Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Augsburger Team ist Sieger bei internationalem Fallstudienwettbewerb zur Hochfrequenztechnik

01.07.2014

Studierende der Fakultät für Elektrotechnik überzeugen durch Fachwissen und Kreativität:

Das Team „Perpetuum Mobile Schwadron reloaded“ der Fakultät für Elektrotechnik an der Hochschule Augsburg ist als Sieger aus dem internationalen Fallstudienwettbewerb 2014 von Rohde & Schwarz hervorgegangen. Im Finale setzten sich Alexander Keil, Franz Aletsee, Michael Meyer, Christian Panhans und Sebastian Wagner gegen Teams der Universität Bremen und der Universität Linz durch.

Bereits in den regionalen Vorrunden hatten die Studierenden aus Augsburg zwei Teams der Technischen Universität München sowie zwei Teams der Hochschule Rosenheim hinter sich gelassen. Insgesamt hatten sich 220 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Deutschland, Österreich, Singapur und den USA am Fallstudienwettbewerb beteiligt. Laut dem Augsburger Teambetreuer Prof. Reinhard Stolle sei der Fallstudienwettbewerb die sogenannte „Championsleague der Hochfrequenztechnik“.

„Die Aufgaben werden von Rohde & Schwarz-Ingenieuren erstellt, die zu den besten Hochfrequenz-Spezialisten in der Industrie zählen. Damit ist der Wettbewerb der Härtetest schlechthin für alle Studierenden der Hochfrequenztechnik: Sie müssen den Anforderungen des Branchenprimus gerecht werden“, erklärt Stolle.

Die fünf Studierenden der Hochschule Augsburg überzeugten die Jury beim Finale in München mit einem perfekten Mix aus fachlichem Know-how, Lösungskompetenz und Kreativität. Neben Sachpreisen freuen sich die Gewinner über ein Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro für die Hochschule Augsburg.

Auf die Frage, wie das Preisgeld verwendet werden soll, war sich das Team einig: Die Fakultät soll damit eine Amateurfunkstation für studentische Projekte aufbauen. Firmenvertreter von Rohde & Schwarz hätten bereits angedeutet, den Aufbau einer solchen Funkstation nach Möglichkeit zu unterstützen.

Seit elf Jahren nehmen Jungingenieure der Elektrotechnik sowie vergleichbarer Studiengänge am internationalen Fallstudienwettbewerb von Rohde & Schwarz in Zusammenarbeit mit dem VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. teil.

Im diesjährigen Fallstudienwettbewerb galt es für die Teilnehmer, Ansätze zur Verbesserung der zivilen Funkkommunikation im Luftverkehr direkt an Geräten von Rohde & Schwarz zu erarbeiten. Die Herausforderung bestand darin, das begrenzte Frequenzspektrum optimal nutzbar zu machen, sodass die Funkkommunikation zwischen Pilot und Fluglotse trotz zunehmendem Luftverkehr zuverlässig und sicher gewährleistet werden kann. Darauf aufbauend wurde die Finalaufgabenstellung gestaltet. Für den Einzug in die Finalrunde zählen neben fachlichem Know-how auch Teamarbeit und Präsentationsgeschick der teilnehmenden Teams. Zusätzlich zur fachlichen und wirtschaftlichen Herangehensweise bei der Problemlösung beurteilt die Jury auch die Teamkompetenz und Rollenverteilung im Team.

Kathrin Milbrandt, Referentin Hochschulmarketing bei Rohde & Schwarz, erklärte nach der Siegerehrung: „Für uns ist es jedes Jahr aufs Neue faszinierend zu sehen, mit wie viel Elan, Kreativität und Siegeswille die Studierenden an die Aufgabenstellungen des Fallstudienwettbewerbs herangehen. Die stets hohen Teilnehmerzahlen bestätigen uns darin, den Grundgedanken des Wettbewerbs weiter zu verfolgen: Studierenden die Möglichkeit zu bieten, Praxiserfahrung zu sammeln und sich durch den persönlichen Austausch mit anderen Teilnehmern und Fachexperten schon vor dem Studienabschluss ein wichtiges Netzwerk aufzubauen.“

Weitere Informationen:

http://www.fallstudienwettbewerb.de.

Ingrid Scholz | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Mikrophotonik – Optische Technologien auf dem Weg in die Hochintegration
21.07.2017 | VDI Technologiezentrum GmbH

nachricht 1,4 Millionen Euro für Forschungsprojekte im Industrie 4.0-Kontext
20.07.2017 | Hochschule RheinMain

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

Recherche-Reise zum European XFEL und DESY nach Hamburg

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Lupinen beim Trinken zugeschaut – erstmals 3D-Aufnahmen vom Wassertransport zu Wurzeln

24.07.2017 | Biowissenschaften Chemie