Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der intelligente Stromzähler

14.05.2007
Der intelligente Stromzähler der EnBW
- Tagesaktuelles Controlling für mehr Energie- und Kosten-Effizienz –
Zur Hannover Messe 2007 hat die EnBW als erstes deutsches Energieunternehmen einen intelligenten Stromzähler vorgestellt. Damit folgt die EnBW ihrem Versprechen nach Kostentransparenz für den Verbraucher ebenso wie dem Engagement im Klimaschutz und damit für mehr Energie-Effizienz.

Was ist der intelligente Stromzähler?

Der intelligente Stromzähler der EnBW zeichnet tagesaktuell die individuelle Stromverbrauchskurve Ihres Haushalts auf. Über eine speziell entwickelte Software können Sie Ihren Verbrauch zeit- und ortsunabhängig abrufen. Dafür erhalten Sie einen persönlichen, über ein Password geschützten Online-Zugang zu den grafisch übersichtlich aufbereiten Messergebnissen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, sich Vergleichswerte Ihres eigenen, aber auch eines idealtypischen Referenzhaushalts anzusehen.

Insbesondere die einzigartige Kombination der Stromverbrauchskurve und der Kostenentwicklung hilft bei der Verlagerung von kostenintensiver Stromentnahme in sogn. Schwachlastzeiten.

Ein gezieltes Controlling für niedrigere Stromkosten

Die EnBW bietet Ihnen mit dem intelligenten Stromzähler ein Produkt für eine vollständige Transparenz Ihres Stromverbrauchs und damit auch Ihrer Stromkosten. Durch ein gezieltes Controlling ist jeder Verbraucher in der Lage, Einsparpotenziale beim täglichen Stromverbrauch zu eruieren. Eine gezielte Anpassung der Energienutzung ist damit nicht nur ein Beitrag zum Kostensparen, sondern auch aktiver Klimaschutz.

Die EnBW sucht Energie-Pioniere – Sie!

Um den intelligenten Stromzähler einem großen Praxistest zu unterziehen, sucht die EnBW Energie-Pioniere aus Baden-Württemberg. Helfen Sie mit, das Produkt noch zu verbessern! Wie können Sie mitmachen? Gesucht werden Haushalte in Baden-Württemberg, die die Zukunft der Energie mit der EnBW aktiv mitgestalten möchten. Dafür sollten Sie über Wohneigentum verfügen, um die Möglichkeiten des intelligenten Stromzählers optimal ausschöpfen zu können.

Näheres über die Laufzeit des Praxistests und weitere Details zur Teilnahme erfahren Sie hier.

Dorota Zacirka | EnBW AG
Weitere Informationen:
http://www.enbw.com

Weitere Berichte zu: Energie-Pioniere Klimaschutz Stromverbrauch Stromzähler

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Energieproduzierende Fenster stehen kurz bevor
23.02.2017 | University of Minnesota / Università degli Studi di Milano-Bicocca

nachricht Hauchdünn wie ein Atom: Ein revolutionärer Halbleiter für die Elektronik
23.02.2017 | Universität Bayreuth

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>