Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

10. RoboCup German Open in Sachsen-Anhalt

28.03.2011
Roboter kicken in Magdeburg um das Ticket zur Weltmeisterschaft

In der nächsten Woche wird die Landeshauptstadt Magdeburg wieder zum Treffpunkt für zahlreiche RoboCup-Teams aus ganz Deutschland und der Welt. Magdeburg ist vom 31. März bis 03. April 2011 Gastgeber für die RoboCup German Open 2011.

Insgesamt 250 Teams und mehr als 1100 aktive RoboCupper werden zu den spannenden Wettkämpfen in der Ottostadt erwartet. Die weithin bekannten Roboterwettbewerbe verknüpfen in einzigartiger Weise Nachwuchsförderung für die so dringend benötigten technischen Fachrichtungen beim RoboCupJunior und anspruchsvolle Forschung und Lehre vor allem auf dem Gebiet der mobilen Robotik bei den RoboCup-Major-Ligen.

Deutsche RoboCup Junior Meisterschaften in Halle 2

Die Roboter entspringen der Fantasie und der Kreativität junger Entwicklerteams und wetteifern um die Teilnahme an der Weltmeisterschaft. 200 Schülerteams aus dem gesamten Bundesgebiet treten mit ihren selbst konstruierten Robotern in Magdeburg bei der Deutschen RoboCup Junior Meisterschaft an. In den Kategorien Soccer, Dance und Rescue messen sich über 600 technikbegeisterte Kinder und Jugendliche in der Messehalle 2 und ermitteln, welche Teams sich für die RoboCup Weltmeisterschaft in Istanbul qualifizieren und damit Deutschland international vertreten werden.

Internationale RoboCup Major Competition in Halle 1 und 3

Neben der WM-Qualifikation der Junior-Teams bereiten sich auch über 50 "erwachsene" Teams aus 14 Ländern in ihren Wettbewerben in Magdeburg auf die Weltmeisterschaft in Istanbul vor. Das sehenswerte Spektrum reicht von fußballspielenden Robotern (RoboCup Soccer) über Such- und Rettungsroboter (RoboCup Rescue) bis hin zu Service-Robotern (RoboCup@Home) und Robotern, die eine Logistikaufgabe lösen müssen.

Die Wissenschaftler und Studenten aus 14 Ländern brachten dafür im Vorfeld ihren Robotern selbstständiges Handeln und Kommunizieren bei, damit sie sich ihrer Umgebung und verschiedenen Situationen anpassen können.

Für höchstes Niveau werden dabei die deutschen amtierenden Weltmeister aus dem Vorjahr sorgen: Sie kommen von folgenden Hochschulen und Forschungsinstituten: Universität Bonn, Universität Stuttgart, TU Darmstadt und vom DFKI Bremen. Neben den Spielfeldern präsentieren einige Technologiefirmen, das Fraunhofer IFF und die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg innovative Roboter-Exponate.

Roboter selber bauen - Schnupperkurse für Schüler

Damit künftig mehr Schulen aus Sachsen-Anhalt in innovative Technikbildung investieren und noch mehr Schülerteams aus Sachsen-Anhalt am RoboCup teilnehmen, bieten die Organisatoren während der 10. RoboCup German Open ein spezielles Angebot für Schulklassen und Besucher an. Die Schulen der Region Magdeburg können die RoboCup German Open 2011 am Donnerstag 31. März und am Freitag 1. April 2011 besuchen. Es werden Roboterkurse und Führungen über das Veranstaltungsgelände angeboten, die für Schülerinnen und Schüler im Alter von 10 bis 15 Jahren besonders geeignet sind. Interessierte Schulen und Lehrkräfte können sich per E-Mail an schule@robocupgermanopen.de mit einem Terminwunsch voranmelden.

Für alle anderen Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 15 Jahren finden Roboterschnupperkurse (Roberta-Kurse) am Wochenende statt. Die Kurse haben eine Dauer von 2 Stunden und finden jeweils um 10.00 Uhr, 12.00 Uhr und um 14.00 Uhr in Halle 3 statt. Am Samstag zusätzlich auch um 16.00 Uhr. Um E-Mail-Anmeldung unter kurse@robocupgermanopen.de mit Angabe von Vorname, Name, Alter und Wunschtermin wird gebeten.

Die RoboCup German Open 2011 sind vom 31. März bis 03. April 2011 auch für Besucher offen. Auf der MESSE MAGDEBURG können die Wettkämpfe an allen Tagen von 10.00 bis 18.00 Uhr besucht werden. Der Eintritt ist frei. Das Turnier endet am Sonntag mit den Siegerehrungen im Junior-Bereich um 14.00 Uhr und im Major-Bereich um

16.00 Uhr.

Der Minister für Wirtschaft und Arbeit des Landes Sachsen-Anhalt, Dr. Reiner Haseloff, hat die Schirmherrschaft über die RoboCup German Open 2011 übernommen. Die städtischen Aktivitäten zu den RoboCup German Open im Büro des Oberbürgermeisters vom Team Wissenschaft koordiniert. Vertreter des deutschen RoboCup Komitees sowie Studierende und Mitarbeiter der Universität Magdeburg übernehmen die fachliche Organisation der Veranstaltung.

Die RoboCup German Open 2011 werden von den beiden Hauptsponsoren National Instruments und Festo unterstützt. Weitere Sponsoren sind die Unternehmen regiocom aus Magdeburg, die HARTING Technologiegruppe, Phoenix Contact und micro-epsilon sowie die Stadtsparkasse Magdeburg. Gefördert wird das Turnier außerdem vom Land Sachsen-Anhalt.

Für Ihre Fragen und Interviewwünsche melden Sie sich bitte unter presse@robocupgermanopen.de an.

Weitere Informationen finden Sie darüber hinaus unter www.robocupgermanopen.de

Pressekontakt:
Frauke Flenker-Manthey
Pressesprecherin
Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH Am Alten Theater 6
39104 Magdeburg
Tel.: 0391-567 7076
Fax.: 0391-567 7081
E-Mail: flenker-manthey@img-sachsen-anhalt.de

Frauke Flenker-Manthey | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.investieren-in-sachsen-anhalt.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Digitale Transformation für den Mittelstand – Projekt „Digivation“ erhält 1,5 Mio. Euro vom Bund
27.02.2017 | Universität Paderborn

nachricht Bildsprache gegen Arbeitskräftemangel
27.02.2017 | Hochschule Augsburg - Hochschule für angewandte Wissenschaften

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik