Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

USA setzen weiter auf Atomenergie

27.09.2004


Seit 30 Jahren: Wieder neue AKWs in Planung



Erstmals seit 30 Jahren sollen in den USA wieder neue Kernkraftwerke errichtet werden. Das meldet die QC-Times unter Berufung auf Meldungen des Energieunternehmens Entergy, Dominion Resources und Exelon, Eigner der Quad City Nuclear Generating Station. Die Unternehmensleitung spricht von einer Renaissance der Kernenergie, die Umweltschützer sprechen von einer drohenden Massenvernichtungswaffe.



Angst vor explodierenden Stromkosten und Versorgungsengpässen lassen die Betreiber der Elektrizitätswerke erneut dazu übergehen auf Kernenergie zu setzen. Michael Wallace, CEO von Constellation Energy und Teil des Exelon-Konsortiums sowie Betreiber von fünf AKWs sieht sich insofern gestärkt, als die Antiatombewegung in den vergangenen acht bis zehn Jahren stark nachgelassen hat. Umweltgruppen wie Greenpeace haben allerdings auf die Pläne der Energiekonzerne prompt reagiert: AKWs seien zu teuer, produzieren zu viel radioaktiven Müll. Darüber hinaus könne es zu gefährlichen Unfällen wie etwa einer Kernschmelze kommen, außerdem sind Kernkraftwerke prädestinierte Angriffsziele von Terroristen.

Umweltgruppen kritisieren vor allem, dass Atomkraft als Argument zur Verhinderung der globalen Erwärmung herangezogen wird. "Wir glauben ernstlich, dass es in den kommenden Jahren zum Bau neuer Anlagen kommen wird", so William Nick Timbers, CEO von USEC, dem weltweit einzigen Anbieter von nuklearen Brennstäben aus der ehemaligen Sowjetunion. Nach Gallup-Untersuchungen zum Thema "Atomkraft" sind angeblich 56 Prozent der Amerikaner dafür, allerdings wollen nur 37 Prozent Atomkraftwerke in ihrer Nähe. Die Energieexperten der internationalen Atomenergiebehörde IAEA haben errechnet, dass die Energiegewinnung für etwa ein Drittel des globalen CO2-Ausstoßes verantwortlich ist. Atomenergie soll damit etwa 600 Mio. Tonnen CO2 jährlich verhindern. Atomkraftgegener wenden allerdings ein, dass die Endlagerung der Brennstäbe und anderen radioaktiven Materials immer noch ein riesiges Problem darstellt. 70.000 Tonnen Atommüll lagern in den USA in den Yucca Mountains in Nevada. Dies sorgt seit Jahren für politische Auseinandersetzungen.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.qctimes.com

Weitere Berichte zu: AKWs Atomenergie CEO Kernenergie Kernkraftwerk

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Seilzugsensor MH60 – erfolgreicher Einsatz in rauer Umgebung
20.04.2018 | WayCon Positionsmesstechnik GmbH

nachricht Treiber für Digitalisierung von Industrieanlagen: ABB, HPE und Rittal stellen Secure Edge Data Center vor
20.04.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics