Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens übernimmt dänische Bonus Energy A/S - Einstieg in Windenergie-Geschäft

21.10.2004


Siemens Power Generation (PG) steigt mit der Übernahme von Bonus Energy A/S in das wachsende Geschäft mit Windenergie ein. Eine entsprechende Übernahmevereinbarung wurde heute mit Danregn Vindkraft A/S, dem bisherigen Eigentümer, unterzeichnet. Bonus Energy A/S gehört zu den weltweit fünf größten Anbietern von Windkraftanlagen und erzielt mit 750 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 300 Mio. EUR. Die Akquisition steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden. Das Closing ist für Anfang Dezember 2004 geplant.

... mehr zu:
»A/S »Energie »Turbine »Windkraftanlage

Bonus Energy hat in über 20 Ländern bereits mehr als 5000 Turbinen mit einer Leistung von über 3 Gigawatt (GW) installiert. Eine führende Position nimmt das Unternehmen unter anderem bei den Offshore-Windparks ein, einem Marktsegment, das zunehmend an Bedeutung gewinnt. Bereits 1991 hat Bonus Energy A/S die weltweit erste Offshore-Windfarm geliefert. Den mit einer Leistung von 166 Megawatt (MW) bislang größten Offshore-Windpark im dänischen Nysted hat das Unternehmen ebenfalls errichtet. Neben einem Montagewerk am Unternehmenssitz in Brande, Dänemark, gehört zu Bonus Energy A/S eine neue Fertigung für Rotorblätter im dänischen Aalborg.

"Um den weltweit wachsenden Energiebedarf nicht nur zuverlässig und kostengünstig, sondern auch ressourcenschonend und umweltverträglich zu decken, müssen wir alle Energiequellen nutzen. Die Windenergie wird ein wichtiger Teil in diesem Energiemix sein", erklärte Klaus Voges, Vorsitzender des Bereichsvorstands der Siemens Power Generation. Heute liegt das Weltmarktvolumen für die Windkraft bei etwa 6 Mrd. EUR. Für die kommenden Jahre werden jährliche Zuwachsraten von zehn Prozent erwartet. Wachstumsschwerpunkte sind Europa, die USA und Asien.


"Wir sind sicher, dass wir mit Bonus Energy den richtigen Partner gefunden haben, um an diesem Wachstum zu partizipieren. Wir können nicht nur auf der fortschrittlichen Technik von Bonus aufbauen, sondern auch auf den erfahrenen und hochmotivierten Mitarbeitern des Unternehmens. Zusammen mit der Finanzkraft und den weltweiten Vertriebs- und Marketingaktivitäten von Siemens eröffnen sich unserem Geschäft und damit auch den Mitarbeitern von Bonus viel versprechende Perspektiven", sagte Voges. Bonus mit seinen Werken in Brande und Aalborg wird den Kern der weltweiten Windkraftaktivitäten von Siemens PG bilden. Das neue PG-Geschäftsgebiet "Wind Power" wird seinen Sitz im dänischen Brande haben.

"Der Markt fordert immer umfassendere und komplexere Lösungen. Wir haben in der Vergangenheit erhebliche Forschungs- und Entwicklungsanstrengungen unternommen, um die Technik weiter voranzutreiben. Ich bin davon überzeugt, dass wir als Geschäftsgebiet "Wind Power" der Siemens Power Generation die große Chance haben, uns zu einem der Marktführer in der internationalen Windenergiebranche zu entwickeln", sagte Palle Nørgaard, CEO der Bonus Energy A/S.

Für weitergehende Informationen:

Dr. Stephan Feldhaus, Group Communications, Siemens Power Generation
Telefon: +49 9131 18 7260
Mobil: +49 1709102602
Palle Nørgaard, CEO Bonus Energy A/S
Telefon: +45 99 42 22 22

Der Bereich Power Generation (PG) der Siemens AG ist eines der führenden Unternehmen im internationalen Kraftwerksgeschäft. Im Geschäftsjahr 2003 (30. September) erzielte Siemens PG einen Umsatz von rund 7 Mrd. EUR und erhielt Aufträge in einem Umfang von 7,3 Mrd. EUR. Das Bereichsergebnis betrug 1.171 Mio. EUR. Siemens PG beschäftigte zum 30. September 2003 weltweit mehr als 30.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Bonus Energy A/S ist mit einem Marktanteil von rund 9 Prozent einer der führenden Anbieter von Turbinen für Windkraftanlagen. Bonus mit Sitz in Brande, Dänemark, wurde im Jahr 1980 gegründet und ist heute weltweit der fünftgrößte Hersteller von Turbinen für Windkraftanlagen. Das Unternehmen verfügt im rasch wachsenden Offshore-Markt über eine ausgezeichnete Marktposition. Rund die Hälfte der weltweit in diesem Marktsegment installierten Leistung hat Bonus geliefert. Das Unternehmen befindet sich in Privatbesitz.

Alfons Benzinger | Siemens AG
Weitere Informationen:
http://www.bonus.dk
http://www.siemens.com

Weitere Berichte zu: A/S Energie Turbine Windkraftanlage

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Was riecht denn da? – Elektronische Nase erkennt unterschiedliche Gerüche
26.04.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife
25.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Why we need erasable MRI scans

New technology could allow an MRI contrast agent to 'blink off,' helping doctors diagnose disease

Magnetic resonance imaging, or MRI, is a widely used medical tool for taking pictures of the insides of our body. One way to make MRI scans easier to read is...

Im Focus: Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife

Das Kleben der Zellverbinder von Hocheffizienz-Solarzellen im industriellen Maßstab ist laut dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und dem Anlagenhersteller teamtechnik marktreif. Als Ergebnis des gemeinsamen Forschungsprojekts »KleVer« ist die Klebetechnologie inzwischen so weit ausgereift, dass sie als alternative Verschaltungstechnologie zum weit verbreiteten Weichlöten angewendet werden kann. Durch die im Vergleich zum Löten wesentlich niedrigeren Prozesstemperaturen können vor allem temperatursensitive Hocheffizienzzellen schonend und materialsparend verschaltet werden.

Dabei ist der Durchsatz in der industriellen Produktion nur geringfügig niedriger als beim Verlöten der Zellen. Die Zuverlässigkeit der Klebeverbindung wurde...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Konferenz »Encoding Cultures. Leben mit intelligenten Maschinen« | 27. & 28.04.2018 ZKM | Karlsruhe

26.04.2018 | Veranstaltungen

Konferenz zur Marktentwicklung von Gigabitnetzen in Deutschland

26.04.2018 | Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Weltrekord an der Uni Paderborn: Optische Datenübertragung mit 128 Gigabits pro Sekunde

26.04.2018 | Informationstechnologie

Multifunktionaler Mikroschwimmer transportiert Fracht und zerstört sich selbst

26.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Berner Mars-Kamera liefert erste farbige Bilder vom Mars

26.04.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics