Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Georg-Forster-Preis 2008: Unkonventionelle Uni-Kassel-Arbeit über den Alltag in einem Hospiz ausgezeichnet

08.02.2008
Für seine ungewöhnliche Doktorarbeit "Sterben im Hospiz. Der Alltag in einer alternativen Pflegeeinrichtung" wird Dr. rer. pol. Stephan Dreßke am 8. Februar im Rahmen des Universitätstages der Universität Kassel mit dem Georg-Forster-Preis ausgezeichnet.

Für seine ungewöhnliche Doktorarbeit "Sterben im Hospiz. Der Alltag in einer alternativen Pflegeeinrichtung" wird Dr. rer. pol. Stephan Dreßke am 8. Februar im Rahmen des Universitätstages der Universität Kassel mit dem Georg-Forster-Preis ausgezeichnet. Dreßke, Jahrgang 1969, promovierte mit dieser Arbeit am Institut für Sozialpolitik und Organisation Sozialer Dienste (ISOSD), Fachbereich Sozialwesen der Universität Kassel. Dort ist er seit 1999 wissenschaftlicher Mitarbeiter mit Schwerpunkt Medizinsoziologie. Zuvor, von 1990 bis 1998, studierte er Soziologie an der Freien Universität Berlin und der London School of Economy and Political Sciences.

Der mit 3100 Euro dotierte Georg-Forster-Preis wird alle zwei Jahre vom Kasseler Hochschulbund e.V., der Freundesgesellschaft der Kasseler Universität, vergeben. Ausgezeichnet werden herausragende wissenschaftliche und künstlerische Leistungen an der Universität Kassel. Er wird verliehen für eine Promotion, Habilitation bzw. eine wissenschaftliche oder künstlerische Arbeiten gleichen Ranges, die nicht nur fachwissenschaftlich exzellent ist, sondern auch über den Horizont des eigenen Faches hinaussieht.

Die Arbeit wurde von Prof. Dr. Gerd Göckenjan, dem Geschäftsführenden Direktor des ISOSD, betreut. Für seine Dissertation hat Dreßke sich als teilnehmender Beobachter 16 Wochen lang in das Hospizleben eingegliedert, was ihm einen mikroskopischen Blick auf das Sterbegeschehen ermöglichte. Dreßke verzichtete bewusst auf die akademischen Konventionen der Präsentation einer Promotionsarbeit - wie etwa die Gliederung des Textes in Einleitung, Theorie, Methode, Analyse und Zusammenfassung - zugunsten eines thematisch gegliederten, sehr untechnischen Fließtextes. Präzise, den gesellschaftlich normativen Rahmen vom "guten Sterben im Hospiz" entmythologisierende Beschreibungen paart er mit Illustrationen durch Fallbeispiele. Mit diesem methodischen Ansatz wahrt Dreßke die Doppelloyalität gegenüber wissenschaftlicher Redlichkeit und den legitimen Anliegen der beteiligten Personen.

... mehr zu:
»Hospiz

Dreßke lässt den Leser teilnehmen an einer "Erkundungsreise im unbekannten Terrain des Sterbens", so Dr. Karsten Heuchert, Vorsitzender des Kasseler Hochschulbundes, in seiner Laudatio. Resultat sei eine auch für Nicht-Fachleute verständliche und mit Gewinn zu lesende Darstellung.

Zusätzlich zum Georg-Forster-Preis verleiht der Kasseler Hochschulbund den Posterpreis für wissenschaftlichen Nachwuchs, da im Medienzeitalter die Visualisierung von wissenschaftlichen Inhalten eine wichtige Fähigkeit in allen Disziplinen ist. 2008 werden zwei Präsentationen von Ergebnissen aus den Technik- und Naturwissenschaften ausgezeichnet. Der Posterpreis geht an Dr. rer. nat. Sabine Mogge für ihr Poster "Erhebung und Evaluation biologischer und mathematische Kompetenzen von Grundschülern" aus der Abteilung Didaktik der Biologie und an Dipl.-Ing. Axel Waldhoff zusammen mit Dipl.-Ing. Jan Romaker für ihr Poster "A simple to use membrane filtration unit for immediate aid in cases of disasters" aus dem Fachgebiet Siedlungswasserwirtschaft.

Info
Universität Kassel
Dr. rer. pol. Stephan Dreßke
Fachbereich Sozialwesen
Institut für Sozialpolitik und Organisation Sozialer Dienste (ISOSD)
Tel (0561) 804 2925
E-Mail dresske@uni-kassel.de
Dr. rer. nat. Sabine Mogge
Fachbereich Naturwissenschaften
Fachgebiet Didaktik der Biologie
Tel (0561) 804 4432
E-Mail sabine.mogge@uni-kassel.de
Dipl.-Ing. Jan Romaker
Fachbereich Bauingenieurwesen
Fachgebiet Siedlungswasserwirtschaft
Tel (0561) 804 3949
E-Mail romaker@uni-kassel.de

Ingrid Hildebrand | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-kassel.de/presse/pm/bilder/stefan_dresske.jpg

Weitere Berichte zu: Hospiz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Deutscher Mobilitätspreis geht an Projekt des KIT
29.06.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Umfangreiche Fördermaßnahmen für Forschung an Chromatin, Nebenniere und Krebstherapie
28.06.2017 | Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wellen schlagen

Computerwissenschaftler verwenden die Theorie von Wellenpaketen, um realistische und detaillierte Simulationen von Wasserwellen in Echtzeit zu erstellen. Ihre Ergebnisse werden auf der diesjährigen SIGGRAPH Konferenz vorgestellt.

Denkt man an einen See, einen Fluss oder an das Meer, so sieht man vor sich, wie sich das Wasser kräuselt, wie Wellen gegen die Felsen schlagen, wie Bugwellen...

Im Focus: Making Waves

Computer scientists use wave packet theory to develop realistic, detailed water wave simulations in real time. Their results will be presented at this year’s SIGGRAPH conference.

Think about the last time you were at a lake, river, or the ocean. Remember the ripples of the water, the waves crashing against the rocks, the wake following...

Im Focus: Schnelles und umweltschonendes Laserstrukturieren von Werkzeugen zur Folienherstellung

Kosteneffizienz und hohe Produktivität ohne dabei die Umwelt zu belasten: Im EU-Projekt »PoLaRoll« entwickelt das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen gemeinsam mit dem Oberhausener Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheit- und Energietechnik UMSICHT und sechs Industriepartnern ein Modul zur direkten Laser-Mikrostrukturierung in einem Rolle-zu-Rolle-Verfahren. Ziel ist es, mit Hilfe dieses Systems eine siebartige Metallfolie als Demonstrator zu fertigen, die zum Sonnenschutz von Glasfassaden verwendet wird: Durch ihre besondere Geometrie wird die Sonneneinstrahlung reduziert, woraus sich ein verminderter Energieaufwand für Kühlung und Belüftung ergibt.

Das Fraunhofer IPT ist im Projekt »PoLaRoll« für die Prozessentwicklung der Laserstrukturierung sowie für die Mess- und Systemtechnik zuständig. Von den...

Im Focus: Das Auto lernt vorauszudenken

Ein neues Christian Doppler Labor an der TU Wien beschäftigt sich mit der Regelung und Überwachung von Antriebssystemen – mit Unterstützung des Wissenschaftsministeriums und von AVL List.

Wer ein Auto fährt, trifft ständig Entscheidungen: Man gibt Gas, bremst und dreht am Lenkrad. Doch zusätzlich muss auch das Fahrzeug selbst ununterbrochen...

Im Focus: Vorbild Delfinhaut: Elastisches Material vermindert Reibungswiderstand bei Schiffen

Für eine elegante und ökonomische Fortbewegung im Wasser geben Delfine den Wissenschaftlern ein exzellentes Vorbild. Die flinken Säuger erzielen erstaunliche Schwimmleistungen, deren Ursachen einerseits in der Körperform und andererseits in den elastischen Eigenschaften ihrer Haut zu finden sind. Letzteres Phänomen ist bereits seit Mitte des vorigen Jahrhunderts bekannt, konnte aber bislang nicht erfolgreich auf technische Anwendungen übertragen werden. Experten des Fraunhofer IFAM und der HSVA GmbH haben nun gemeinsam mit zwei weiteren Forschungspartnern eine Oberflächenbeschichtung entwickelt, die ähnlich wie die Delfinhaut den Strömungswiderstand im Wasser messbar verringert.

Delfine haben eine glatte Haut mit einer darunter liegenden dicken, nachgiebigen Speckschicht. Diese speziellen Hauteigenschaften führen zu einer signifikanten...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Marine Pilze – hervorragende Quellen für neue marine Wirkstoffe?

28.06.2017 | Veranstaltungen

Willkommen an Bord!

28.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Maßgeschneiderte Nanopartikel gegen Krebs gesucht

29.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wolken über der Wetterküche: Die Azoren im Fokus eines internationalen Forschungsteams

29.06.2017 | Geowissenschaften

Wellen schlagen

29.06.2017 | Informationstechnologie