Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

4. Berliner Unternehmerinnentag: Senator Harald Wolf präsentiert die nominierten Unternehmerinnen

18.09.2008
Berliner Unternehmerin des Jahres

Das Rennen um den Titel "Berliner Unternehmerin des Jahres" geht in die entscheidende Runde: Berlins Senator für Wirtschaft, Technologie und Frauen, Harald Wolf, und Dr. Birgit Roos, Mitglied des Vorstands der Investitionsbank Berlin (IBB), stellten heute in Berlin die drei Nominierten der Öffentlichkeit vor. Mit der Verleihung des Preises am 27.9.2008 würdigt das Land Berlin hervorragende Leistungen von Unternehmerinnen.

"Berlin braucht erfolgreiche Unternehmerinnen mit Mut, Durchsetzungskraft und Leidenschaft", erklärte Senator Wolf anlässlich der Bekanntgabe der Nominierungen. "Sie stärken die wirtschaftliche Entwicklung unserer Stadt und schaffen Arbeitsplätze. Mit der Auszeichnung wollen wir die Verdienste der Frauen in der Wirtschaft mehr in das Bewusstsein der Öffentlichkeit rücken."

IBB-Vorstandmitglied Roos betonte: "Wir hoffen, dass diese guten Vorbilder anderen Frauen weiter Ansporn und Ermutigung bieten, den Schritt in die berufliche Selbstständigkeit zu wagen und sich unternehmerisch in Berlin zu betätigen. In der IBB beobachten wir bereits seit längerem eine konstante Gründungsfreudigkeit bei Frauen. So lag der Anteil von Frauen an den von uns geförderten Gründungen in den Jahren 2005, 2007 und auch im bisherigen Verlauf dieses Jahres immer bei 50 Prozent, teilweise sogar leicht darüber."

Die Nominierten
Aus allen Bewerbungen wählte eine Jury drei Finalistinnen für den Titel aus. Als "Berliner Unternehmerin des Jahres 2008/2009" nominiert sind:

* Prof. Dr. Christine Lang, OrganoBalance GmbH Das Unternehmen entwickelt natürliche, biologische Wirkstoffe für "probiotische" Produkte der Pharma-, Chemie- und Nahrungsmittelbranche.

* Monika Rink, Hotel Kolumbus GmbH
Das Hotel Kolumbus ist Partnerhotel zahlreicher Sportveranstaltungen in Berlin und bietet zudem speziell auf Sportler zugeschnittene Angebote und Leistungen an.
* Dagmar Vogt, ib vogt GmbH
Die ib vogt GmbH konzeptioniert, plant und baut Solarfabriken für die Photovoltaikindustrie.

Preisverleihung auf dem 4. Berliner Unternehmerinnentag Die Bekanntgabe der Gewinnerin und die Verleihung des Unternehmerinnenpreises ist einer der Höhepunkte des 4. Berliner Unternehmerinnentages, der am 27. September 2008 im Ludwig Erhard Haus in Berlin stattfindet. Die Besucherinnen der ganztägigen Informations-, Weiterbildungs- und Netzwerkveranstaltung erwartet ein Tag voller Beratungsangebote für erfahrene, junge und zukünftige Unternehmerinnen. Neben der Verleihung des Preises "Berliner Unternehmerin des Jahres" stehen das Seminarprogramm und die Informationsbörse im Fokus der Veranstaltung.

Informationsbörse und Seminarprogramm
Mit mehr als 30 ausstellenden Organisationen und Netzwerken gibt die Informationsbörse des 4. Berliner Unternehmerinnentages den Besucherinnen die Gelegenheit, mit wichtigen Beratungsinstitutionen direkt in Kontakt zu treten. Praxisnahe Seminare und Foren vermitteln darüber hinaus unternehmerisch wertvolles Wissen zu Themen wie Zeitmanagement, Kundenbindung, Verhandlungstechniken, Empfehlungsmarketing oder Unternehmensnachfolge. Für die Teilnahme an den Seminaren ist eine vorherige Anmeldung erforderlich, die Kosten betragen 25 Euro pro Seminar. Der Besuch der übrigen Angebote ist kostenfrei und bedarf keiner Anmeldung.
Online-Kooperationsbörse
Zur Stärkung des Unternehmerinnennetzwerks bietet der Berliner Unternehmerinnentag unter unternehmerinnen.tribax.com zusätzlich eine Internet-Kooperationsbörse. Geschäftsfrauen und Gründerinnen können diese Plattform ab sofort nutzen, um Firmenkontakte zu knüpfen oder Erfahrungen, Kenntnisse und Meinung untereinander auszutauschen.

4. Berliner Unternehmerinnentag - Eckdaten

Termin und Öffnungszeiten
Samstag, 27. September 2008,
9:30 bis 18:00 Uhr (Einlass 9:00 Uhr)
Veranstaltungsort
Ludwig Erhard Haus, Fasanenstr. 85, 10623 Berlin
Preisverleihung "Berliner Unternehmerin des Jahres 2008/2009"
Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen des Berliner Unternehmerinnentages am 27.9.2008 von 12 bis 14 Uhr im großen Konferenzsaal des Ludwig Erhard Hauses durch Almuth Nehring-Venus, Staatssekretärin in der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen, und Prof. Dr. Dieter Puchta, dem Vorsitzender des Vorstands der Investitionsbank Berlin.
Eintritt
Eintritt frei, Seminare kostenpflichtig (25 Euro, Anmeldung erforderlich)
Veranstalter
Ausrichter des alle zwei Jahre stattfindenden Berliner Unternehmerinnentages sind die Investitionsbank Berlin und die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen des Landes Berlin. Die Veranstaltung wird durch Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert.
Weitere Informationen
Infotelefon: 030 - 259 259 27

Penelope Rosskopf | ariadne an der spree GmbH
Weitere Informationen:
http://www.berliner-unternehmerinnentag.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht DFG fördert 15 neue Sonderforschungsbereiche (SFB)
26.05.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Neues Helmholtz-Institut in Würzburg erforscht Infektionen auf genetischer Ebene
24.05.2017 | Hermann von Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

DFG fördert 15 neue Sonderforschungsbereiche (SFB)

26.05.2017 | Förderungen Preise

Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

26.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Unglaublich formbar: Lesen lernen krempelt Gehirn selbst bei Erwachsenen tiefgreifend um

26.05.2017 | Gesellschaftswissenschaften