Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

RWE Net unterstützt Technische Fachhochschule Georg Agricola

14.07.2003


Mit 50.000 Euro unterstützt die RWE Net AG die Technische Fachhochschule (TFH) Georg Agricola in Bochum. Personalvorstand Manfred Reindl übergab im Rahmen einer Feierstunde einen Scheck an den Prorektor Prof. Dr. Günter Schulz.


Das Geld soll für eine verbesserte Ausstattung der Laboratorien im Fachbereich Elektro- und Informationstechnik der TFH verwendet werden. Hintergrund der Unterstützung ist die enge Kooperation zwischen RWE Net und der TFH, die einen gemeinsamen Bildungsgang entwickelt haben. Unter dem Motto "Ausbildung plus Studium" (APS) absolvieren angehende Energieelektroniker und Mechatroniker der RWE Net seit Ende letzten Jahres parallel zu ihrer Ausbildung ein Studium der Elektrotechnik an der TFH - eine bundesweit einmalige Kooperation im Bildungsbereich.

Aus Sicht der TFH ist auch die gestiegene Anzahl von Einschreibungen für die Studienrichtung Energietechnik erfreulich. Die Zahl neuer Studenten hat sich im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt. Die Ausstattung der Laboratorien muss deshalb aufgestockt werden, damit alle Studierenden im Verlauf ihrer Ausbildung ihre Pflichtpraktika in den Bereichen Steuerungstechnik, Regelungstechnik und elektrische Maschinen ableisten können. RWE Net unterstützt mit der Spende den auch aus Sicht eines Energieunternehmens positiven Trend hin zu technikorientierten Studiengängen. "Dieser Trend ist gut für die Energiebranche. Mit der Kooperation Ausbildung plus Studium investieren wir auch in die Qualifizierung unseres eigenen Nachwuchses", so Manfred Reindl bei der Übergabe des Schecks.


Die RWE Net AG, Dortmund, ist Führungsgesellschaft für die Stromnetzaktivitäten innerhalb des RWE-Konzerns. Mit rund 175.000 Kilometern Länge besitzt die Gesellschaft eines der längsten Stromnetze in Deutschland. Rund 7,4 Millionen Menschen erhalten über dieses Netz ihren Strom. Einschließlich der Beteiligungen umfasst das Stromnetz des RWE-Konzerns 350.000 Kilometer. Das Netz steht allen Stromanbietern zu marktgerechten und transparenten Bedingungen zur Verfügung. Die RWE Net AG fungiert zusätzlich als Koordinierungsstelle für die deutschen Übertragungsnetzbetreiber sowie den nördlichen Teil des europäischen Höchstspannungsnetzes. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 6.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die Technische Fachhochschule Georg Agricola (TFH) ist eine staatlich anerkannte private Fachhochschule der DMT Gesellschaft für Lehre und Bildung in Bochum. In den Fachbereichen Elektro- und Informationstechnik, Maschinen- und Verfahrenstechnik sowie Geoingenieurwesen und Bergbau bildet sie derzeit ca. 1500 Studierende in praxisnahen und zukunftsorientierten Studienrichtungen aus. Die Abschlussformen Dipl.-Ing., Bachelor und Master of Engineering können in Vollzeitform oder in berufsbegleitender Form studiert werden.

Kontakt:

Technische Fachhochschule Georg Agricola
Herner Str. 45, 44787 Bochum
Telefon (0234) 968-3334
Telefax (0234) 968-3359
E-Mail: presse@tfh-bochum.de

Merle Hettesheimer | idw
Weitere Informationen:
http://www.tfh-bochum.de

Weitere Berichte zu: Elektro- und Informationstechnik RWE TFH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung