Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mainzer Arbeiten zur Krebsentstehung durch Dioxin ausgezeichnet

02.04.2008
Hohe Auszeichnung für Arbeiten auf dem Gebiet der molekularen Toxikologie geht an zwei Mitarbeiter des Instituts für Toxikologie in Mainz

Die Deutsche Gesellschaft für experimentelle und klinische Pharmakologie und Toxikologie (DGPT) hat in diesem Jahr den begehrten "Toxicology Award" an Dr. Cornelia Dietrich und Dr. Carsten Weiss verliehen. Beide haben am Institut für Toxikologie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz die Regulation des sogenannten Ah-Rezeptors untersucht. Bei dem Ah-Rezeptor handelt es sich um ein Protein, welches in vielen Zellen unseres Körpers vorkommt. Der Rezeptor bindet krebserregende Stoffe - wie das Benzpyren aus der Zigarette oder das Seveso-Gift Dioxin - und signalisiert dem Körper, dass eine Entgiftung stattfinden soll. Wie der Rezeptor mit der Krebsentstehung beim Dioxin in Verbindung steht, war bislang ein Rätsel.

"Die durch den Toxicology Award ausgezeichnete Arbeit hat uns neue Einblicke in die Wechselwirkung dieses Rezeptors mit anderen Proteinen, die die Zellteilung regulieren, gegeben", so der Leiter des Instituts für Toxikologie, Prof. Dr. Bernd Kaina. "Damit ist ein neues Licht auf ein Phänomen geworfen worden, das möglicherweise bei der Krebsentstehung von Bedeutung ist." Der Toxicology Award wird von der internationalen Zeitschrift "Toxicology" des Elsevier Verlages und der Deutschen Gesellschaft für Toxikologie gestiftet und anlässlich der Jahrestagung dieser Gesellschaft für herausragende wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Toxikologie vergeben. In diesem Jahr fand die Preisvergabe Mitte März anlässlich der 49. Jahrestagung der DGPT in Mainz statt.

Kontakt und Informationen:
Univ.-Prof. Dr. Bernd Kaina
Institut für Toxikologie
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Tel. 06131 39-33246
Fax 06131 39-230506
E-Mail: kaina@uni-mainz.de

Petra Giegerich | idw
Weitere Informationen:
http://www.toxikologie.uni-mainz.de

Weitere Berichte zu: Dioxin Krebsentstehung Rezeptor Toxikologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung