Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

20.000 Euro-Stipendium für Erlanger Medizinerin

15.07.2009
Dr. Mareike Leffler aus der Plastisch- und Handchirurgischen Klinik (Direktor Prof. Dr. Raymund E. Horch) des Universitätsklinikums Erlangen wurde für ihre herausragende wissenschaftliche Arbeit zur Analyse der Regenerationsmechanismen von Problemwunden mit dem mit 20.000 Euro dotierten Förderstipendium "For Women in Science" für exzellente Frauen in der deutschen Forschung geehrt.

Neben ihr wurden noch zwei weitere Wissenschaftlerinnen mit dem Stipendium ausgezeichnet.

Während im klinischen Einsatz bereits seit einigen Jahren eine überaus positive Wirkung von Unterdrucksystemen zur Verbesserung der Heilung bei akuten und bei chronischen Wunden festgestellt wurde, gibt es bisher nur wenige Erkenntnisse zu deren Wirkungsmechanismus. Diese sind aber die Voraussetzung, um das Verfahren weiter zu entwickeln und Menschen mit Wundproblemen in Zukunft noch besser helfen zu können.

Mit Hilfe von Genexpressionsanalysen konnte Dr. Leffler erstmals zeigen, dass unter der Unterdruckbehandlung auch auf der Ebene der menschlichen Erbinformation in den Zellen (Genom) gezielte Vorgänge in Gang gesetzt werden, die bisher im Rahmen der Wundheilung noch nicht in dieser Form beschrieben wurden. Durch die Überprüfung solcher Signalwege könnten sich in Zukunft völlig neue Möglichkeiten für das Verständnis der Wundheilung eröffnen. Durch die weitere Erforschung sollen die Grundlagen für eine gezielte Beeinflussung gestörter Wundheilungsprozesse entwickelt werden.

"For Women in Science"-Förderstipendien
Mit den Stipendien, die von der UN-Kulturorganisation UNESCO und L'Oréal Deutschland in Kooperation mit der Christiane-Nüsslein-Volhard-Stiftung bereits zum dritten Mal vergeben wurden, sollen hochtalentierte und engagierte Nachwuchswissenschaftlerinnen mit Kindern unterstützt werden. Gerade in Deutschland, so die verleihenden Organisationen, führe die Gründung einer Familie häufig zum Abbruch vielversprechender Karrieren. Die durch die Stipendien mögliche finanzielle Förderung für Haushalt und Kinderbetreuung sowie Weiterbildungsmaßnahmen helfe den Forscherinnen, ihr wissenschaftliches Potential optimal auszuschöpfen und mehr Zeit für ihre wissenschaftliche Arbeit zu gewinnen. Neben der Erlanger Forscherin wurden in diesem Jahr die Mikrobiologin Stefanie Reissmann vom Max-Planck-Institut für terrestrische Mikrobiologie in Marburg und die Biophysikerin Margarita Staykova vom Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung in Potsdam ausgezeichnet.

Weitere Informationen für die Medien:

Dr. Mareike Leffler
Tel.:09131/85-33296
mareike.leffler@uk-erlangen.de

Ute Missel | idw
Weitere Informationen:
http://www.uk-erlangen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten