Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Spatenstich für neues Test-Center in Duisburg: 90 Mio. EUR in den Zukunftsmarkt Oel und Gas

16.05.2006


In Duisburg entsteht eins der weltweit groessten und modernsten Zentren fuer die Montage und Erprobung von grossen Verdichterstraengen fuer Megaanlagen der Oel- und Gasindustrie. Siemens Power Generation (PG) investiert dafuer rund 90 Mio. EUR. Beim symbolischen ersten Spatenstich erhielt die nordrhein-westfaelische Wirtschaftsministerin Christa Thoben heute tatkraeftige Unterstuetzung vom Oberbuergermeister der Stadt Duisburg, Adolf Sauerland, und von Klaus Voges, dem Vorsitzenden des Bereichsvorstands von Siemens PG.


"Mit der Investition bekennt sich Siemens zum Standort Duisburg und positioniert sich gleichzeitig als einer der fuehrenden Anbieter im Zukunftsmarkt Oel und Gas", betonte Voges. Experten der International Energy Agency (IEA) rechnen allein im Gasbereich bis 2030 mit einem Investitionsbedarf von rund 3000 Mrd. USD. "Angesichts des weltweit rasant steigenden Energiebedarfs verzeichnen wir eine verstaerkte Nachfrage nach grossen Verdichterloesungen mit Leistungen ueber 80 Megawatt (MW). Gleichzeitig haben Sicherheit und Zuverlaessigkeit dieser Anlagen fuer unsere Kunden aus der Oel- und Gasindustrie hoechste Prioritaet. Mit dem neuen Test-Center sichern wir uns hier entscheidende Vorteile im Wettbewerb", ergaenzte Voges.

Christa Thoben, Wirtschaftsministerin von Nordrhein-Westfalen (NRW): "Diese Investition traegt dazu bei, dass NRW auch zukuenftig der weltweit fuehrende Entwicklungsstandort fuer modernste Energietechnologie sein kann. Das neue Zentrum ist ein wichtiger Baustein in unserem Bestreben, Erdgas und weitere alternative Kraftstoffe verstaerkt einzusetzen und damit die Abhaengigkeit vom Mineraloel zu verringern."


Die dynamische Entwicklung des Oel- und Gasmarktes ist verantwortlich fuer die wachsende Nachfrage nach grossen Verdichterstraengen: Erdoel wird knapper und damit teurer. Mit dem Gas-to-Liquids-Verfahren (GTL) entsteht aus Erdgas sauberer fluessiger Kraftstoff. Gleichzeitig werden Raffinerieanlagen immer groesser und leistungsfaehiger konzipiert, um die Rohstoffe in ausreichender Menge verarbeiten zu koennen. Oel und Gas werden kuenftig an immer abgelegeneren Orten und unter immer schwierigeren Bedingungen gefoerdert. Erdgasverfluessigung (LNG = Liquified Natural Gas) und die Verschiffung in die Verbrauchslaender gewinnt gegenueber dem Pipeline-Transport an Bedeutung. Fuer all diese Anwendungen werden immer groessere und leistungsfaehigere Kompressorstraenge benoetigt.

Das neue Test-Center entsteht auf einem 62.000 Quadratmeter grossen Gelaende in Duisburg Hochfeld, direkt neben dem bestehenden Siemens PG-Werksgelaende. 220 Meter lang, 40 Meter breit und 35 Meter hoch wird das neue Gebaeude sein. Fertig gestellt wird die Anlage im Juni 2007, der kommerzielle Betrieb soll bereits im August 2007 starten. Dann koennen gleichzeitig bis zu acht grosse Kompressorstraenge einschliesslich der Antriebe zusammengebaut und getestet werden. Die Investition erhoeht die Wettbewerbsfaehigkeit von Siemens PG im wachsenden Oel- und Gasgeschaeft und sichert damit die Beschaeftigung im Duisburger Werk. Ausserdem entstehen durch das Grossprojekt bis zu 150 neue Arbeitsplaetze im Test-Center und in der Fertigung.

Mit rund 2000 Mitarbeitern, darunter rund 200 Auszubildende, ist der Standort Duisburg Sitz der Zentrale des PG-Geschaeftsgebiets Industrial Applications. In Duisburg sind die Aktivitaeten der Verdichterfertigung konzentriert Ausserdem findet sich hier das Kompetenzzentrum mit Komplettloesungen fuer die Oel- und Gasindustrie sowie die weltweite Service-Zentrale des Geschaeftsgebiets.

Der Bereich Power Generation (PG) der Siemens AG ist eines der fuehrenden Unternehmen im internationalen Kraftwerksgeschaeft. Im Geschaeftsjahr 2005 (30. September) erzielte Siemens PG einen Umsatz von rund 8,1 Mrd. EUR und erhielt Auftraege in einem Umfang von 10,9 Mrd. EUR. Das Bereichsergebnis betrug 951 Mio. EUR. Siemens PG beschaeftigte zum 30. September 2005 weltweit rund 33.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Alfons Benzinger | Pressereferat Power Generation
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/powergeneration

Weitere Berichte zu: Gasindustrie Oel Test-Center Zukunftsmarkt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Elektrische Felder steuern Nano-Maschinen 100.000-mal schneller als herkömmliche Methoden
19.01.2018 | Technische Universität München

nachricht Perowskit-Solarzellen: mesoporöse Zwischenschicht mildert Einfluss von Defekten
18.01.2018 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kongress Meditation und Wissenschaft

19.01.2018 | Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit dem Betriebsrat von RWG Sozialplan - Zukunftsorientierter Dialog führt zur Einigkeit

19.01.2018 | Unternehmensmeldung

Open Science auf offener See

19.01.2018 | Geowissenschaften

Original bleibt Original - Neues Produktschutzverfahren für KFZ-Kennzeichenschilder

19.01.2018 | Informationstechnologie