Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Elektrische Vernetzung: Tunnelbohrungen in den Pyrenäen abgeschlossen

14.05.2013
Die Tunnelbohrungen zur Schaffung eines Kabelstollens für die elektrische Vernetzung zwischen Frankreich und Spanien wurden am 22. April 2013 mit dem Aufeinandertreffen der spanischen Tunnelbohrmaschine Alberas mit seinem französischen Pendant Canigou in den Pyrenäen abgeschlossen.
Der Kabelstollen hat eine Länge von 8,5 km und befindet sich direkt neben der Eisenbahnstrecke des Hochgeschwindigkeitszuges. Er verläuft zwischen den Gemeinden La Junquera in Spanien und Montesquieu-des-Albères in Frankreich und ermöglicht die elektrische Vernetzung von Spanien und Frankreich über eine 320.000 Volt-Leitung mit nur minimalen Umweltauswirkungen.

Dieser Stollen ist Teil des Projekts zur Schaffung einer unterirdischen Hochspannungsgleichstromverbindung zwischen Spanien und Frankreich, das von Inelfe (Interconnecteur Electrique France-Espagne) - einer 50/50-Projektgesellschaft des französischen Übertragungsnetzbetreibers (RTE) und des spanischen Übertragungsnetzbetreibers (REE) - umgesetzt wird.

Diese Projektgesellschaft ist für den Bau der neuen Verbindung im Stromversorgungsnetz zuständig. Die Entfernung zwischen den beiden Stromrichterstationen beträgt rund 65 Kilometer und verfügt über eine Übertragungsleistung von 2000 Megawatt (MW).

Damit ist diese Hochspannungs-Gleichstromübertragungsverbindung (HGÜ) zwischen Frankreich und Spanien eine Weltneuheit. Sie wird die Kapazität des Stromaustauschs zwischen Frankreich und Spanien verdoppeln sowie die weitere Integration der erneuerbaren Energien in das europäische Netz und die Verringerung der CO2-Emissionen ermöglichen.

Der Bau des Stollens, der im März 2012 auf spanischer Seite und im Oktober 2012 auf französischer Seite begonnen wurde, wird im Januar 2014 mit der internen Ausstattung des Stollens und der Verlegung der Kabelleitungen vollständig abgeschlossen sein. Diese Arbeiten werden vom Konsortium Eiffage – Dragados durchgeführt.

Nachdem der französische Tunnelbohrer, der seine Arbeit bereits im März 2013 beendet hatte, abgebaut wurde, wird in den kommenden Wochen auch der Tunnelbohrer Alberas demontiert.

Dem Projekt der elektrischen Vernetzung Baixas-Sante Llogaia steht ein Budget von 700 Millionen Euro zur Verfügung und ist von europäischem Interesse. Es wird von der Europäischen Union im Rahmen des EEPR Programms (European Energy Programme for Recovery) in Höhe von 225 Millionen Euro finanziert und erhält einen Kredit über 350 Millionen Euro von der Europäischen Investitionsbank (EIB).

Quelle:
Artikel aus enerzine – 24.04.2013 -
http://www.enerzine.com/15/15654+interconnexion-electrique---percement-du-tunnel-acheve-sous-les-pyrenees+.html
Redakteurin:
Hélène Benveniste, helene.benveniste@diplomatie.gouv.fr

Marie de Chalup | Wissenschaft-Frankreich
Weitere Informationen:
http://www.wissenschaft-frankreich.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE
20.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

nachricht Wussten Sie, dass Infrarot-Wärme die Pralinenherstellung vereinfacht?
14.02.2017 | Heraeus Noblelight GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie