Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zitterfreier Mini-Beamer

01.06.2007
Wer eine Spielkonsole hat, der braucht üblicherweise auch einen Bildschirm. Die Konsole der Zukunft kann die Spiele jedoch direkt auf die Wand projizieren – mit einem Laserprojektor im Miniaturformat. Sogar mit dem Handy lassen sich Bilder zitterfrei an die Wand werfen.

Die Fahrt im Auto dauert schon Stunden, wer hinten sitzt, dem bleibt zur Ablenkung oft nur der Blick aus dem Fenster. »Sudoku« auf dem Handy spielen ist auf Dauer anstrengend, denn der Bildschirm ist klein und es wackelt ständig. Eine Entwicklung des Fraunhofer-Instituts für Photonische Mikrosysteme IPMS in Dresden könnte in solchen Situationen der Langweile ein Ende bereiten: Ein neuartiger Laserprojektor im Miniaturformat – quasi ein Mini-Beamer – lässt sich zukünftig in jedes mobile Endgerät einbauen und projiziert das Bildschirmbild in DIN A3-Größe auf jede Fläche. Der Clou: Ganz gleich, ob der Handynutzer zittert oder ob es im Auto wackelt – das Bild bleibt ruhig.

Den Forschern am IPMS ist es gelungen, den bereits von ihnen ge-meinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF entwickelten Miniatur-Projektor nun gegenüber geringen Bewegungen unempfindlich zu machen. »Wir kombinieren unser kompaktes Laserprojektionssystem mit Beschleunigungs- und Drehratensensoren«, erklärt Dr. Michael Scholles, Geschäftsfeldleiter am IPMS. »Dieses Sensorsystem detektiert jede Art von Bewegung und sendet die Daten an die Bildverarbeitung. Hier wird das projizierte Bild entgegen der Bewegung gedreht und Erschütterungen ausgeglichen.« In künftigen Handheld-Geräten, etwa eine Kombination aus Mobiltelefon, PDA und Spielkonsole, kann man mit dem System jede Anwendung wackelfrei auf eine angenehme Größe projizieren. »In ein bis zwei Jahren könnte das System marktreif sein«, schätzt Scholles.

Zudem wollen die Entwickler ihr System als aktive Steuerung nutzen, etwa als Maus-Ersatz oder Steuerknüppel. Das bietet sich vor allem zur Steuerung von mobilen Geräten an, etwa PDAs oder Handys, bei denen eine Maus ungünstig ist. Für Computerspiele haben die Forscher als Demonstrator ein handelsübliches Lenkrad mit ihrem Mini-Laserprojektor ausgestattet. Der Projektor, der auf der Achse des Lenkrads befestigt ist, wirft das Bild des Computerspiels an die Wand. Gleichzeitig ermittelt das Sensorsystem die Bewegung des Lenkrads und steuert darüber die Figuren im Spiel – ähnlich wie ein Joystick.

... mehr zu:
»Handy »Mini-Beamer »Miniaturformat

Das Projektionssystem selbst ist mit einem ebenfalls am IPMS entwickelten mikromechanischen Scannerspiegel ausgestattet, der den Lichtstrahl zeilen- und spaltenweise ablenkt und so das Bild aufbaut. Der Beamer hat eine Größe von nur 17 x 7 x 5 Millimetern. Diese Miniaturisierung gelang den Forschern, indem sie anstelle von herkömmlichen Lampen Laserdioden als Lichtquelle nutzen.

Dr.-Ing. Michael Scholles | Fraunhofer-Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.ipms.fhg.de

Weitere Berichte zu: Handy Mini-Beamer Miniaturformat

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Seilzugsensor MH60 – erfolgreicher Einsatz in rauer Umgebung
20.04.2018 | WayCon Positionsmesstechnik GmbH

nachricht Treiber für Digitalisierung von Industrieanlagen: ABB, HPE und Rittal stellen Secure Edge Data Center vor
20.04.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics