Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erdungssystem aus Zytel® HTN und Zytel® schützt Lager von Elektromotoren

25.11.2005


Foto: DuPont
Das neue Verbindungsstück AEGIS (links) zur Erdung der Wellen von Elektromotoren enthält acht robuste, hitzebeständige Gehäuseteile und Dichtungen, die aus Technischen Kunststoffen von DuPont spritzgegossen sind. Die Koppelungs-Abschlusskappe (rechts) besteht aus Zytel® HTN. Das schwarze ringförmige Teil, das im Verbindungsstück sichtbar ist, ist der aus Zytel® spritzgegossene Ölschleuderring. Die weiteren Teile befinden sich im Stator, dem äußeren Ring des Verbindungsstücks.


Das neue Erdungssystem AEGIS schützt die Lager von Elektromotoren vor elektrischer Zerstörung durch Ströme in den Motorwellen. Electro Static Technology, ein zur amerikanischen ITWGruppe gehörendes Unternehmen mit Sitz in Mechanic Falls, Maine/USA, stellt das Erdungssystem her und verwendet dafür acht spritzgegossene Gehäuseteile und Dichtungen aus dem glasfaserverstärkten, flammwidrig eingestellten Hochleistungspolyamid Zytel® HTN und aus Zytel®, dem Polyamid 66 von DuPont.

... mehr zu:
»DuPont »Electro »Erdungssystem »HTN »Zytel

Die zweiteilige Abschlusskappe besteht aus dem Polyphthalamid (PPA) Zytel® HTN FR52G30BL. Sie befindet sich im Innern des zusammengebauten Stators. „Dieses Teil muss der Reibungswärme standhalten, die durch den Kontakt mit dem Rotor während der Einlaufphase und bei gelegentlichen Nachfolgearbeiten entsteht“, erläutert William Oh, Business Unit Manager bei Electro Static Technology. Für den Ölschleuderring (das links im Bild sichtbare schwarze ringförmige Teil) sowie für fünf weitere im Stator eingebaute Teile wird Zytel®, ein Polyamid 66, eingesetzt.

Die Teile erfüllen die Anforderung nach einer Kombination aus hoher Steifigkeit, Festigkeit und Zähigkeit. Dazu kommen eine gute Maßbeständigkeit, beim Brandschutz die Einstufung nach UL94 V-0, die Beständigkeit gegen Schäden durch Wellenströme bis 10 A, eine Wärmebeständigkeit für Betriebstemperaturen bis 120 °C und eine hohe Produktivität beim Spritzgießen. Electro Static Technology hat das Erdungssystem für den Dauerbetrieb bei Temperaturen bis zu 120 °C ausgelegt. Die typische Betriebstemperatur ist jedoch nach Angaben von Oh mit etwa 65 °C deutlich geringer.


Beim Spritzgießen ergeben beide Materialien, Zytel® und Zytel® HTN, beständig eine hohe Ausbringung und eine kurze Zykluszeit, wie Dan Hutchens, Präsident des Verarbeiters Molding, Tooling and Design, Inc., Saco, Maine/USA, betont. Das für die Abschlusskappe verwendete Zytel® HTN FR52G30BL bietet gegenüber anderen hoch temperaturbeständigen Kunststoffen den wichtigen Vorteil, dass es in einem wassertemperierten Spritzgießwerkzeug verarbeitet werden kann. Für die weiteren Teile wird Zytel® FR50, ein PA 66, eingesetzt.

„Das AEGIS Erdungssystem stellt einen einfachen und sicheren Weg dar, um die Gebrauchsdauer der Lager in Wechselstrommotoren für drehzahlgeregelte Antriebe zu verlängern“, erläutert Oh. Weil das System einen unterbrechungsfreien Entladungsweg für den in den Wellen solcher Motoren erzeugten Strom bereitstellt, wirkt es der Entstehung von Anschmelzkratern entgegen, die letztlich zu schwerwiegenden Beschädigungen durch Aufrauung und Furchenbildung führen können.

Weitere Informationen über den Hersteller Electro Static Technology sind zu finden unter www.est-aegis.com, über den Verarbeiter Molding, Tooling and Design, Inc. unter www.mtdplastics.com.

DuPont Engineering Polymers produziert und vertreibt Crastin® PBT und Rynite® PET thermoplastische Polyester, Delrin® Polyacetale, Hytrel® thermoplastische Polyesterelastomere, DuPont™ ETPV technische thermoplastische Vulkanisate, Minlon® mineralgefüllte Polyamide, Thermx® PCT Polycyclohexylen-Dimethylterephthalat, Tynex® Filamente, Vespel® Teile und Profile, Zenite® LCP flüssigkristalline Kunststoffe, Zytel® Polyamide und Zytel® HTN Hochleistungspolyamide. Diese Produkte werden weltweit in der Luftund Raumfahrt, im Gerätebau, in der Automobil- sowie der Elektrik- und Elektronik- Industrie, für Verbrauchsgüter, in der allgemeinen Industrie sowie für Sportartikel und viele andere Anwendungen eingesetzt.

DuPont ist ein wissenschaftlich orientiertes Unternehmen. 1802 gegründet, setzt DuPont die Wissenschaften für nachhaltige Problemlösungen ein, die für Menschen allerorts das Leben besser, sicherer und gesünder machen. DuPont ist in über 70 Ländern aktiv und bietet eine breite Palette innovativer Produkte und Dienstleistungen für Branchen wie Landwirtschaft, Nahrungsmittel, Elektronik, Kommunikation, Sicherheit und Schutz, Bauen und Wohnen, Transport und Bekleidung.

Das DuPont Oval, DuPont™, The miracles of science™ und Produktnamen mit der Kennzeichnung ® sind markenrechtlich geschützt für E. I. du Pont de Nemours and Company oder eine ihrer Konzerngesellschaften.

AEGIS ist eine Marke von Electro Static Technology, ein Unternehmen der ITW Gruppe. EP-EU-2005-24-d

Redaktioneller Kontakt: Horst Ulrich Reimer Telefon: ++49 (0) 61 72/87-1297, Telefax: ++49 (0) 61 72/87-1266 E-Mail: Horst-Ulrich.Reimer@dupont.com

Horst Ulrich Reimer | Du Pont
Weitere Informationen:
http://www.dupont.de

Weitere Berichte zu: DuPont Electro Erdungssystem HTN Zytel

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht IT-Kühlung: So schaffen Kleinbetriebe den Sprung in die IT-Profiliga
23.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Plug & Play: Drei auf einen Streich
29.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise