Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aachener Forscher gewinnen Biomedica Collaboration Award

26.04.2012
Anlässlich der Biomedica, der führende internationale Kongress für die Lebenswissenschaften in der „Top-Technology-Region“ Belgien, Deutschland und Niederlande, wurde das Aachener F&E-Projekt „MiGi – Multifunctional Image Guided Interventions“mit dem „Collaboration Award“ ausgezeichnet.
Das Forschungsprojekt „MiGi“ ist Teil des Aachener Medizintechnikverbunds „innovating medical technology in.nrw“ (www.medtec-innrw.de), welcher mit insgesamt 13 Millionen Euro aus dem NRW-EU-Ziel2-Programm unterstützt wird und sich dem Thema der „Patientenadaptierten Medizintechnik für die Herz-Kreislauftherapie“ widmet.

Dipl. – Ing. Adrian Schütte vom Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie in Aachen nahm den Preis auf der Biomedica in Vertretung für die fünf Partner des Projekts, die Klinik für Radiologische Diagnostik des Universitätsklinikums Aachen, die Hemoteq AG aus Würselen, die Firmen Nano4Imaging Gmbh sowie MagnaMedics GmbH aus Aachen, entgegen.

„Multifunctional Image Guided Interventions“

Um interventionelle Eingriffe wie z.B. Katheteruntersuchungen oder Ballondilatationen durchzuführen, werden bildgebende Verfahren zur gezielten Steuerung und Überwachung der Operationsinstrumente eingesetzt. Erforderliche operative Werkzeuge wie Führungsdrähte oder Katheter sind oftmals jedoch nur für den Einsatz in der Röntgendurchleuchtung bestimmt, da diese sich dafür als Goldstandard etabliert hat.

Durch „MiGi" soll es in Zukunft möglich werden, auf die übliche Röntgendurchleuchtung während einer Intervention verzichten zu können. Anhand der Entwicklung neuartiger Führungsdrähte sollen alternative Darstellungsmöglichkeiten der bildgebenden Verfahren (MRT und Ultraschall) bei medizinischen Eingriffen genutzt werden können. Diese Verfahren weisen Vorteile auf, was zum Beispiel die Darstellbarkeit des Interventionsgebiets und seiner Umgebung angeht. Auch die Strahlenbelastung für Arzt und Patient kann so erheblich reduziert werden.

Dieses F&E-Vorhaben verfolgt das Ziel, neue Fertigungsverfahren und neue Materialien (Faserverbundkunststoff) zu entwickeln, um für die verschiedenen bildgebenden Verfahren maßgeschneiderte Führungsdrähte herstellen zu können und diese in präklinischen Versuchen für verschiedene Interventionen zu qualifizieren. Durch die im Rahmen dieses Forschungsvorhabens entwickelten Instrumente und die dadurch ermöglichte individualisierte MR-gesteuerte Behandlung werden weitere und verbesserte Möglichkeiten geschaffen, Krankheiten zu therapieren und das Gesundheitssystem zu entlasten.

Beispielhafte Zusammenarbeit von Forschung und Industrie

Während der Preisverleihung lobte die Expertenjury besonders die enge Zusammenarbeit und Vernetzung von Akteuren aus Industrie und Forschung in „MiGi“. Im Projekt findet ein reger Austausch zwischen allen Partnern statt, um neue Behandlungsmethoden und Therapieverfahren zu entwickeln und zu etablieren, wodurch gemeinsame Wertschöpfung stimuliert wird.

Das ausgeglichene Verhältnis von zwei wissenschaftlichen Einrichtungen und drei KMU’s wurde ebenfalls hervorgehoben. Auch die Tatsache, dass regionale KMU’s in solchen Hi-Tech-Projekten erfolgreich eingebunden sind und es sich bei den zu entwickelnden Instrumenten nicht um die Weiterentwicklung von bereits bestehenden Produkten handelt, sondern um vollständige Neuentwicklungen, die sich im Anschluss durch einen Projektpartner wirtschaftlich vermarkten und vertreiben lassen, erkannte die Jury an.

Thomas von Salzen | idw
Weitere Informationen:
http://www.medtec-innrw.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Leibniz-Preise 2018: DFG zeichnet vier Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftler aus
14.12.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik