Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Generation von Fernheizungsreglern sorgt für höhere Energieeffizienz

01.03.2011
Die Siemens-Division Building Technologies lanciert mit der RVD2xx-Produktfamilie eine komplett überarbeitete Serie von Fernheizungsreglern. Die neue Generation bietet zusätzliche Funktionen wie solare Brauchwasserbereitung, automatisches Refill und programmierbare Heizperiode. Mit einer neu entwickelten Elektronik erreichen die RVD2xx-Fernheizungsregler eine noch höhere Zuverlässigkeit und Energieeffizienz.

Effiziente Energieerzeugungsanlagen, Einsatz von zentraler Kraft-Wärme-Kopplung sowie Holzschnitzel-, Verbrennungs- oder Kläranlagen machen Fernwärme zu einer umweltfreundlichen Alternative zur Erzeugung von Strom und Wärme. Die Fernwärme wird über ein Rohrleitungsnetz den Kunden zur Raumheizung und zur Aufbereitung von Brauchwarmwasser zur Verfügung gestellt. Jährlich können so Tausende Tonnen CO2 eingespart werden. Von besonderer Bedeutung für ein optimales Fernwärmeversorgungssystem sind die einzelnen Übergabestationen, die das Bindeglied zwischen Fernwärmeanbieter und Endkunden bilden. Hier schaffen die Fernheizungsregler von Siemens die Bedingungen für einen störungsfreien und energieeffizienten Netzbetrieb.


Die Elektronik der neuen Generation der RVD2xx-Fernheizungsregler wurde komplett überarbeitet, um eine noch höhere Zuverlässigkeit und Energieeffizienz der Geräte zu gewährleisten. Der Kunde profitiert dabei von der jahrzehntelangen Erfahrung und dem umfassenden Anwendungs-Know-how von Siemens, die voll in die Neuentwicklung eingeflossen sind. Vorprogrammierte und getestete Standardapplikationen und -einstellungen ermöglichen eine schnelle und einfache Installation und Inbetriebnahme. Die Fernwartung wird durch die Aufschaltung der Regler auf ein Standard-Kommunikationssystem ermöglicht. Kommunikationsprotokolle (z.B. M-Bus) erlauben auch die Einbindung in Fernwärmemanagementsysteme.

Für eine höchstmögliche Energieeffizienz verfügen die Regler über eine Auswahl von verschiedenen Energiesparfunktionen, darunter etwa witterungsgeführte Regelung, Eco-Funktion und Ein-/Ausschaltoptimierung. Dazu kommen die Unterstützung von Energiemanagement-funktionen, die Berücksichtigung von Veränderungen der Aussen- und Raumtemperatur sowie eine energieoptimierte Bereitstellung von Brauchwarmwasser.

Zu den Highlights der neuen Produktgeneration gehören die neuen Funktionen solare Brauchwasserbereitung, automatisches Refill und eine programmierbare Heizperiode der Heizkreise. Die Unterstützung der solaren Brauchwasserbereitung ermöglicht die Nutzung von Sonnenwärme mittels Kollektoren zur weiteren Reduktion des CO2-Ausstosses. Selbstverständlich ist die elektrische Brauchwasserbereitung mit Hilfe eines Elektroeinsatzes auch möglich. Die Refill-Funktion sorgt für die Aufrechterhaltung des sekundärseitigen Anlagedrucks durch Nachfüllen von Wasser aus einem externen Tank oder direkt von der Primärseite. Durch die Unterstützung einer frei programmierbaren Heizperiode lassen sich die Heizkreise nicht nur aufgrund der Tagesheizgrenze oder der Umschaltung von Sommer- und Winterzeit ein- oder ausschalten, sondern auch nach den parametrierten Daten der Heizperiode. Der Frostschutz für Anlage und Räume bleibt dabei jederzeit gewährleistet, und auch die Brauchwarmwasserbereitung wird durch die Heizperiode nicht tangiert.

Die Fernheizungsregler RVD2xx sind Teil des Siemens-Umweltportfolios, mit dem das Unternehmen im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von rund 28 Mrd. EUR erwirtschaftete. Das macht Siemens zum weltweit grössten Anbieter von umweltfreundlicher Technologie. Kunden haben mit entsprechenden Produkten und Lösungen des Unternehmens im selben Zeitraum 270 Millionen Tonnen Kohlendioxid eingespart, das ist so viel, wie Hongkong, London, New York, Tokio, Delhi und Singapur in Summe an CO2 jährlich ausstossen.

Leseranfragen sind zu richten an:
Siemens Schweiz AG
Building Technologies Division
Sennweidstrasse 47
6312 Steinhausen
Tel. 0585 579 200
E-Mail: info.ch.sbt@siemens.com

| Siemens Schweiz AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.ch/buildingtechnologies

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Forscher entwickeln effizientere Systeme für Brennstoffzellen und Kraft-Wärme-Kopplung
19.04.2017 | EWE-Forschungszentrum für Energietechnologie e. V.

nachricht Forscher entwickeln Elektrolyte für Redox-Flow-Batterien aus Lignin aus der Zellstoffherstellung
18.04.2017 | Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie