Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Professor Heinz Breuer ist Kunststoff-Recycler des Jahres 2007

03.01.2008
Für seine besonderen Verdienste um das Recycling von Kunststoffen wurde Prof. Dr.-Ing. Heinz Breuer, ehemaliger Geschäftsführer der FKuR GmbH, anlässlich des Kongresses Zukunft Kunststoffverwertung 2007 von Fraunhofer UMSICHT und der Beteiligungs- und Kunststoffverwertungsgesellschaft mbH, Frankfurt (BKV) mit dem Kunststoff-Recycling-Preis 2007 ausgezeichnet.

Nach seinem Studium an der RWTH Aachen und der Promotion am Institut für Kunststoffverarbeitung IKV Aachen war Herr Breuer im industriellen Kunststoffmaschinenbau in der Industrie tätig. Später folgte er der Berufung zum Professor an die Hochschule Niederrhein, wo er ab 1980 die Fachrichtung Kunststofftechnik aufbaute.

Neben seiner Tätigkeit am Lehrstuhl gründete er 1992 mit Dr.-Ing. Edmund Dolfen die FKuR Forschungsinstitut Kunststoff und Recycling GmbH in Willich. Hauptaufgaben des An-Instituts der Fachhochschule Niederrhein waren die Forschung und Entwicklung neuer verfahrenstechnischer Lösungen zum Kunststoffrecycling. Ferner wurden Handbücher zum Thema Kunststoffrecycling sowie Verwerter-Datenbanken und eine Marktübersicht über Produkte aus Recycling-Kunststoff auf CD-ROM herausgegeben.

In seiner Laufbahn hat Professor Breuer über 200 Diplomarbeiten im Gesamtgebiet der Kunststoffe betreut. Auf dem Gebiet der Kunststofftechnik hat er zahlreiche Veröffentlichungen in Fachzeitschriften erstellt und Vorträge im In- und Ausland gehalten. Professor Breuer ist Koautor mehrerer Fachbücher.

Nach seiner Emeritierung im Jahr 2004 ist Prof. Breuer als Gutachter und öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Kunststoff- und Getriebetechnik tätig.

Als Gesellschafter der 2003 gegründeten FKuR Kunststoff GmbH nimmt er regen Anteil an der Entwicklung der neuen Werkstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen.

Kontakt:

Dipl.-Ing. Carmen Michels
Geschäftsfeld Nachwachsende Rohstoffe
Telefon +49 2 08/85 98-12 65 bzw. +49 21 54/92 51-14
Dipl.-Wirt.-Ing. Pia Borelbach
Telefon: 02 08/85 98-12 65
Pia.Borelbach@umsicht.fraunhofer.de

Iris Kumpmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.umsicht.fraunhofer.de/

Weitere Berichte zu: FKuR Kunststoff Kunststoffrecycling Kunststofftechnik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Forschungspreis „Transformative Wissenschaft 2018“ ausgelobt
16.02.2018 | Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

nachricht Preis der DPG für superpräzisen 3-D-Laserdruck aus Karlsruhe
14.02.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics