Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale Ausgezeichnete Patent-Kanaldeckel

26.11.2002


Mit einem innovativen Niveau-Ausgleichssystem (ANA) für Kanaldeckel ernteten zwei steirische Forscher internationale Auszeichnungen.

... mehr zu:
»ANA-System »Kunststoff

Die Erfinder Egon Haar aus Judenburg und Ernst Hackenberg aus Fohnsdorf wurden bei der 51. Erfindermesse "Eureka" in Brüssel mit Preisen bedacht.

Das Besondere des Deckels ist seine Flexibilität, er kann sich bis zu einem gewissen Grad an Bewegungen der Asphaltdecke anpassen, Risse werden somit vermieden.


Normalerweise sind Kanalschächte starre Betonröhren, abgedeckt mit mehr oder weniger massiven Eisendeckeln. Durch feine Bewegungen der Straßendecke - bedingt etwa durch Temperaturänderungen - kommt es zwischen Kanal und Asphalt häufig zu Spannungsrissen, die irgendwann zu aufwendigen Reparaturen führen.

Das mittlerweile patentierte ANA ist dagegen eine flexible Abdeckung, die Bewegungen im Asphalt mitmacht und so vorzeitige Schäden vermeiden soll.

Die so genannte Schleppplatte ist nichts anderes als ein Ring aus Kunststoff mit einem Durchmesser von 1,5 Meter, im Zentrum kommt der eigentlich Deckel zu liegen. Egal in welche Richtung der Asphalt sich ausdehnt, zusammenzieht oder sich sonst bewegt, die Schleppplatte schwimmt gleichsam mit und vermeidet so Spannungen.

Damit die die Kunststoffplatte den Einbautemperaturen des Bitumens standhält, wurde in Zusammenarbeit mit der Montanuniversität Leoben und der Firma a.p.e. eine spezieller, glasfaserverstärkter Kunststoff ausgewählt.

"Während statistisch gesehen 30 Prozent aller in öffentlichen Straßen eingebauten Schachtverschlüsse alle vier bis fünf Jahre saniert werden müssen, wurde für das ANA-System eine Lebensdauer von deutlich über 25 Jahre berechnet", berichtete Haar. Ein Ring koste 220 Euro, die Einzelsanierung eines herkömmlichen Kanals 300 Euro.

Bei der Eureka erhielten die Erfinder den Ehrenpreis "Dienst am Fortschritt" sowie die höchste Anerkennung, den "Grand Prix d’Innovation 2002". Das ANA-System wurde für 28 Staaten, darunter USA, Kanada und die gesamte EU, patentiert. Ein Produzent für die Serienherstellung sei mittlerweile auch gefunden, so die ausgezeichneten Tüftler.

| innovatives- oesterreich.at

Weitere Berichte zu: ANA-System Kunststoff

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Leibniz-Preise 2018: DFG zeichnet vier Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftler aus
14.12.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung