Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Generation von Fernheizungsreglern sorgt für höhere Energieeffizienz

01.03.2011
Die Siemens-Division Building Technologies lanciert mit der RVD2xx-Produktfamilie eine komplett überarbeitete Serie von Fernheizungsreglern. Die neue Generation bietet zusätzliche Funktionen wie solare Brauchwasserbereitung, automatisches Refill und programmierbare Heizperiode. Mit einer neu entwickelten Elektronik erreichen die RVD2xx-Fernheizungsregler eine noch höhere Zuverlässigkeit und Energieeffizienz.

Effiziente Energieerzeugungsanlagen, Einsatz von zentraler Kraft-Wärme-Kopplung sowie Holzschnitzel-, Verbrennungs- oder Kläranlagen machen Fernwärme zu einer umweltfreundlichen Alternative zur Erzeugung von Strom und Wärme. Die Fernwärme wird über ein Rohrleitungsnetz den Kunden zur Raumheizung und zur Aufbereitung von Brauchwarmwasser zur Verfügung gestellt. Jährlich können so Tausende Tonnen CO2 eingespart werden. Von besonderer Bedeutung für ein optimales Fernwärmeversorgungssystem sind die einzelnen Übergabestationen, die das Bindeglied zwischen Fernwärmeanbieter und Endkunden bilden. Hier schaffen die Fernheizungsregler von Siemens die Bedingungen für einen störungsfreien und energieeffizienten Netzbetrieb.


Die Elektronik der neuen Generation der RVD2xx-Fernheizungsregler wurde komplett überarbeitet, um eine noch höhere Zuverlässigkeit und Energieeffizienz der Geräte zu gewährleisten. Der Kunde profitiert dabei von der jahrzehntelangen Erfahrung und dem umfassenden Anwendungs-Know-how von Siemens, die voll in die Neuentwicklung eingeflossen sind. Vorprogrammierte und getestete Standardapplikationen und -einstellungen ermöglichen eine schnelle und einfache Installation und Inbetriebnahme. Die Fernwartung wird durch die Aufschaltung der Regler auf ein Standard-Kommunikationssystem ermöglicht. Kommunikationsprotokolle (z.B. M-Bus) erlauben auch die Einbindung in Fernwärmemanagementsysteme.

Für eine höchstmögliche Energieeffizienz verfügen die Regler über eine Auswahl von verschiedenen Energiesparfunktionen, darunter etwa witterungsgeführte Regelung, Eco-Funktion und Ein-/Ausschaltoptimierung. Dazu kommen die Unterstützung von Energiemanagement-funktionen, die Berücksichtigung von Veränderungen der Aussen- und Raumtemperatur sowie eine energieoptimierte Bereitstellung von Brauchwarmwasser.

Zu den Highlights der neuen Produktgeneration gehören die neuen Funktionen solare Brauchwasserbereitung, automatisches Refill und eine programmierbare Heizperiode der Heizkreise. Die Unterstützung der solaren Brauchwasserbereitung ermöglicht die Nutzung von Sonnenwärme mittels Kollektoren zur weiteren Reduktion des CO2-Ausstosses. Selbstverständlich ist die elektrische Brauchwasserbereitung mit Hilfe eines Elektroeinsatzes auch möglich. Die Refill-Funktion sorgt für die Aufrechterhaltung des sekundärseitigen Anlagedrucks durch Nachfüllen von Wasser aus einem externen Tank oder direkt von der Primärseite. Durch die Unterstützung einer frei programmierbaren Heizperiode lassen sich die Heizkreise nicht nur aufgrund der Tagesheizgrenze oder der Umschaltung von Sommer- und Winterzeit ein- oder ausschalten, sondern auch nach den parametrierten Daten der Heizperiode. Der Frostschutz für Anlage und Räume bleibt dabei jederzeit gewährleistet, und auch die Brauchwarmwasserbereitung wird durch die Heizperiode nicht tangiert.

Die Fernheizungsregler RVD2xx sind Teil des Siemens-Umweltportfolios, mit dem das Unternehmen im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von rund 28 Mrd. EUR erwirtschaftete. Das macht Siemens zum weltweit grössten Anbieter von umweltfreundlicher Technologie. Kunden haben mit entsprechenden Produkten und Lösungen des Unternehmens im selben Zeitraum 270 Millionen Tonnen Kohlendioxid eingespart, das ist so viel, wie Hongkong, London, New York, Tokio, Delhi und Singapur in Summe an CO2 jährlich ausstossen.

Leseranfragen sind zu richten an:
Siemens Schweiz AG
Building Technologies Division
Sennweidstrasse 47
6312 Steinhausen
Tel. 0585 579 200
E-Mail: info.ch.sbt@siemens.com

| Siemens Schweiz AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.ch/buildingtechnologies

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Wie Protonen durch eine Brennstoffzelle wandern
22.06.2017 | Empa - Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt

nachricht Omicron Diodenlaser mit höherer Ausgangsleistung und erweiterter Garantie
20.06.2017 | Omicron - Laserage Laserprodukte GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Makro-Mikrowelle macht Leichtbau für Luft- und Raumfahrt effizienter

23.06.2017 | Materialwissenschaften

'Fix Me Another Marguerite!'

23.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Der Form eine Funktion verleihen

23.06.2017 | Informationstechnologie