbeiten, sondern auch für die fruchtbare Verbindung zwischen dem Campus der Ruhr-Universität und Unternehmen mit lokalen Wurzeln. Die Firma Eickhoff stiftete den Preis 1989 anlässlich ihres 125-jährigen Bestehens. Zu Beginn der Verleihung wird der Geschäftsführer der Gebr. Eickhoff Maschinenfabrik und Eisengießerei, Dr. Paul Rheinländer, die Gäste begrüßen. Nach der Vorstellung der beiden Preisträger überreichen Prof. Dr.- Ing. Helmut Ermert, Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, und Prof. Dr. phil. Peter Svejda, Dekan der Fakultät für Maschinenbau die Preise.

| idw
Weitere Informationen:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Über zwei Millionen für bessere Bordnetze
28.04.2017 | Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

nachricht Innovationspreis 2017 der Deutschen Hochschulmedizin e.V.
24.04.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie